> > > > Real tauscht iPhone-Netzeile aus

Real tauscht iPhone-Netzeile aus

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDie Supermarktkette real hatte diese Woche das Apple iPhone 4 mit 32 GB Speichervolumen für 739 Euro verkauft. Das iPhone war nach diesem Angebot im Onlineshop schnell ausverkauft. Nun stellte sich aber heraus, dass die mitgelieferten Netzteile ein Sicherheitsrisiko darstellen und sich bei Betrieb entzünden könnten. Via Pressemitteilung wurde nun den Käufern mitgeteilt, dass diese die mitgelieferten Netzteile kostenlos austauschen können. Den Angaben von real zufolge hat ein Lieferant die Geräte mit den "falschen Netzteilen" versendet. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa sind rund 600 Kunden von diesem Vorfall betroffen. Ab dem 10. November will der Händler die Original-Netzteile bereithalten und in den Filialen austauschen. Jeder Kunde, der keine Filiale aufsuchen möchte, kann alternativ einen Postversand veranlassen. In diesem Fall bittet real um einen Anruf der kostenfreien Hotline 0800/5035418. Der Vertrieb des iPhones wurde bei real mit sofortiger Wirkung eingestellt.

Original Pressemitteilung von real:

"real,- bittet Kunden, die in dieser Woche ein iPhone 4 bei real,- erworben haben, das Netzteil in einem real,- Markt ihrer Wahl gegen ein Original-Netzteil umzutauschen, das ab dem 10. November zur Verfügung steht. Kunden, die keine Möglichkeit haben, einen real,- Markt aufzusuchen, können das Original-Netzteil ab dem 10. November auch kostenlos per Post zugesandt bekommen."

 Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Ich frage mich was die da für Netzteile mitgegeben haben und warum keine originalen von Apple.
#2
customavatars/avatar46559_1.gif
Registriert seit: 04.09.2006
Saalbach Hinterglemm
Stabsgefreiter
Beiträge: 372
das frag ich mich auch.
erinnert mich an den fall von penny markt, die haben vor 1 2 jahren ebenso iphones verkauft, da war das netzteil ebenso ein fernost produkt und die geräte waren jailbreaked^^
#3
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1654
Da Real kein offizieller Apple Partner ist, könnte man vermuten dass die Geräte aus dem europäischen Ausland stammten und durch das Handelsunternehmen nach Deutschland importiert wurden (wofür auch der geringere Preis sprechen dürfte). Je nach Herkunftsland muss dem Gerät dann ja ein deutsches Netzteil beigelegt werden, damit man es überhaupt in Deutschland an der Steckdose laden kann. Das ist dann aber nicht unbedingt ein original Apple Netzteil, wenn das Gerät gar nicht für den Deutschen Markt produzuiert wurde legt Apple ja auch keins dazu ;)
#4
customavatars/avatar46559_1.gif
Registriert seit: 04.09.2006
Saalbach Hinterglemm
Stabsgefreiter
Beiträge: 372
weiters muss es sich wie es damals penny markt schon machte, gar nicht um ein freies, sondern auch um ein gejailbreaktes iphone handeln.
man kauft dabei auch alle nachteile mit ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]