> > > > NVIDIA erkämpft Marktanteile von AMD zurück

NVIDIA erkämpft Marktanteile von AMD zurück

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDas Marktforschungsunternehmen Jon Peddie Research hat jetzt die Zahlen für die Entwicklung des Grafikkartensegments (inklusive integrierter Lösungen) im dritten Quartal 2010 vorgelegt. Demzufolge sind die Verkäufe insgesamt im Vergleich zum vorherigen Quartal leicht (um ein Prozent) zurückggegangen. Dabei konnte der Desktop-Markt zwar deutlich - und zwar um 8,4 Prozent - zulegen, der Rückgang im Notebook-Bereich hat das jedoch mehr als ausgeglichen. Hier spielt vermutlich auch schon die Umorientierung der Käufer auf Tablets eine gewisse Rolle. 

Die stärksten Einbußen musste AMD hinnehmen, im Vergleich zum vorherigen Quartal wurden 11,4 Prozent weniger Einheiten verkauft, der Marktanteil sank um 2,7 Prozent auf 22,3 Prozent. Intel behauptet dank integrierter Grafiklösungen die traditionelle Marktführerschaft und konnte den Marktanteil sogar auf 55,6 Prozent ausbauen. Auch NVIDIA stand etwas besser da als im vorherigen Quartal, der Marktanteil der Kalifonierund hat um 0,5 Prozent auf 21,2 Prozent zugelegt. Hier spielte sicher eine Rolle, dass das Unternehmen nach dem zähen Fermi-Start mit GeForce GTX 460 und GTS 450 wieder konkurrenzfähige Mainstream-Grafikkarten anbieten kann.

AMD erklärt den doch deutlichen Absatzrückgang mit schwächerer Nachfrage und OEMs, die ihre GPU-Lagerbestände reduzieren. Auch hätten Versorgungsengpässe einige Kunden zu NVIDIA wechseln lassen.

marktanteile_grafikkarten_q3_2010

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Man kann es mit dem Deuteln von Zahlen aber auch übertreiben. Sicherlich ist alles richtig, was hier steht, aber bedeutet das auch was? Im Vergleich zum gleichen Quartal im Vorjahr hat AMD nämlich trotzdem zugelegt und Nvidia entsprechend verloren. Ich würde eher sagen, dass es bei Nvidia wieder bergauf geht, aber ein großer Sieg ist das noch nicht.
#2
customavatars/avatar20600_1.gif
Registriert seit: 11.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Zitat
Hier spielte sicher eine Rolle, dass das Unternehmen nach dem zähen Fermi-Start mit GeForce GTX 460 und GTS 450 wieder konkurrenzfähige Mainstream-Grafikkarten anbieten kann.


Daran wage ich zu Zweifeln.
ATI Produziert aktuell etwa 750.000 HD58xx Chips pro Jahr.
Stehen wir Nvidia die gleiche Menge an Fermi-Chips zu, was durchaus realistisch ist.

Die Studie geht von insgesamt 473 Millionen verkaufter Chips aus. D.h. die \"High-End\" Karten machen von diesem Markt gerade mal 0,3 % aus!
Auf die Markanteile hat das keinen Einfluss!

Hier spiegeln sich Dinge wie Ion 2 oder AMDs xxxG-Chipsätze wieder.
Auch der Einzug von AMD ins \"Netbook\" geschäft spielt hierbei eine Rolle da diese alle mit HD3200 Chips bestückt sind.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]