> > > > Tablets sehen rosigen Zeiten entgegen

Tablets sehen rosigen Zeiten entgegen

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newMit dem iPad scheint Apple einen Trend losgetreten zu haben, wie die IT-Welt ihn ähnlich vor einiger Zeit mit den Netbooks erlebte. Eine Gerätekategorie, die bis dato nur ein Nischendasein fristete, rückt plötzlich in den Fokus der Mainstream-Käufer. Tablets gab es schon lange vor dem iPad, doch konnten sie sich (u.a. wegen den höheren Kosten im Vergleich zu Notebooks) nicht durchsetzen. Mit dem iPad-Boom hat sich das nach anfänglichen Zweifeln von Fachpresse und Konsumenten schnell geändert. Tablets (bzw. genauer gesagt Slates, also Tablet-PCs ohne ergänzende Tastatur) sind plötzlich ungemein nachgefragt - und das, obwohl bisher viele der angekündigten Konkurrenzprodukte zum iPad noch gar nicht verfügbar sind.

Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat jetzt Schätzungen veröffentlich, wie sich dieser Trend weiter entwickeln wird. Diesen Zahlen zufolge sollen schon in diesem Jahr knapp 20 Millionen Tablets verkauft werden. Für 2011 ist ein Wachstum um 181 Prozent zu erwarten, 2012 sollen sich die Verkäufe nochmals verdoppeln. 

Dabei ist davon auszugehen, dass dieses gigantische Absatzwachstum bei den Tablets auf Kosten anderer Modellkategorien gehen wird. Besonders Netbooks, die ein relativ ähnliches Nutzungsspektrum abdecken, dürften davon betrofen sein. Denn die Preise der Tablets werden deutlich sinken und laut Gartner innerhalb der nächsten beiden Jahre unter die 300 Dollar Grenze fallen. Smartphones und reguläre Notebooks sollen hingegen vom Tablet-Boom weniger betroffen sein - denn diese Geräte decken deutlich unterschiedene Einsatzszenarien ab. 

Worldwide Media Tablet Sales to End Users (Thousands of Units)

 

2010 Sales

2011 Sales

2012 Sales

2013 Sales

Media Tablets

19,490

54,781

103,425

154,150

Source: Gartner (October 2010)

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2205
Ein neuer Trend ist wohl rentabler, als die vorhandene Kategorie auf Vordermann zu bringen. Ich bin fasiniert von diesen kleinen Langläufern, aber es gibt bisher kein Netbook, welches meine Bedürfnisse erfüllt: Eine vernünftige Leistung zum vernünftigen Preis bei brauchbarer Akkulaufzeit (1 Arbeitstag) und ein vernünftiges Display.
Wies scheint, wird das Notion Ink Adam erstmals alle meine Bedürfnisse erfüllen. Nur leider muss ja die ach so unpraktische Tastatur weg, weil der \"Trend\" Slates sind. Die Hardware in einem Netbook und ich währe glücklich!

Trotzdem sind die Zahlen recht optimistisch, viele iPad Besitzer sind ja zu dem Ergebnis gekommen, dass das Pad keins der alten Geräte ersetzt. Also nur ein weiteres Spielzeug, Handy und Notebook muss man immernoch haben. Also bleiben Slates wohl ein Luxusprodukt für Leute, die sonst schon alles haben. Wenn die Preise jedoch wirklich in den 300$ Bereich für durchdachte Geräte fallen, dann sehe ich eine Zukunft. Jedoch kann man für den Preis keine wirklichen Innovationen erwarten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]