> > > > Intel mit Rekordumsatz im dritten Quartal 2010

Intel mit Rekordumsatz im dritten Quartal 2010

Veröffentlicht am: von

intel3Die Finanzkrise war auch für den IT-Bereich ein Dämpfer, doch seit einiger Zeit lassen zumindest die Quartalsergebnisse von Intel davon nichts mehr erkennen. Bereits im Sommerquartal konnte das Unternehmen sein bisher bestes Quartalsergebnis vorweisen. Im dritten Quartal wurde das nochmals getoppt. Erstmalig überstieg der Quartalsumsatz die 11 Milliarden Dollar, er lag bei 11,1 Milliarden Dollar. Im Jahresvergleich entspricht das einer Steigerung von 18 Prozent. Rekordumsätze gab es bei Mobilprozessoren und Server-CPUs. Bei Atom-Prozessoren und -Chipsätzen scheint es hingegen eine Trendumkehr zu geben, der Umsatz in diesem Bereich brach um vier Prozent ein.

Intels Präsident und CEO Paul Otellini äußerte zu den Quartalsergebnissen wie folgt: "Der Umsatz und das operatives Ergebnis von Intel ist im dritten Quartal so hoch wie noch nie. Die Treiber für das Ergebnis sind eine solide Nachfrage von Geschäftskunden, das Angebot unserer führenden Produkte und ein anhaltendes Wachstum in den Emerging Markets. Wir sehen auch weiterhin eine gesunde weltweite Nachfrage nach Computern aller Art. Zudem freuen wir uns ganz besonders auf die nächste Prozessor-Generation mit dem Codenamen Sandy Bridge und die vielen neuen unterschiedlichen Geräte mit unserem Intel® Atom™ Prozessor wie zum Beispiel Fernseher und Set-Top-Boxen mit Google TV und verschiedene Tablets auf Basis der Betriebssysteme Windows, Android und MeeGo."

Für das vierte Quartal 2010 geht Intel von einem weiteren Umsatzrekord aus, es wird mit einem Umsatz von etwa 11,4 Milliarden Dollar gerechnet.

Die Zahlen zu Intels drittem Quartal:
  • Umsatz 11,1 Milliarden Dollar
  • Bruttogewinnmarge 66%
  • Operatives Ergebnis 4,1 Milliarden Dollar
  • Nettogewinn 3,0 Milliarden Dollar
  • Gewinn pro Aktie 0,52 Dollar

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8327
Freut mich für Intel, hoffentlich können sie mit der Kohle ihre technische Überlegenheit weiter ausbauen.
#5
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Und was hast du als Kunde davon wenn Hardware zu überzogenen Preisen verkauft wird?
#6
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8327
Überzogene Preise? Wo das denn? Nur weil AMD ihren Mist für Dumping-Preise auf den Markt wirft, damit es überhaupt jemand kauft und sie nicht komplett untergehen, sind Intels Preise jetzt auf einmal überzogen? Verstehe ich nicht, ich finde die sehr fair für das gebotene.
#7
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Naja, offenbar die Zeiten nicht miterlebt in denen eine Mittelklasse CPU von Intel 1000 DM gekostet hat...
#8
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5654
Was interessieren Preise von 1999?
#9
customavatars/avatar21667_1.gif
Registriert seit: 08.04.2005
Erlangen
Ü35 - Waküclub
Beiträge: 8817
@ Turbostaat: Relativ sinnbefreit, hier mit bornierten Intel-Freaks zu diskutieren. :fresse:
#10
customavatars/avatar121296_1.gif
Registriert seit: 12.10.2009
Dresden
Bootsmann
Beiträge: 649
ja das intel dieses jahr hammer umsatz hat das weiß ich schon seit...4monaten...nur da war es noch bissel weniger....


INTEL AN DIE MACHT...bin überzeugter INTEl nutzer....


WEITER SO
#11
customavatars/avatar117258_1.gif
Registriert seit: 27.07.2009
G-Hole nähe Heidelberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Sind heute trotzdem gefallen, wahrscheinlich war es den Analysten und Bankern wieder nicht genug...

Kriminell ist das trotzdem nicht. AMD konnte sich erst richtig mit Lizenznachbauten der 8086 und 8088 am Markt festsetzen, bis sie ein anno 1986 keine mehr herstellen durften, da sie trotz ausgelaufener Lizenz weiterproduziert haben. Erst danach kam dann mit dem K5 eine Eigenentwicklung.

Also nicht gleich alles mal als schlecht darstellen, da Intel seine Überlegenheit ausnutzt. Verglichen mit Umsatz und Gewinnzahlen ist AMD eher ein Zwerg, das ewige Hin und her à la David vs. Goliath wird wohl weiteregehn, jede Seite hat ihre eingefleischten Anhänger und daran wird man wohl kaum etwas ändern können.
#12
customavatars/avatar107637_1.gif
Registriert seit: 31.01.2009
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7695
Also ich muss schon Lord Helmchen Recht geben................Millionen Kunden können sich nicht irren. Aber das sollte man nicht mit \"bornierten AMD Freaks\" diskutieren. Geiz ist halt nicht immer geil!!
#13
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Intels illegale Methoden ziehen sich wie ein roter Faden durch die letzten 20 Jahre IT Welt, wer da auch noch jubelt und das toll findet. Kein Kommentar. Aber würdet ihr eine Firma haben und eure Konkurrenz würde ständig gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen und euren Gewinn damit mindern so würden hier aber ganz dicke Krokodilstränen fließen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]