> > > > Einwohnermeldeämter geben Privatdaten an Dritte weiter

Einwohnermeldeämter geben Privatdaten an Dritte weiter

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_new

Das Datensammeln im digitalen Zeitalter scheint kein Ende zu nehmen. Nach Facebook, Google Street View und Co scheint nun selbst die öffentliche Hand ein eher locker anmutendes Verhältnis zu den privaten Daten der Bürger zu pflegen. So soll es einen regelrechten Handel mit Adressen und anderen empfindlichen Datensätzen geben, berichtet das ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO. "Es kommt schon vor, dass mit einer Anfrage 1000 Adressen vermittelt werden", teilte die zuständige Abteilungsleiterin im Bürgeramt Berlin, Klaudia Zurth, dem Magazin mit. Fünf bis fünfzehn Euro verlangen die zuständigen Behörden demnach für eine Adresse und geben diese auf Anfrage an teils dubios anmutende Firmen zu Werbezwecken weiter.

Nach aktuellem Kenntnisstand duldet das zuständige Bundesministerium die Weitergabe der Daten. Auf Nachfrage wurde jedoch mitgeteilt, man werde prüfen, inwieweit bei Melderegisterauskünften die beschriebenen Interessen der Allgemeinheit und des einzelnen Meldepflichtigen neu austariert werden müssen. Die Firma EURO-PRO, die Bonitätsprüfungen von Privatpersonen und Firmen anbietet, bestätigte den geschilderten Sachverhalt in Form einer schriftlichen Erklärung: "Anschriftenermittlungen werden beispielsweise durchgeführt, wenn Personen bzw. Firmen unbekannt verzogen sind." Der Konzern hatte zahlreichen Verbrauchern schriftlich mitgeteilt, dass man ihre Andresse ermittelt habe und diese an Firmen der "Versandhandels-, Versicherungs- und Telekommunikationsbranche" weitergeben werde.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar29714_1.gif
Registriert seit: 12.11.2005
Fulda
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1528
Natürlich ist das zum kotzen. Nur glaubt nicht, dass andere Staaten das nicht auch machen .....
#10
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
der punkt ist ja nicht das andere staaten das nicht auch machen sondern viel mehr das heuchlerische drum herum was ja in Deutschland beispiellos ist, da werden gesetze gemacht wegen Google Street View, hier wird gelabert dort wird gelabert und am ende sind se selbst die größten daten dealer.

Da wird aber auch mal so ganz nebenher heelerware gekauft um an ein paar steuerhinterzieher zu kommen, alles kein problem solang der Staat das tut, dich dürfte dabei allerdings keiner erwischen, egal aus welchem hintergrund heraus.
Würdest du dir illegal gestolene daten beschaffen (heelerei) um herauszufinden welcher perverse sack dein kind missbraucht hat, du bekämst eine vor den latz, aber wenn der staat durch heelerware ein paar millionen machen kann, dann ist das ok.
Mit der weitergabe von privaten daten ist das nichts anderes.

Ganz ehrlich, wir Deutschen sind doch aber auch selber schuld, lassen uns alles gefallen und rennen jedem hinterher der nur laut genug schreit (Adolf lässt grüßen) oder haben schon nach wenigen wochen vergessen was schief läuft, die nächste schlagzeile und alles zuvor wird verdrängt.
In anderen ländern macht der Bürger nicht nur das maul auf sondern geht auch auf die Strasse, nicht nur mit schildchen in der hand.

Allerdings ist die news keine news, selbst ich hab das vor wochen in der glotze schon gesehen, und ich schau weiß gott nicht viel fern ;)
#11
Registriert seit: 17.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 388
Das mit ELENA ist schon bekannt nur was tun? Da es sogar von Beamten erhoben wird die per Gesetz nicht Arbeitslos werden können und damit nie einen Grund für ELENA hätten sagt alles.
#12
customavatars/avatar40346_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
Erfurt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1304
Zitat
Ganz ehrlich, wir Deutschen sind doch aber auch
selber schuld, lassen uns alles gefallen und rennen jedem hinterher der nur laut genug sch...


***Komplett unterschreib***

Das kommt dabei raus, wenn unsere gewählten Volksvertreter das tun was für sie das beste ist! Aber es kratzt ja keinen. Da wird öffentlich Heelerware gekauft, nen zweites Konto natürlich staatl. gefördert zur Altersvorsorge eröffnet, Zuwachs bei Krankenversicherungsbeiträge nur auf Arbeitnehmer geschultert, gegen Wahlversprechen verstoßen oder Tschernobyl unter den Tisch gekehrt. Es ist auch völlig egal welche Partei man wählt weil überall das gleiche passiert: finanzielle Endzeitstimmung

Und warum? Weil keiner mehr auf die Straße geht, wenn er beschissen wird! In Stuttgart werden rechtschaffene Bürger nieder geknüppelt und verletzt, die es nicht einsehen Milliarden in ein Prestigeprojekt zu investieren was keiner braucht. Alles mit der Legitimation des Staates! An die HRE will ich gar nicht denken...

Aber so ist das halt, wenn keiner mehr den Mund aufmacht...
#13
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
na machen wir uns da mal nichts vor, auch Stuttgart 21 ist in spätestens 3 wochen aus dem gedächtniss der öffentlichkeit verschwunden und wird höchstens noch an Sylvester, wenn der Jauch den Jahresrückblick macht nochmal für 15 minuten ins gedächtniss zurück gerufen... ach stimmt ja, da war ja was.... 5 minuten drauf ists dann aber auch schon wieder gestrichen aus dem gedächtniss.
Erschreckend wie leicht wir doch zu manipulieren sind durch Median und co. und der Staat bzw die politiker wissen das und nutzen das auch, abwarten, in wenigen tagen kommt wieder irgend eine bescheuerte idee irgend eines Politikers oder sonst irgend was, damit sich die medien darauf stürzen und brissante themen wie Stuttgart 21 aus den Median verschwinden.... hat immer geklappt, wird immer klappen....
#14
Registriert seit: 19.06.2007
Halle/S
Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Und da wird immer über die STASI und den Unrechtsstaat DDR hergezogen...

Als meine damalige Freundin, und jetzige Frau, vor einigen Jahren zwei Straßen weiter zu mir zog, hatte sie einige Wochen später Post von der GEZ an meine Adresse bekommen. Und das ohne sich umzumelden...
Da hat die GEZ die Daten von Quelle gekauft. Von den Gebühren selbstverständlich!
#15
Registriert seit: 19.06.2007
Halle/S
Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Nachtrag:

Aber dazu passt auch folgende Meldung von Spiegel-online:
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,721207,00.html#ref=rss

Wir sind ja selber schuld...
#16
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
Das überrascht dich jetzt aber nicht wirklich, oder?

Auch dies wird der IPhone jünger gerne in kauf nehmen, wenn ein BS (Windoof) nachhause Telefoniert ist das der anfang des Weltuntergangs, wenn das Apple IPhone dies tut dann geht das schon in ordnung *gg*

Ironie der dinge
#17
customavatars/avatar27238_1.gif
Registriert seit: 12.09.2005
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3151
Jaja diese GEZ auch Made in Germany *würg*

Wünsche den Mitarbeitern/Chefs die Pest an den Hals :)

Die Krallen (vom DE Adler) wurden abgetrennt

Ergo: Der Deutsche Bürger lässt sich alles gefallen...

Schöne neue Welt!

mfg
#18
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
Dann wurden die krallen aber schon vor sehr langer zeit abgetrennt, wir Deutschen hatten schon immer die neigung uns alles gefallen zu lassen und weg zu sehen.
Aufschreie sind in der breiten masse schon im ersten drittel des letzten jahrhunderts nach kurzer zeit verstummt und erst als uns der Himmel auf den kopf gefallen ist....
Naja, anderes thema....
Wie gesagt... wir sind selber schuld und es scheint unmöglich das sich das irgendwann ändert, denn leute die den mund aufmachen verschwinden ja eh recht schnell in der vergessenheit, neue News, vorheriges problem schon vergessen und verdrängt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]