> > > > NVIDIA als möglicher Auftraggeber bei Globalfoundries

NVIDIA als möglicher Auftraggeber bei Globalfoundries

Veröffentlicht am: von
globalfoundries

Globalfoundries ist heute einer der größten unabhängigen Auftragshersteller für die Chipfertigung. Hervorgegangen aus den ehemaligen Fabs von AMD, wird das Unternehmen heute vom Hauptaktionär Abu Dhabi und noch zu Teilen von AMD selbst geleitet. Für den zweitgrößten Hersteller von Grafikchips NVIDIA war die Beteiligung AMDs immer der Hauptgrund, eine Kooperation auszuschlagen; man werde, so hieß es sinngemäß vor einem Jahr, nicht bei der Konkurrenz fertigen. Darf man jedoch den aktuellen Gerüchten Glauben schenken, scheint sich nun erstmals eine Trendwende abzuzeichnen.

Laut den Kollegen von Semiaccurate haben die beiden Branchengrößen vor einigen Tagen einen Vertrag unterzeichnet, der die Vergabe von Aufträgen NVIDIAs an Globalfoundries regelt. Die konkrete Fertigung von GPUs siehe dieser aber vorerst nicht vor. Momentan vermutet man eher, dass NVIDIA die Fertigung des Tegra-Chips und anderen, auf der ARM-Architektur basierenden Chips, von TSMC zu Globalfoundries verlagert. Mögliche Argumente für den Wechsel zur ehemaligen Konkurrenz könnte die problembelastete Fertigung bei TSMC sein. In letzter Zeit mehrten sich die Meldungen, das Unternehmen habe teils massive Probleme bei der Herstellung von Chips mit einer Strukturbreite von 40nm oder weniger. Ebenso hätte Globalfoundries angeblich noch Kapazitäten für die Fertigung im 28nm-Verfahren übrig, die eine sehr kosteneffiziente Herstellung des Tegra erlauben würde, und beherrsche die seinerzeit vom AMD entwickelte SOI-Fertigung zur Verkürzung der Schaltzeiten und Reduzierung der Leistungsaufnahme durch die Verminderung von Leckströmen.

Allerdings sollte man Gerüchte stets mit Vorsicht genießen, endgültige Klarheit wird nur eine offizielle Pressemeldung schaffen können.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Ich hoffe die kaufen im Moment nicht zu viel, sonst würde das den Preis nach oben drücken...
#2
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2746
Der zweitgrösste GPU Hersteller? Der drittgrösste nicht?
Erstmal massenmarkttaugliche Produkte machen dann können die die Fertigung wieder ankurbeln... Die brauchen jetzt Geld sonst machen die in den nächsten Jahren wieder nur halbe Sachen.
#3
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4576
Wer is denn dann der größte GPU hersteller ? Amd oder Intel ? (Wobei kann man intel da eigentlich dazuzählen ?
#4
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2746
Intel ist der grösste AMD der zweitgrösste NV der drittgrösste. Natürlich in bezug auf Marktanteile. In Bezug auf produzierte GPU\'s dürfte NV noch vor AMD liegen.
Intel ist mit den INTEL GMA der grösste (auch das sind GPU\'s berechnen ja schliesslich auch ein Bild ;))
#5
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 843
Richtig so, das nenne ich mal einen fairen Wettbewerb, jeder soll da produzieren wo es am besten ist. Hoffe auch, dass Nvidia nicht mehr so eingebildet bleibt und die dummen Scherze über Intel sein läßt.
#6
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1022
was haben die denn über intel gesagt?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]