> > > > 1&1 streicht Smartpad wieder

1&1 streicht Smartpad wieder

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDer Internetdienstleister 1&1 hat angekündigt, sein SmartPad wieder vom Markt zu nehmen. Der Tablet-PC wurde erst im Juli 2010 veröffentlicht. Das SmartPad sollte als Konkurrenzprodukt zum iPad von Apple verkauft werden. Es wurden ein 7-Zoll-Touchscreen, ein 500 MHz schneller ARM11-Prozessor und 256 MB Arbeitsspeicher verbaut. Des Weiteren stand ein WLAN-Modul zur Datenübertragung zur Verfügung. Jeder Neukunde, der einen neuen DSL-16000-Vertrag bei 1&1 abgeschlossen hatte, erhielt gratis das SmartPad dazu. Für etwa 300 Euro konnten Bestandskunden das Gerät erwerben. Die Eigenentwicklung verkaufte sich aber sehr schleppend - als Grund wurde angegeben, dass es inzwischen viel bessere Geräte auf dem Markt gäbe. United Internet hatte etwa 25.000 Stück beim Hersteller NEC in Asien bestellt. Laut dem Unternehmen werden die letzten Geräte im September 2010 an die Kunden ausgeliefert. Danach wird das SmartPad nicht mehr zum Verkauf stehen. In Zukunft will das Unternehmen aber nicht auf Tablet-PCs verzichten. Allerdings betonte der Unternehmenschef Ralph Dommermuth, dass künftig keine Eigenentwicklungen mehr angeboten werden, sondern nur noch Geräte anderer Hersteller.

SmartPad-2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar133768_1.gif
Registriert seit: 28.04.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 182
das war auch irgendwie abzusehen, dass das smartpad keinen grpßen erfolg haben wird, bei der starken konkurrenz.
ich hoffe sie lernen daraus und nächstes mal kommt dann was richtiges
#2
customavatars/avatar114674_1.gif
Registriert seit: 11.06.2009
~ Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2484
Nunja das es ein reinfall wird war ja irgendwie klar :p Mal schauen was da noch kommt ich erwarte nicht viel :>
#3
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5696
War wohl doch nicht so smart, das Smartpad.
#4
customavatars/avatar120210_1.gif
Registriert seit: 22.09.2009

Matrose
Beiträge: 11
das nenn ich mal ein geniales eigentor^^
#5
customavatars/avatar94483_1.gif
Registriert seit: 07.07.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Wie kann man ein Android-basiertes Pad entwickeln, worauf es keinen Android-Markt gibt???
Totgeburt! Ich bin 1&1 Kunde seit vielen Jaheren und hätte es nicht für nen Fuffi gekauft ;)
#6
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Die Dinger sind ja eigentlich auch nutzlos ;)
#7
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Naja meines erachtens auch, wenn man sich jedoch mal ansieht wieviel Leute sich ein iPad kaufen, weil sie es....\"brauchen\" finden sehr viele Leute die Dinger doch nicht so nutzlos. Vlt. kann man sie ja auch im Bundestag verwenden hihi *wink*

MFG Jubeltrubel
#8
customavatars/avatar83953_1.gif
Registriert seit: 01.02.2008
/dev/home/
Oberbootsmann
Beiträge: 795
Armer Marcel_Davis... vllt leiht Steve Jobs ihm ein Eipätt =)
#9
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5696
Wenn ich den Typen sehe muss ich jedes Mal kotzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]