> > > > Facebook bald mit automatischer Gesichtserkennung

Facebook bald mit automatischer Gesichtserkennung

Veröffentlicht am: von

facebookPro Monat werden rund sechs Milliarden Fotos auf Facebook hochgeladen (wir berichteten) und täglich kommen fast 100 Millionen neue Bilder hinzu. Um das Taggen von Personen auf den Bildern zu vereinfachen, führte das Netzwerk nun eine automatische Gesichtserkennung ein – zunächst allerdings nur für einen kleinen Nutzerkreis. Ähnlich wie es schon seit Längerem Kompaktkameras können, sucht die Software die einzelnen Fotos automatisch nach Gesichtszügen ab. Der Nutzer muss nur noch wenige Buchstaben eintippen, bis der zu verlinkende User aus der Freundesliste ausgewählt werden kann. Facebook wertet damit seinen Foto-Bereich weiter auf und vereinfacht die Benutzung. Auch Hardwareluxx ist seit einigen Monaten auf Facebook vertreten: Die Fan-Seite finden Sie unter diesem Link.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
wenn man überlegt dass die mit java arbeiten um ihre daten zu verwalten und pro tag etwa 18TB dazu kommen ist das schon eine beachtliche Leistung was die betreiben.. :)
#2
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
finde es sowieso erstaunlich.. hoffentlich gibt es bald einen \"Facebook-Connect\" fürs studivz ^^ dann brauch ich nur einen account :P
#3
customavatars/avatar11560_1.gif
Registriert seit: 28.06.2004
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 318
naja man muss sich ja net beider seite anmelden... ich hab mein VZ Account und das reicht. myspce und co können mir gestohlen bleiben hab da echt sinnigeres zutun als auf zichseiten irgendwas zu lesen / schreiben
#4
customavatars/avatar11560_1.gif
Registriert seit: 28.06.2004
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 318
nicht bei jeder seite anmelden, wollte ich schreiben.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ja bin z.B. auch nur bei meinVZ, also Facebook ist mir eh ein bisschen suspekt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]