> > > > Western Digital wächst zum größten Festplattenhersteller heran und überholt Seagate

Western Digital wächst zum größten Festplattenhersteller heran und überholt Seagate

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

wdBisher war Seagate der weltweit größte Festplattenhersteller. Nachdem aber Western Digital seine Zahlen vom ersten Quartal 2010 veröffentlichte, ist dies nicht mehr der Fall. Im ersten Quartal lieferte Western Digital 800.00 Festplatten mehr als sein Konkurrent Seagate aus. In der nächsten Zeit wird sich zeigen, ob Seagate den Vorsprung wieder aufholen kann. Zuletzt hatte Seagate den Festplattenhersteller Maxtor gekauft, um sein Produktportfolio zu erweitern. Bisher hat sich allerdings der Kauf noch nicht als sehr lohnend herausgestellt, da die Verkaufszahlen trotzdem weiter sanken. Geschäftsführer John Cyne von Western Digital glaubt in Zukunft an einen weiteren Zuwachs im Festplattenbereich.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar29714_1.gif
Registriert seit: 12.11.2005
Fulda
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1528
Ist ja klar, dass sich der Kauf von Maxtor nicht wirklich lohnt. Maxtor hatte und hat eben nicht gerade den besten Ruf. Da hilft auch der Name \"Seagate Moxtor\" nix.

Und im Moment hat WD wirklich ein super Produktportfolio mit klasse Preisen.
#6
Registriert seit: 24.05.2009
Hessen, Bergstraße, B-Town
Kapitänleutnant
Beiträge: 1827
im mom steh icha uch mehr auf samsung =)
#7
customavatars/avatar98958_1.gif
Registriert seit: 18.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 798
WD ist, was das P/L verhältnis, qualität & performance angeht, immer noch die erste wahl !!!

SAMSUNG macht zwar auch ganz gute HD´s, nur ist leider bei denen die serienstreuung zu groß !

von SEAGATE brauchen wir erst gar nicht zu reden, denn die bauen die letzten jahre sowieso nur schrott ! (hohe ausfallquoten, sehr starke vibrationen etc.)
#8
customavatars/avatar128360_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
nähe Idstein/Hessen
Gefreiter
Beiträge: 41
also ich hab mit wd bisher nur schlechte erfahrungen gemacht: 3hdd´s und keine hielt länger als 2 jahre durch, momentan bin ich mit samsung sehr zufrieden, seagate verbaue ich auch gerne.
#9
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Und da sieht man, jeder hat seinen eigenen Liebling.
Ich habe derzeit gegen keinen was mir ist bisher eine WD platte kaputt gegangen (Nach 5j - also OK) und eine Samsung bei der Lieferung...

Und WD hat SSD\'s aber nichts im Vergleich zu Intel und co.
... SSD\'s sind im Moment noch ein Nischenprodukt, aber schon sehr hoch gefragt, der Preis muss nur sinken...
#10
Registriert seit: 07.11.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 276
sollte es nicht 800.000 heissen?
#11
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
SSDs werden sich demnächst sowieso verändern.
http://www.techpowerup.com/120732/Numonyx_Introduces_New_Phase_Change_Memory_Devices.html

Und das wohl noch bevor sich der Preis dem Consumer Markt nähert.
#12
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3050
Nachdem ich mit einem Samsung-Kauf letzte Woche ganz bös auf die Nase gefallen bin, kauf ich in Zukunft auch wieder WD. Dort hatte ich über all die Jahre nie Probleme.

Möge ihnen der Aufwind gut stehen!
#13
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
*und leise summt die V-Raptor im Rechner* :D
#14
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4906
Also von Ausfällen o.Ä. kann ich nichts berichten bei WD.. ich habe schon viele Platten von WD Verbaut, genau wie Hitachi, Seagate usw..

- Meine Erste Seagate-Platte: Headcrash weil das Gehäuse über den schreibtisch geschoben hab.
- Die mehreren Hitachi-Platen von freunden haben Suizid gemacht.
- Einzigster WD Ausfall bisher: Aus ca. 3 Meter hingefallen ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]