> > > > AMD: Über sechs Millionen ausgelieferte DX11 GPUs

AMD: Über sechs Millionen ausgelieferte DX11 GPUs

Veröffentlicht am: von
amd_2009Die scheinbare Erfolgsgeschichte der DirectX 11 Karten scheint für AMD kein Ende zu nehmen. So konnte Dirk Meyer - seines Zeichens CEO bei AMD - vermelden, dass bereits über sechs Millionen dieser Grafikprozessoren ausgeliefert werden konnten. Wenn man im Hinterkopf behält, dass die HD-5000-Serie Ende September 2009 eingeführt wurde, ist dies eine durchaus beachtliche Zahl. Infolge der hohen Nachfrage waren die Karten, die auf der HD 5870 und HD 5850 basierten, nach kurzer Zeit ausverkauft. Erst im Dezember waren die Modelle wieder in ausreichender Stückzahl in den Lagern der Händler vorhanden. Den Hauptteil der Verkäufe machten sicherlich das Mainstream- und Low-End-Segment aus. Viele Systembuilder entschieden sich für eine preisgünstige ATI Grafikkarte, da diese DirectX 11 untersützt und sich infolgedessen besser für das eigene Produkt werben lässt. Ähnlich verhält es sich bei den mobilen Grafiklösungen. NVIDIA liegt diesbezüglich hinter den Konkurrenten zurück. Auch wenn die GTX 470 und die GTX 480 vor einigen Wochen vorgestellt wurde, konnte die Nachfrage bislang nur unzureichend gedeckt werden. Des Weiteren waren die Rahmenbedingungen durch die Verspätung für NVIDIA schlechter und der Leistungsdruck höher.

Scheinbar wird mit der Anzahl von sechs Millionen Einheiten das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein, da die Konkurrenz, vor allem im unteren Segment, wenig zu bieten hat. Jedenfalls ist festzuhalten, dass sich diese Situation durch den mangelnden Wettbewerb für den Kunden nachteilig auswirken kann.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4770
klar wirkt sich das nachteilig aus... überhöhte preise.
#2
customavatars/avatar16031_1.gif
Registriert seit: 05.12.2004
Zuhause
Kapitänleutnant
Beiträge: 1673
Ich glaube du hast übersehen, dass Nvidia teurer ist... in so ziemlich jeder Klasse.
#3
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4825
ja deswegen kann ATI trotzdem die Preise erhöhen
#4
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
@nuhbiwan
ich denke er redet vom \"unteren Preissegment\" aber selbst da sind die Preise vollkommen in Ordnung und nicht überzogen.
#5
customavatars/avatar16031_1.gif
Registriert seit: 05.12.2004
Zuhause
Kapitänleutnant
Beiträge: 1673
Ich kann in keiner Klasse sehen, dass AMD/ATI den Kunden benachteiligt mit einer undurchsichtigen Preispolitik.
Die Preise sind für die gebotene Leistung angemessen.
#6
Registriert seit: 01.01.2010
Saarland
Stabsgefreiter
Beiträge: 253
naja angemessen find ich ich Preise nicht
#7
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
@dennis161280
aber NV oder Intel betreiben eine klare Preispolitik? ich finde die Preise die ATi verlangt absolut gerechtfertigt! schau dir doch mal NV Karten oder am besten noch Intel Karten im gleichen Segment der letzten Generation an.. die sind immernoch überteuert, für gleiches Geld bekommst du eine ATI Karte der neusten Generation! mit wesentlich mehr Performance
#8
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
6 Millionen Chips bei schlechter Verfügbarkeit hört sich ganz gut an
#9
customavatars/avatar127265_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1451
zum glück steht da kein verhälltnis, vielleicht 500000 hd58er und 57er, der rest nur der kleine krusch, der noch nie fertigungsprobleme hatte, weil es ein kleiner fliegendreck von chip im vergleich zu den flaggschiffen ist...
#10
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Exakt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]