> > > > TSMC kündigt Fertigung in 20 nm an

TSMC kündigt Fertigung in 20 nm an

Veröffentlicht am: von

tsmc_logoDer taiwanesische Halbleiterfertiger TSMC, vor allem als Auftragsfertiger von NVIDIA und AMD bekannt, gab heute bekannt, statt der ursprünglich anvisierten Strukturbreite von 22 nm direkt auf einen 20-nm-Prozess umzustellen. Vom Wechsel auf die nochmal etwas kleinere Fertigung verspricht man sich laut Shang-yi Chiang, zuständig bei TSMC für Entwicklung und Forschung, eine höhere Gate-Dichte und ein besseres Preis-Kosten-Verhältnis. Mit High-Key-Metallgattern, neu gestrecktem Silizium und Ultra-Low-Key-Kupferverbindungen soll der interne Widerstand weiter verringert worden sein. Erste "Risikoproduktionen" möchte man in Q3 bzw. Q4 des Jahres 2012 starten.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar102341_1.gif
Registriert seit: 11.11.2008
Dresden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1792
Aha aber 40nm bekommen se ni gescheit hin?! komische Sache aber dann glei auf 20nm ...
#2
customavatars/avatar84597_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Hamm (Westfalen)
Oberbootsmann
Beiträge: 963
Wollten AMD oder Intel nicht ein deutsches Unternehmen in Zukunft aufsuchen ?
#3
customavatars/avatar6035_1.gif
Registriert seit: 03.06.2003
Duisburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1038
Ja AMD will soweit ich weiß den 28nm Prozess bei Globalfounderies machen lassen, wechle selbst von AMD mitgegründet wurden
#4
Registriert seit: 17.10.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
ja tsmc muss ja auch was tun - sonst rennen denen alle kunden weg... im Vergleich zur Konkurrenz sind sie sowieso schon im hintertreffen...
#5
customavatars/avatar100559_1.gif
Registriert seit: 14.10.2008
Kyllburg
Banned
Beiträge: 947
Find ich gut das AMD einen Deutschen Produzenten aufsucht dann kann ich endlich mal wieder lesen Made in Germany.
#6
customavatars/avatar124253_1.gif
Registriert seit: 30.11.2009
Ösi-Land / Wien
Hauptgefreiter
Beiträge: 216
Mehrheitseingetümer von globalfoundries ist das Emirat Abu Dhabi (ATIC). Zu Globalfoundries gehören u.a. das insolvente Quimonda Werk in Dresden (ehem. AMD Werk)und Chartered Semiconductor..

Und glaubts mir, von diesen Auftragsherstellern kochen alle nur mit Wasser.
#7
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5653
Qimonda und das AMD Werk haben NICHTS miteinander zu tun. Da liegt gut ein Kilometer Luftlinie dazwischen. ;)
#8
customavatars/avatar32263_1.gif
Registriert seit: 28.12.2005
BRD - Lübeck
Stabsgefreiter
Beiträge: 332
vllt. schaffts ja ne geforce in 20nm kühl und sparsam zu sein :D
#9
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4580
vllt schaffts ja ne Readon 48XX in 20mm kühl und sparsam zu sein :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]