> > > > Amazon veröffentlicht Weihnachtsstatistik

Amazon veröffentlicht Weihnachtsstatistik

Veröffentlicht am: von
amazonVerschiedene Marktforschungsunternehmen lassen jedes Jahr wieder die Weihnachtszeit und das Kaufverhalten der Menschen Revue passieren - sehr beliebt sind dabei Statistiken, die man sich bildlich vorstellen kann. Auch der Online-Versandhandel Amazon ist jedes Jahr eine beliebte Anlaufstelle für den Einkauf von Weihnachtsgeschenken. Genau aus diesem Grund veröffentlicht der Konzern jedes Jahr wieder die Verkaufsstatistiken. So konnte der 14. Dezember als verkaufsstärkster Tag in der Vorweihnachtszeit gekürt werden - mit über 9,5 Millionen verkauften Produkten konnten so pro Sekunde knapp 110 Bestellungen durch die weltweiten Versandzentralen geschleust werden. Die Verkaufsschlager im Elektronikbereich waren in diesem Jahr der E-Book-Reader Kindle, Apples iPod Touch und das Garmin nüvi 260W. Interessant sind auch die Mengen, die Amazon absetzt. Die folgenden Fakten beziehen sich auf "Amazon.com": Die Kunden haben so viele Lebkuchenhäuschen gekauft, dass sie übereinander gestapelt die Höhe des Sears Towers (527,3 Meter) erreichen. Alle "Shoot-and-Share"-Camcorder die geordert wurden, reichen aus, um 50 Jahre pausenlos YouTube-Content zu erzeugen. Ähnlich verhält es sich mit den iPod-Touch-Geräten. Die acht Gigabyte Variante verkaufte sich so gut, dass sie zusammen für 442 Jahre Musikwiedergabe reichen würden. Alle Facts rund um die Weihnachtszeit finden sich in der herausgegebenen Pressemitteilung.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
Manchmal sind solche statistiken echt amüsant....
447Jahre Musik höhren... Lebkuchenhäuser 520m hoch Oo
#2
customavatars/avatar48525_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
auf computerbase steht, dass alle blu-ray-player aneinandergereiht eine kette von 43km länge ergeben, das finde ich noch viel krasser als die angaben oben. zumal ich das mit dem camcorder nicht verstehe, wie kann man denn von der anzahl eines produktes auf die aufzeichnungslänge schließen?`mit eienr akkuladung oder einer vorgegebenen speichermenge oder wie ist das zu verstehen?
#3
customavatars/avatar126432_1.gif
Registriert seit: 04.01.2010
Sachsen
Gefreiter
Beiträge: 42
das sind wirklich gigantische werte die da bei amazon so hin und her wandern ... egal ob es geld oder lebkuchenhäuser sind :lol: ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]