> > > > Amazon veröffentlicht Weihnachtsstatistik

Amazon veröffentlicht Weihnachtsstatistik

Veröffentlicht am: von
amazonVerschiedene Marktforschungsunternehmen lassen jedes Jahr wieder die Weihnachtszeit und das Kaufverhalten der Menschen Revue passieren - sehr beliebt sind dabei Statistiken, die man sich bildlich vorstellen kann. Auch der Online-Versandhandel Amazon ist jedes Jahr eine beliebte Anlaufstelle für den Einkauf von Weihnachtsgeschenken. Genau aus diesem Grund veröffentlicht der Konzern jedes Jahr wieder die Verkaufsstatistiken. So konnte der 14. Dezember als verkaufsstärkster Tag in der Vorweihnachtszeit gekürt werden - mit über 9,5 Millionen verkauften Produkten konnten so pro Sekunde knapp 110 Bestellungen durch die weltweiten Versandzentralen geschleust werden. Die Verkaufsschlager im Elektronikbereich waren in diesem Jahr der E-Book-Reader Kindle, Apples iPod Touch und das Garmin nüvi 260W. Interessant sind auch die Mengen, die Amazon absetzt. Die folgenden Fakten beziehen sich auf "Amazon.com": Die Kunden haben so viele Lebkuchenhäuschen gekauft, dass sie übereinander gestapelt die Höhe des Sears Towers (527,3 Meter) erreichen. Alle "Shoot-and-Share"-Camcorder die geordert wurden, reichen aus, um 50 Jahre pausenlos YouTube-Content zu erzeugen. Ähnlich verhält es sich mit den iPod-Touch-Geräten. Die acht Gigabyte Variante verkaufte sich so gut, dass sie zusammen für 442 Jahre Musikwiedergabe reichen würden. Alle Facts rund um die Weihnachtszeit finden sich in der herausgegebenen Pressemitteilung.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
Manchmal sind solche statistiken echt amüsant....
447Jahre Musik höhren... Lebkuchenhäuser 520m hoch Oo
#2
customavatars/avatar48525_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
auf computerbase steht, dass alle blu-ray-player aneinandergereiht eine kette von 43km länge ergeben, das finde ich noch viel krasser als die angaben oben. zumal ich das mit dem camcorder nicht verstehe, wie kann man denn von der anzahl eines produktes auf die aufzeichnungslänge schließen?`mit eienr akkuladung oder einer vorgegebenen speichermenge oder wie ist das zu verstehen?
#3
customavatars/avatar126432_1.gif
Registriert seit: 04.01.2010
Sachsen
Gefreiter
Beiträge: 42
das sind wirklich gigantische werte die da bei amazon so hin und her wandern ... egal ob es geld oder lebkuchenhäuser sind :lol: ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]