> > > > PC-Verkäufe trotzen der Krise, Umsätze sinken

PC-Verkäufe trotzen der Krise, Umsätze sinken

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_new Wie der Branchenverband BITKOM meldet, wird die Zahl der 2009 verkauften PCs trotz der internationalen Finanzkrise zunehmen. Laut einer aktuellen Erhebung soll sogar ein neuer Rekordwert erreicht werden. Im laufenden Jahr wird demnach von 900.000 in Deutschland verkauften Rechnern ausgegangen, was einem Zuwachs von acht Prozent im Vergleich zu 2008 entspricht. Einen besonderen Anteil daran haben Notebooks, die dem klassischen stationären Heimrechner mittlerweile deutlich den Rang ablaufen. Dabei ist die Zahl an verkauften stationären Rechnern nur geringfügig zurück gegangen (um 0,5 Prozent), mobile Rechner hingegen haben deutlich zugelegt. Mit den Netbooks hat sich ein drittes Marktsegment neben stationären Rechnern und Notebooks etabliert, das innerhalb kurzer Zeit einen beachtlichen Martkanteil erreicht hat.

Begünstigt werden die steigenden PC-Verkäufe laut Aussage von BITKOM vor allem durch stetig sinkende Preise. Der Durchschnittspreis für Notebooks wird 2009 im Vergleich zum Vorjahr vorraussichtlich um 13 Prozent und um 30 Prozent gegenüber 2007 fallen. Er liegt damit bei 550 Euro. Hier dürften sich die günstigen Preise für Netbooks ausgewirkt haben.

Bedingt durch den harten Preiswettbewerb und die dadurch sinkenden Preise gehen die Umsätze trotz steigender Verkaufszahlen zurück. BITKOM rechnet für den PC-Bereich mit einem Umsatzrückgang um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 6,8 Milliarden Euro.

image001

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4559
Nunja, das ist ein vorhersehbares Ergebnis gewesen, das hatten wir zur CeBit schon so ersehen können... Aber was denke ich für den Kunden oder den Leser viel interessanter wäre, ist wohl eine Studie bzw. Auswertung darüber um wieviel Prozent der Anteil an Kunden angestiegen ist die Geräte auf Finanzierung bzw. durch Subvention erworben haben... Denn hier haben viele Hersteller voll aufgedreht und auch dadurch die Verkaufszahlen angehoben, ist natürlich legitim - jedoch denke ich das es ein besseres Licht auf das Gesamtbild geben würde... ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]