> > > > Jülicher Supercomputer wird eingeweiht

Jülicher Supercomputer wird eingeweiht

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_new Wie das Forschungszentrum Jülich mitteilte, will man heute den schnellsten Supercomputer Europas einweihen. Als Ehrengäste werden Ranghöhe Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Jürgen Rüttgers - seines Zeichens Ministerpräsident des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen -, erwartet.  Der Rechner besitzt eine Leistung von einem Petaflop/s, was einer Billiarde Rechenoperationen innerhalb einer Sekunde entspricht. Mit dieser Rechenleistung erwartet das Gauß-Centre-for-Supercomputing, dass ihr neuester Spross "Jugene", so der Name des Supercomputers, zu den weltweit fünf stärksten Rechnern zählt. Erst im Laufe des nächsten Monats wird sicher sein, ob diese Platzierung auch tatsächlich erreicht werden kann, wenn die Top-500 der Supercomputer bekannt gegeben werden.

Die Stärke des Jugene soll vor allem der Wissenschaft und Forschung zugutekommen und hauptsächlich in den Naturwissenschaften wie Chemie, Physik und der Biologie. Des Weiteren sollen neue Halbleiterstrukturen erforscht und das Verhalten von sich faltenden Proteinen in Zellen erkundet werden.

Genauere Details lassen sich aus der Liste entnehmen:

  • Rechenleistung: 1 Petaflop/s
  • Prozessoren: 294 912
  • Prozessortyp: 32-bit PowerPC 450 core 850 MHz
  • Compute node: 4-way SMP processor
  • Hauptspeicher: 144 Terabyte
  • Racks: 72
  • Netzwerklatenz: 160 Nanosekunden
  • Netzwerkbandbreite: 5,1 Gigabyte/s
  • Leistungsaufnahme: 2,2 Megawatt

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Es muss wohl eher heissen: \" ... sich faltende Proteine in Zellen ...\" ;)
#2
customavatars/avatar46783_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006
Bitburg (RLP)
Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Umgerechnet in PS wären das dann 2719.24323 :bigok:
#3
customavatars/avatar2327_1.gif
Registriert seit: 12.07.2002
Mittweida, Sachsen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1678
Jup.. Thanx :)
#4
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1805
Läuft da wenigstens CS 1.6 drauf oO
Ne Spaß krasses Teil :D würde mich mal interessieren wieviel das kostet und jetzt sagt nicht das ichs selber ausrechnen soll :D
#5
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1805
und warum gibts eigentlich keine edit Funktion ? :P
#6
Registriert seit: 02.04.2009
Wittlich/Brandon
Hauptgefreiter
Beiträge: 254
2,2 MegaWatt... Schnäppchen... wäre genau das richtige um meinen Laptop zu ersetzen um nachts weiter zu downloaden. Mehr Festplattenspeicher wäre angebracht... 144 TB.. da geht ja mal gerade meine Musik drauf.. und die Filme darf ich löschen oder wie?
aber da muss AMD rein ein 955BE würde mir auch scho reichen...
ei dummer Intel würde auch scho reichen für Crysis..was ist de da für ne GraKa drin ?

Aber so kennt man die leut.. millionen hinplättern für nen Rechner mit 850Mhz von IBM die scho mit OS/2 versagt haben, und am ende reicht die Kohle nur noch für ein OpenSource wie Linux oder FreeBSD und sind a la boinc eh auf unsere Rechner angewiesen... tststs *NOOP-MODE-AUS*
#7
customavatars/avatar97537_1.gif
Registriert seit: 26.08.2008
Saarbrücken
Obergefreiter
Beiträge: 103
ich wollt grad sagen, Hauptspeicher hat doch mit der Festplatte nix zu tun^^
#8
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1805
Hauptspeicher: 144 Terabyte

ist doch der Ram oder ned ? :D
#9
customavatars/avatar6035_1.gif
Registriert seit: 03.06.2003
Duisburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1038
Zitat

Hauptspeicher: 144 Terabyte

ist doch der Ram oder ned ?


Ja und das sind gerade mal 512MB pro Prozessor

144 Terabyte = 147.456 Gigabye

147.456 Gigabye / 294912(Anzahl Prozessoren) = 0,5GB/CPU

Ich weiß jetzt nicht wie das bei anderen Supercomputern ist ... aber so gesehen halte ich das nicht für besonders viel.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]