> > > > Q1/2010: Auch NVIDIA fährt Verluste ein

Q1/2010: Auch NVIDIA fährt Verluste ein

Veröffentlicht am: von
nvidia Nachdem es in letzter Zeit, im Zuge der Wirtschaftskrise, immer wieder zu negativen Nachrichten gekommen war, muss nun auch NVIDIA einen starken Umsatzrückgang verbuchen. Infolgedessen musste NVIDIA für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2010 einen Umsatzrückgang von 42 Prozent, in Bezug auf das Vorquartal, hinnehmen. Zur Information, NVIDIA beginnt am 01.01.2009 das Geschäftsjahr 2010. So belief sich der Gesamtumsatz auf 664,2 Millionen US-Dollar. Dieser Wert übertraf zwar die Erwartungen der Analysten, doch mit einem Verlust in Höhe von 46,7 Millionen US-Dollar können sich weder NVIDIA noch die Aktionäre zufriedengeben. Zählt man nun Steuern, Aktienrückkäufe und weitere Fixkosten hinzu, steigt der Verlust nochmals um über 150 Millionen US-Dollar auf 201,3 Millionen US-Dollar an.

Der Halbleiterspezialist ist zurzeit bemüht weitere Kosten einzusparen. So hat man in Reaktion auf die veröffentlichten Zahlen angekündigt, die Lagerdauer seiner Produkte von 144 auf 64 Tage zu senken, um damit Lagerkosten zu sparen. NVIDIA versuchte in dieser Zeit die Lagerbestände seiner 65-nm-Produkte zu reduzieren, was sich negativ auf die Bilanz auswirken sollte, da diese nur mit Verlust im großen Stil verkauft werden konnten.

Für den Hersteller sollten diese Verluste vorerst nicht sonderlich schlimm sein, da man auf Barreserven in Höhe von 1,34 Milliarden US-Dollar zurückgreifen könnte. Des Weiteren sollte das Geschäftsjahr 2010 einige Neuerungen bringen. So werden höchstwahrscheinlich NVIDIAs GT300-Karten veröffentlicht und die CUDA-Technologie weiter verbessert. Darüber hinaus will man mit dem Tegra noch ein heißes Eisen im Feuer haben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]