> > > > CeBIT: Zu Besuch bei Foxconn

CeBIT: Zu Besuch bei Foxconn

Veröffentlicht am: von
Foxconn drängt weiter nach vorne und greift die alteingesessenen Hersteller an. Seit einigen Wochen und Monaten versucht Foxconn mit High-End-Mainboards, die zum Beispiel über integrierter Wasserkühlungen verfügen, Käuferschichten zu binden, die sonst eher zu ASUS-, DFI- oder MSI-Produkten greifen. Neu sind das "BlackOPS" mit Intel-X48- und ICH9R-Chipsatz, wobei der Kunde hier die Wahl zwischen einer Wasserkühlung und einem Container für flüssigen Stickstoff auf dem Chipsatz hat. Das "Dreadnought2" mit NVIDIA nForce-790i-Ultra-SLI-Chipsatz und das "Destroyer" für den AMD Phenom auf Basis des NVIDIA-nForce-780a-SLI. Natürlich kann auch Foxconn ein erstes Modell mit AMDs 780G-Chipsatz präsentieren. Auf Seiten der Grafikkarten will sich Foxconn weiterhin auf NVIDIA konzentrieren, wobei auch hier noch ein Fokus auf eigene Kühllösungen bzw. OC-Varianten gesetzt wird. Eine NVIDIA GeForce 9600 GT Special Edition mit erhöhten Taktraten und einer eigenen Kühllösung ist die neueste Karte aus dem Hause Foxconn, dürfte aber bald durch weitere Karten aus dem Hause NVIDIA ersetzt werden.Eine Machbarkeitsstudie stellt ein Ultra-ATX-Mainboard mit Intel-P35-Chipsatz dar. Es basiert auf dem Intel-P35-Chipsatz und verfügt über vier PCI-Express-x16-Steckplätze sowie weitere vier PCI-Express-x1-Erweiterungsslots. Hinzu kommen noch zwei PCI-Slots, die aber kaum noch eine Rolle spielen sollten. Der Chipsatz wird mit Wasser gekühlt, auf der Northbridge befindet sich zusätzlich ein Peltier-Element. Zwei Netzteile können an die Machbarkeitsstudie angeschlossen werden, zwei 24-Pin ATX-Stecker sind hierzu vorhanden.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Video: be quiet! zeigt das Pure Base 500, das Straight Power 11 Platinum und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_LOGO_2017

    Zur Computex rückt be quiet! vor allem ein neues Einsteigergehäuse in den Fokus: Das Pure Base 500 soll ein kompaktes und trotzdem funktionales ATX-Modell sein. Doch auch bei den Netzteilen gibt es Neuigkeiten.  Das 282 x 503 x 518 mm (B x H x T) große Pure Base 500 bietet genug Platz... [mehr]

  • Phanteks zeigt das Enthoo 719, Einsteigergehäuse und weitere Neuheiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHANTEKS

    Bei Phanteks stehen zur Computex die Gehäuse im Vordergrund - allen voran das neue Enthoo 719. Doch auch aus dem Wasserkühlungssegment und von der Netzteilsparte können wir Neues berichten.  Das Enthoo 719 wurde eigentlich schon zur CES ausgestellt. Phanteks hat zwischenzeitlich... [mehr]

  • Computex 2019: Der Fokus liegt vor allem auf AMD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO_NEU

    Am kommenden Montag öffnet die Computex 2019 ihre Pforten. Zeitlich so früh im Jahr wie lange nicht mehr. Bereits Ende Mai ist eine der größten Komponenten-Messen auch schon wieder zu Ende – zumindest für die Presse. Wir als Hardwareluxx erwarten zahlreiche Neuigkeiten - und die... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Computex 2019: G.Skill mit neuer RAM-Serie und Eingabegeräten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Auch der taiwanische Hersteller G.Skill ist auf der diesjährigen Computex vertreten und stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor. Hierzu gehört in erster Linie die neue Arbeitsspeicher-Serie Trident Z Neo. Bei besagter Serie werden die Heatspreader in diversen Farben angeboten, allerdings ist... [mehr]

  • Thermaltake setzt weiter auf Eleganz und geht unter die Speicheranbieter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Thermaltake kann zur Computex nicht nur neue Gehäuse und Gaming-Möbel auffahren, sondern sogar ein neues Segment in Angriff nehmen: Den Arbeisspeicher-Markt.  Mit dem A500 (Test) bietet Thermaltake ein sehr edles Gehäuse mit Aluminium-Außenhaut und aufklappbaren Glasseiten an.... [mehr]