> > > > Riesige DIY-Gehäuse, RGB-Tastatur und mehr von Thermaltake

Riesige DIY-Gehäuse, RGB-Tastatur und mehr von Thermaltake

Veröffentlicht am: von

thermaltake

Thermaltake deckt mit den eigenen Produkten und den Produkten der beiden Brands Tt eSPORTS und LUXA2 eine beachtliche Bandbreite ab - vom drahtlosen Ladegerät bis zu riesigen Extremgehäuse ist auf dem Computex-Stand alles dabei. 

Thermaltake legt mit den W Series Extreme Chassis eine neue Gehäusereihe auf, die tatsächlich extrem ausfällt. Sie umfasst riesige Gehäuse, die sich an Modder und Enthusiasten richten und zumindest teilweise selbst das Core X9 noch in den Schatten stellen. Thermaltake hat extra für diese Reihe ein neues Logo mit zwei stilisierten "T"s aufgelegt. Die Gehäuse fallen so groß aus, dass sie nicht im Ganzen, sondern in Teilen ausgeliefert werden Der Käufer baut sie dann selbst zusammen. Die W-Gehäuse bieten sich besonders für den Einsatz einer Wasserkühlung an - entsprechende Beispiele z.B. mit zwei Quad-Radiatoren im Deckel zeigte Thermaltake dann auch gleich auf der Messe. 

Aktuell umfasst die Serie das W100 und das W200 sowie die beiden Ergänzungsgehäuse WP100 und WP200, die auf bzw. unter den eigentlichen Gehäusen montiert werden oder auch als separate Einheit genutzt werden können. Im Inneren von W100 und W200 ist enorm viel Raum für High-End-Hardware oder auch für den extremen Storageeinsatz. Während das W200 ein Cube ist, wurde das W100 als Tower konzipiert und beansprucht damit weniger Platz. WP100 und WP200 passen dann zu den Gehäusebreiten der beiden Hauptgehäuse. Exakte Spezifikationen blieb Thermaltake für die W-Serie noch schuldig, wir werden sie bei Gelegenheit aber nachreichen - spätestens zum Verkaufsstart, der für September geplant ist. Was an dieser Stelle aber nicht ausgeklammert werden soll, ist die Debatte, die Thermaltake mit den neuen Gehäusen auf diversen Hardwareseiten und in sozialen Netzwerken ausgelöst hat. Von verschiedener Stelle werden Vorwürfe laut, dass die Gehäuse zu sehr an Modelle von CaseLabs erinnern würden. Auch CaseLabs selbst hat sich sehr kritisch zu Wort gemeldet. Den aktuell wohl umfangreichsten Artikel zum Thema (inklusive dem CaseLabs-Statement) gibt es auf overclock3d.net

Die Gaming-Sparte von Thermaltake hat zur Computex neu aufgelegte "Plus Smart Mouse" bzw. "Plus Smart Keyboard"-Versionen von bereits bekannten Produkten präsentiert. Die Theron-Maus und die Poseidon Z-Tastatur können in den neuen Varianten per Bluetooth mit einem Android- oder iOS-Mobilgerät gekoppelt werden. Auf dem Smartphone oder Tablet lassen sich dann bestimmte Werte wie beispielsweise die Distanz, die auf dem Mauspad zurückgelegt wurde, auslesen. Trotz zusätzliche Funktionalität wird die Theron Plus Smart Mouse günstiger und soll etwa 65 Euro kosten. Ganz neu ist die Poseidon Z RGB, die erste RGB-Tastatur von Thermaltake. Die Tasten erstrahlen in 16,8 Millionen Farben und natürlich können auch unterschiedlichste Effekte dargestellt werden. Die bunte mechanische Tastatur soll mit einem Verkaufspreis von 130 Euro vergleichsweise günstig ausfallen.

Von dem Mobile-Brand LUXA2 gab es das kompakte drahtlose Ladegerät S100 zu sehen. Es kann wahlweise per Apple Lightning oder microUSB angeschlossen werden, wenn kabelloses Laden nicht unterstützt wird.

 

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6991
Cool, es gibt ja einige Firmen die ich nicht mag, oder gegen die ich vorurteile habe.

Aber Thermaltake steht für mich jetzt definitiv auf der Blacklist... Der verlinkte Artikel mit den Vergleichsbildern ist der Hammer!
#4
Registriert seit: 12.09.2012

Gefreiter
Beiträge: 34
Thermalfake, we just take what we like...
#5
Registriert seit: 29.05.2015

Matrose
Beiträge: 17
Das ist wie mit Apples Patent auf Runde Ecken, Ähnlichkeiten findet man immer.

Wenn man Thermaltake ein Statement hinterlassen möchte, kauft man dort eben nicht mehr.
#6
Registriert seit: 01.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
Also zu dem verlinkten artikel möchte ich erstmal sagen, dass hier mMn übertrieben wird. Viele der Vergleichsbilder zeigen keine frappierende optische Ähnlichkeit zu den Vergleichsprodukten. Gute Produktideen zu übernehmen und dann ähnliche, möglicherweise bessere Produkte zu bauen, ist denke ich erstrebenswert und treibt die Innovation und den Wettbewerb voran.
Der PWM-Verteiler fällt darunter, Fancontroller mit Touchscreens sehen eh alle gleich aus, die Lüfter haben nur ähnliche Entkopplungsformen. BEi WaKü-Verbindern gibt es nicht viel anders zu machen und so ähnlcih sind die auch nciht. Schwarz mit einem Logo und Anschlüssen - Überraschung. Die GPU-Kühler sehen mMn sogar recht eigenständig aus, vielleicht etwas an den Koolance angelehnt.

Wo es aufhört sind die Gehäuse. Bei dem Suppressor haben es alle so schon gesagt, es ähnelt dem R5, aber bei den Fotos sieht man erstmal, wie viel.
Auch die W-Serie ist ja geradezu 1:1 von Caselabs übernommen worden. Innen un außen.
Hier hoffe ich auf Klagen von Fractal design und Caselabs, denn so gehts nicht. Hier gehts nicht um die Form der Ecken, sondern um das gesamte Casedesign des R5s, der Fronteinlässe, Füße, Position und Art des Griffes für die Fronttür, Lüfterpositionen und die herausnehmbaren Abdeckungen, Innenaufbau, 1:1.

RMG
#7
Registriert seit: 31.03.2011

Bootsmann
Beiträge: 595
Zitat rmgLazyBone;23551806
Also zu dem verlinkten artikel möchte ich erstmal sagen, dass hier mMn übertrieben wird. Viele der Vergleichsbilder zeigen keine frappierende optische Ähnlichkeit zu den Vergleichsprodukten. Gute Produktideen zu übernehmen und dann ähnliche, möglicherweise bessere Produkte zu bauen, ist denke ich erstrebenswert und treibt die Innovation und den Wettbewerb voran.
Der PWM-Verteiler fällt darunter, Fancontroller mit Touchscreens sehen eh alle gleich aus, die Lüfter haben nur ähnliche Entkopplungsformen. BEi WaKü-Verbindern gibt es nicht viel anders zu machen und so ähnlcih sind die auch nciht. Schwarz mit einem Logo und Anschlüssen - Überraschung. Die GPU-Kühler sehen mMn sogar recht eigenständig aus, vielleicht etwas an den Koolance angelehnt.

Auch wenn sie ein Design nehmen und es verbessern würden (passiert bei TT eigentlich gegen nie) ist das immernoch eine Kopie. Entwicklungsarbeit muss geschützt werden damit die Firmen einen Anreiz haben überhaupt Geld in die Entwicklung zu stecken.
Auch bei Anschlüssen kann man unterschiedliche Designs unter bringen (vgl Koolance Alphacool) oder ich bin mir sicher TT hätte diesen CPU-Kühler auch etwas eigenständiger designen können: https://youtu.be/9ObeBvWrwRk?t=12m57s
#8
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 964
Das letzte mal das ich von Thermaltake Sachen angefasst habe ich zig Jahre her. Ich erinnere mich noch an die billigen Plastikwasserkühlungen bei denen alle Naslang etwas abgebrochen ist, oder die minderwertig verarbeiteten Gehäuse. Hat sich daran zwischenzeitig etwas geändert?
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11856
Moment, es geht um CaseLabs ähnliche Gehäuse?
Also ich bin dann jedenfalls froh wenn Thermaltake was ähnliches produziert. Caselabs ist nicht nur teuer sondern sie haben es auch nie gschafft/für nötig gehalten, ihre Produkte mal in europäischen stores zu bringen (also nur über Import beziehbar) -_-
#10
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 964
Gaming Rigs - Official CaseLabs Distributor Germany
Deutscher Reseller von CaseLabs, aber derzeit hat Caselabs selbst scheinbar Lieferprobleme. (Also diese irrwitzigen Lieferzeiten liegen nicht am Reseller)
#11
Registriert seit: 10.06.2015

Matrose
Beiträge: 1
HaHa!! Zitat aus dem Video: "Das ist das S100... und zwar ist das ein kabelloser Charger. Es gibt hier zwei Kabel."
Ich hol mir also den LUXA2 S100 und möchte jetzt mein Smartphone laden und schließe dazu das Kabel an. Bei einem herkömmlichen Ladegerät würde ich jetzt schon laden. Bei dem S100 muss ich dann noch das Pad auf die Station legen.
Was war noch genau der Vorteil? …hmm, wenn ich das S100 die ganze Zeit an meinem Smartphone baumeln lasse kann ich jetzt kabellos laden. Ich bin so begeistert, dass ich mir gleich einen Account erstellt habe um dies zu kommentieren.
#12
customavatars/avatar423_1.gif
Registriert seit: 30.07.2001

Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Verdammt jetzt hab ich nur wegen dir das Video angeguckt!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! zeigt zur Computex zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEQUIET

Die Computex nutzt be quiet!, um in den unterschiedlichsten Kategorien neue Produkte auszustellen. Wir konnten uns zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler ansehen. Das Highlight ist sicherlich die neue Netzteilserie Straight Power 11. Die einzelnen Modelle decken das Leistungsspektrum... [mehr]

Computex 2017: Die neuen Gehäuse und Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BE_QUIET_COMPUTEX_03_806C3817DA6249FFA945BED79171A26A

Die Computex ist die wohl wichtigste Komponentenmesse - und entsprechend zahlreich waren dann auch in diesem Jahr wieder die Neuvorstellungen in den Bereichen PC-Gehäuse und Kühlung. Unser Vor-Ort-Team konnte unseren Lesern die meisten Neuheiten gleich in einer ganzen Reihe von Videos... [mehr]

Cooler Master belebt Cosmos- und HAF-Serie und stellt weitere Neuheiten vor...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

Im Test zum Cosmos II 25th Anniversary Edition hofften wir noch darauf, dass Cooler Master die Cosmos-Serie weiter ausbaut. Und tatsächlich hatte der Hersteller zur Computex ein neues Modell. Und auch die beliebte HAF-Serie wird in gewisser Weise wiederbelebt. Doch das sind noch längst nicht... [mehr]

MSI: X299-Lineup, GTX 1080 Ti Lightning Z und GT75VR Titan vorgestellt (inkl....

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Der MSI-Stand auf der Computex war ziemlich gut besucht, allerdings auch nicht ohne Grund. Denn MSI hat zur Computex jede Menge Hardware-Neuheiten mitgebracht und der Öffentlichkeit vorgestellt. So konnten wir uns einen ersten Eindruck auf das X299-Mainboard-Lineup, auf die neue GeForce GTX 1080... [mehr]

CES Asia 2017: Drohnen und VR sind nicht mehr angesagt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CES_ASIA

Im dritten Jahr ist die CES Asia weiter klar auf Wachstumskurs. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Ausstellungsfläche um etwa 20 % vergrößert werden, die Zahl der Aussteller wuchs ebenfalls. Zudem konnten namhafte Unternehmen für Keynotes gewonnen werden. Ein etwas bitterer Nachgeschmack... [mehr]

Gamescom 2017 weiterhin mit strengen Einlasskontrollen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

Die im letzten Jahr erhöhten Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen der Gamescom bleiben auch in diesem Jahr bestehen. Wenn vom 22. bis 26. August die weltgrößte Spielemesse wieder in Köln ihre Pforten öffnen wird, dann werden sich Besucher auch in diesem Jahr wieder auf strenge... [mehr]