> > > > „Gaming is coming home“ - die erste deutsche DreamHack steigt 2016 in Leipzig

„Gaming is coming home“ - die erste deutsche DreamHack steigt 2016 in Leipzig

Veröffentlicht am: von

DreamHack LE

Leipzig war von 2002 bis 2008 das Gaming-Mekka in Deutschland. Die Games Convention lockte zeitweise über 200.000 Besucher in die Messestadt. Doch der Branchenverband BIU machte sich für einen Wechsel nach Köln und für die Gamescom stark. Die Games Convention Online blieb für Leipzig eine Notlösung, die auch nur bis 2010 veranstaltet wurde. Doch jetzt gibt es wieder Bemühungen, Leipzig zu einem Ziel für eSportler und Spieler zu machen.

Unter dem Motto "Gaming is coming home" soll es ab 2016 wieder ein Event für Spieler in Leipzig geben. Das verkündeten heute im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Leipziger Messe. Im Fokus der DreamHack 2016 wird vor allem eSports stehen – in starker Anlehnung an die seit 1994 steigenden schwedischen DreamHack-Events. Vor Publikum sollen die Profi-Spieler in Turnieren gegeneinander antreten und um Preisgelder in sechsstelliger Höhe spielen. Doch auch „Normal-Spieler“ können sich austoben. Wie in Jönköping wird es ein großes LAN-Areal geben. 1.000 Sitzplätze stehen für die Spieler bereit, die gemeinsam und gegeneinander spielen wollen. Die zentralen Partner neben dem schwedischen DreamHack-Team sind Schenker Technologies mit der XMG-Marke und die Leipziger Messe als Veranstaltungsort. Die Messe stellt unter anderem zwei 10 GBit-Leitungen und 30 IT-Experten zur Verfügung, verspricht aber auch abseits der Technik eine optimale Versorgung unter anderem mit eine Relaxzone. Schenker hält XMG VIP-Plätze für die Spieler bereit, die nicht ihren eigenen Rechner mitbringen wollen oder können – als Rundum-sorglos Paket mit leistungsstarkem PC und bequemem Stuhl.  

Die DreamHack als international renommierte Veranstaltung soll mit ihrem zugkräftigen Namen die Lücke füllen, die der Weggang der Games Convention in Leipzig gerissen hat. Das Format der DreamHack unterscheidet sich aber doch deutlich von dem der alten Spielemesse und hat eher Eventcharakter. So wird es auch ein Rahmenprogramm - unter anderem mit Cosplaywettbewerben und Konzerten - geben. Am ehesten erinnert noch der DreamExpo-Teil an eine klassische Messe. Hier können Hardware- und Gaminganbieter ihre Produkte ausstellen. Im DreamStore ist dann auch gleich der Kauf möglich. Die erste deutsche DreamHack steigt in Leipzig vom 22. bis 24. Januar 2016. Aufgrund des strikten deutschen Jugendschutzgesetzes gibt es klare Altergrenzen: Das Mindestalter für den Zutritt zum Event liegt bei 16 Jahren. Wer das LAN-Areal betreten möchte, muss sogar volljährig sein. Für die DreamHack selbst ist die Expansion außerhalb Schwedens nicht ungewöhnlich – DreamHack-Events wurden unter anderem auch schon in Bukarest und Valencia veranstaltet.

Weiterreichende Angaben zur Größe des Events und zu weiteren Partnern konnten auch auf Nachfrage nicht gemacht werden - noch ist die DreamHack 2016 in der Planungsphase. Der Ticketverkauf soll zumindest schon im Zeitfenster Ende August bis September starten.