1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Vor-Ort/Messen
  8. >
  9. CeBIT 2014: Steve Wozniak verlost signierten Apple II

CeBIT 2014: Steve Wozniak verlost signierten Apple II

Veröffentlicht am: von

cebit 2014Am morgigen Donnerstag wird Apple-Mitgründer Steve Wozniak im Rahmen der CeBIT 2014 auf der Center-Stage, einem der wichtigsten IT-Kongresse der digitalen Welt, sprechen. Der Vortrag soll um 16:15 Uhr in Halle 8 beginnen. Im Anschluss soll dann ein originaler und inzwischen selten gewordener Apple-II-Computer verlost werden, der am 16. und 17. April 1977 von Steve Jobs und Steve Wozniak auf der West-Coast-Computer-Messe in San Francisco vorgestellt wurde. Der Apple II wurde das erste Erfolgsmodell der damals noch jungen Computerindustrie und war für damalige Verhältnisse sehr klein und kaum größer als eine elektronische Schreibmaschine.

Herzstück des Apple II war eine MOS-6502-CPU mit einem Takt von 1,0 MHz, ganzen 48 KB Arbeitsspeicher und 12 KB ROM-Speicher. Der Apple II verfügte zudem über acht Erweiterungs-Steckplätze, durch die erstmals weitere Funktionen hinzugefügt werden konnten. Der Monitor gab erstmals auch Farben aus. Schon damals legte Apple – zumindest im Vergleich zur damaligen Konkurrenz – großen Wert auf ein schickes Design. Der Apple II genoss in den 80er-Jahren vor allem in US-Bildungseinrichtungen eine große Verbreiterung. Mit Einführung der 5,25-Zoll-Diskette und dem Apple-DOS-Betriebssystems stieg in den Jahren darauf das Angebot an kommerzieller Software und Spielen. Die IIIer-Serie wurde nach zahlreichen Upgrades und Updates erst im Jahr 1993 eingeläutet. Das Original soll sich über zwei Millionen Mal verkauft haben.

Verlost wird ein eben solches Exemplar der europäischen Baureihe Europlus aus dem Jahr 1987, das von Steve Wozniak im Anschluss des Vortrages handsigniert und an einen glücklichen Gewinner übergeben werden soll. Konferenzbesucher können hierfür im Bereich der CeBIT Global Conferences in Halle 8 am Donnerstag von 9 bis 16 Uhr Lose zu einem Stückpreis von 5 Euro erwerben. Das Gewinnerlos soll Steve Wozniak im Anschluss seines Vortrages ziehen.

Der Erlös soll einem karitativen Projekt in Hannover zugute kommen, das sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • be quiet! präsentiert High-End-Netzteile, ein Airflow-PC-Gehäuse und zwei...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEQUIET

    be quiet! fährt zur CES groß auf: Man präsentiert neue High-End-Netzteile, ein PC-Gehäuse, das auf hohen Airflow ausgelegt wurde und auch noch zwei Prozessorkühler.  Die Dark Power Pro 12-Netzteile sind die ersten be quiet!-Netzteile mit 80-PLUS-Titanium-Zertifizierung und einem... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Hardwareluxx wünscht frohe Weihnachten 2019!

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARDWARELUXX

    Im Namen des gesamten Hardwareluxx-Teams wünschen wir all unseren Lesern und Community-Mitgliedern ein fröhliches Weihnachtsfest: Genießt die ruhigen Stunden des Jahres mit vielen Plätzchen, Lebkuchen, dem einen oder anderen Glas Glühwein und natürlich mit vielem und leckerem Essen. Lasst... [mehr]

  • CES 2020: XPG zeigt erste Monitore und Notebooks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ADATA

    ADATAs Gaming-Label XPG deckt ohnehin schon unterschiedliche Segmente ab. Zur CES zeigt man jetzt sogar erste Monitore und Notebooks, aber auch das zylinderförmige PC-Gehäuse Volta. Dieses große Gehäuse befindet sich noch im Konzeptstadium und XPG sammelt noch Feedback dazu. In der gestreiften... [mehr]

  • Corona-Krise: Gamescom 2020 findet nur digital statt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Ursprünglich wollten sich die Veranstalter der Gamescom erst Mitte Mai mit den zuständigen staatlichen Stellen beraten, wie man mit der weltgrößten Spielemesse in Zeiten der Corona-Pandemie verfahren würde. Die gestrige Entscheidung der Bundesregierung, Großveranstaltungen in Deutschland, wie... [mehr]