> > > > Steelseries mit neuem Siberia Elite-Headset

Steelseries mit neuem Siberia Elite-Headset

Veröffentlicht am: von

steelseriesDie diesjährige Gamescom, die wieder in Köln stattfindet, hatte am Mittwoch ausschließlich für Fachbesucher die Toren geöffnet. Ab heute haben alle anderen Besucher bis zum 25.08.2013 die Möglichkeit, durch die Gänge zu spazieren und die Neuigkeiten aus nächster Nähe zu begutachten. Das Motto für die Gamscom 2013 lautet "interaktive Unterhaltung". Unter den ganzen Ausstellern ist auch Steelseries mit von der Partie, die bekannt für individuelles Gaming-Zubehör sind. Sie möchten auf der Gamescom unter anderem ihr neues Siberia Elite-Headset vorstellen.

Wir sind vor Ort und konnten bereits ein paar Bilder vom neuen 7.1-Headset Siberia Elite schießen. Besonders beim weißen Modell fallen die rot/orange beleuchteten Ohrmuscheln auf. An dieser Stelle ist es möglich, die Lautstärke zu ändern oder das Mikrofon zu muten. Allerdings ist der Nutzer nicht auf die abgebildete Farbe festgelegt, sondern kann über RBG-LEDs jede beliebige Farbe einstellen. Links daneben sieht man zusätzlich ein schwarzes Modell. Der Kopfbügel besteht aus Aluminium und soll sich der Kopfform entsprechend anpassen. Das Mikrofon lässt sich dank elastischem Teleskoparm individuell vor den Mund positionieren und sogar gegen andere Mikrofone austauschen. Der Anschluss an das System erfolgt per USB-Schnittstelle, da auch gleich eine 7.1-Soundkarte eingebaut ist.

Es wird allerdings noch bis Oktober dauern, bis wir das Siberia Elite in Händen halten können. Eine Vorbestellung soll ab September für 199,99 Euro möglich sein.

Wir haben von Steelseries oben drauf eine Infografik erhalten, auf der gezeigt wird, dass weltweit auf allen fünf Kontinenten bereits mehr als 1,436 Millionen Headsets aus der Siberia-Serie verkauft wurden. Mit dieser Anzahl wurden mehrere beeindruckende Vergleiche hinterlassen. So wäre es theoretisch möglich, allein mit den Audiokabeln die ganze Welt zu umwickeln. Anders ausgedrückt lassen sich alle verkauften Headsets aus der Siberia-Serie bis zu 346 Mal zu einer Höhe des Burj Khalifa in Dubai stapeln, der allein schon eine Höhe von rund 830 Metern aufweist. Bezieht man das Ganze nun auf den Mount Everest, der mit einer Höhe von 8848 Metern im Himalaya in die Höhe ragt, könne man die verkauften Headsets noch 32 Mal in derselben Höhe stapeln. Das Gewicht entspräche dem 1,7-Fachen der New Yorker Freiheitsstatue oder sechs mal der M1 Abrams-Panzer. Als letzten Vergleich holte Steelseries das Wembley-Stadion heraus, womit man bezogen auf die Sitzplätze das gesamte Stadion bis zu 284 Mal füllen könnte. In diesem Londoner Stadion befinden sich 90.000 Sitzplätze.

img_5.jpg
Die Infografik von Steelseries.

Die Steelseries Siberia-Headsets werden laut der Grafik von Pro-Gamern aus der eSports-Szene verwendet und sollen die Profis bereits 141 Mal auf den ersten Platz verholfen und insgesamt 4.483.285 US-Dollar eingebracht haben. Zu welchem Preis und wann die neuen Modelle an den Start gehen, ist noch nicht bekannt.

 

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 468
Bitte das Design beim testen auser Acht lassen. Auser diesem haben die Dinger bisher für DEN Preis nicht überzeugen können m.E. nach. Da ist man mit einem 130€ Sennheiser besser bedient.
#2
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3580
"Die Steelseries Siberia-Headsets werden laut der Grafik von Pro-Gamern aus der eSports-Szene verwendet und sollen die Profis bereits 141 Mal auf den ersten Platz verholfen und insgesamt 4.483.285 US-Dollar eingebracht haben."

Den Blödsinn kann man sich sparen! Die Dinger kosten 90€ und können sicherlich niemals mit einem HiFi Kopfhörer für 59€ wie den Shure SRH240 mithalten. Ansteckmikro kostet gerade mal 8€.
#3
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1605
Sollten sie nicht auch langsam mal die Kana v2 zeigen? Manche Profispieler nutzen die bereits, man sollte meinen, dass sie die auch vermarkten wollen würden O.o
#4
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 454
Jaja die Profispieler!

Die haben die Dinger beim spien zwar aufm Kopf (weil es der Sponsor so will), drunter sind dann aber gescheite InEars. ;)
#5
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3580
Hab ich auch schon gehört.Mit InEars hat man doch keine gescheite räumliche Ortung der Gegner oder?
#6
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4362
Ich wüsste nicht warum das so sein sollte, deswegen denke ich das es geht. Wie gut hängt dann wieder vom IE ab.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]

Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]