> > > > Steelseries mit neuem Siberia Elite-Headset

Steelseries mit neuem Siberia Elite-Headset

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

steelseriesDie diesjährige Gamescom, die wieder in Köln stattfindet, hatte am Mittwoch ausschließlich für Fachbesucher die Toren geöffnet. Ab heute haben alle anderen Besucher bis zum 25.08.2013 die Möglichkeit, durch die Gänge zu spazieren und die Neuigkeiten aus nächster Nähe zu begutachten. Das Motto für die Gamscom 2013 lautet "interaktive Unterhaltung". Unter den ganzen Ausstellern ist auch Steelseries mit von der Partie, die bekannt für individuelles Gaming-Zubehör sind. Sie möchten auf der Gamescom unter anderem ihr neues Siberia Elite-Headset vorstellen.

Wir sind vor Ort und konnten bereits ein paar Bilder vom neuen 7.1-Headset Siberia Elite schießen. Besonders beim weißen Modell fallen die rot/orange beleuchteten Ohrmuscheln auf. An dieser Stelle ist es möglich, die Lautstärke zu ändern oder das Mikrofon zu muten. Allerdings ist der Nutzer nicht auf die abgebildete Farbe festgelegt, sondern kann über RBG-LEDs jede beliebige Farbe einstellen. Links daneben sieht man zusätzlich ein schwarzes Modell. Der Kopfbügel besteht aus Aluminium und soll sich der Kopfform entsprechend anpassen. Das Mikrofon lässt sich dank elastischem Teleskoparm individuell vor den Mund positionieren und sogar gegen andere Mikrofone austauschen. Der Anschluss an das System erfolgt per USB-Schnittstelle, da auch gleich eine 7.1-Soundkarte eingebaut ist.

Es wird allerdings noch bis Oktober dauern, bis wir das Siberia Elite in Händen halten können. Eine Vorbestellung soll ab September für 199,99 Euro möglich sein.

Wir haben von Steelseries oben drauf eine Infografik erhalten, auf der gezeigt wird, dass weltweit auf allen fünf Kontinenten bereits mehr als 1,436 Millionen Headsets aus der Siberia-Serie verkauft wurden. Mit dieser Anzahl wurden mehrere beeindruckende Vergleiche hinterlassen. So wäre es theoretisch möglich, allein mit den Audiokabeln die ganze Welt zu umwickeln. Anders ausgedrückt lassen sich alle verkauften Headsets aus der Siberia-Serie bis zu 346 Mal zu einer Höhe des Burj Khalifa in Dubai stapeln, der allein schon eine Höhe von rund 830 Metern aufweist. Bezieht man das Ganze nun auf den Mount Everest, der mit einer Höhe von 8848 Metern im Himalaya in die Höhe ragt, könne man die verkauften Headsets noch 32 Mal in derselben Höhe stapeln. Das Gewicht entspräche dem 1,7-Fachen der New Yorker Freiheitsstatue oder sechs mal der M1 Abrams-Panzer. Als letzten Vergleich holte Steelseries das Wembley-Stadion heraus, womit man bezogen auf die Sitzplätze das gesamte Stadion bis zu 284 Mal füllen könnte. In diesem Londoner Stadion befinden sich 90.000 Sitzplätze.

img_5.jpg
Die Infografik von Steelseries.

Die Steelseries Siberia-Headsets werden laut der Grafik von Pro-Gamern aus der eSports-Szene verwendet und sollen die Profis bereits 141 Mal auf den ersten Platz verholfen und insgesamt 4.483.285 US-Dollar eingebracht haben. Zu welchem Preis und wann die neuen Modelle an den Start gehen, ist noch nicht bekannt.

 

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 435
Bitte das Design beim testen auser Acht lassen. Auser diesem haben die Dinger bisher für DEN Preis nicht überzeugen können m.E. nach. Da ist man mit einem 130€ Sennheiser besser bedient.
#2
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3488
"Die Steelseries Siberia-Headsets werden laut der Grafik von Pro-Gamern aus der eSports-Szene verwendet und sollen die Profis bereits 141 Mal auf den ersten Platz verholfen und insgesamt 4.483.285 US-Dollar eingebracht haben."

Den Blödsinn kann man sich sparen! Die Dinger kosten 90€ und können sicherlich niemals mit einem HiFi Kopfhörer für 59€ wie den Shure SRH240 mithalten. Ansteckmikro kostet gerade mal 8€.
#3
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1562
Sollten sie nicht auch langsam mal die Kana v2 zeigen? Manche Profispieler nutzen die bereits, man sollte meinen, dass sie die auch vermarkten wollen würden O.o
#4
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 627
Jaja die Profispieler!

Die haben die Dinger beim spien zwar aufm Kopf (weil es der Sponsor so will), drunter sind dann aber gescheite InEars. ;)
#5
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3488
Hab ich auch schon gehört.Mit InEars hat man doch keine gescheite räumliche Ortung der Gegner oder?
#6
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4318
Ich wüsste nicht warum das so sein sollte, deswegen denke ich das es geht. Wie gut hängt dann wieder vom IE ab.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]

CES Asia 2016: Drohnen, Autos, VR und AR dominieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/CES_ASIA

Die Aufteilung war bislang klar: Der Anfang des Jahres gehört der CES, der Sommer der Computex. Das passte auch aufgrund der unterschiedlichen Inhalte – in Las Vegas steht traditionell der Bereich Consumer Electronics im Fokus, in Taipeh eher Komponenten. Daran soll sich zumindest vorerst nichts... [mehr]