> > > > Computex: Riesiges High-End-Gehäuse von SilverStone gesichtet - das Temjin TJ12

Computex: Riesiges High-End-Gehäuse von SilverStone gesichtet - das Temjin TJ12

Veröffentlicht am: von

silverstone_logoSilverStone hat erst Anfang des Januars mit dem Temjin TJ11 ein neues Flaggschiff auf den Markt gebracht (wir berichteten). Das scheint die Gehäuse-Spezialisten jedoch nicht davon abgehalten zu haben, ein weiteres Temjin-Modell zu entwickeln. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, das Konzept-Modell des Temjin TJ12 näher zu inspizieren.

Sofort wird klar, dass SilverStone auch bei diesem Aluminium-Gehäuse auf eine um 90 Grad gedrehte Mainboard-Montage setzt. Was aber noch mehr ins Auge sticht, sind die gigantischen Platzverhältnisse des Gehäuses. Nicht weniger als sechs Dual-Slot-Grafikkarten hat SilverStone hier untergebracht. Vier GeForce GTX 480 und zwei GeForce GTX 580 haben so ihren Weg in das Gehäuse gefunden. Das eingesetzte LGA 1366-Mainboard von ASUS, ein "P6T7 WS SuperComputer", hätte theoretisch sogar Platz für sieben PCIe-Grafikkarten geboten - allerdings nur bei Verwendung von Single-Slot-Modellen. Um die Dual-Slot-GeForce-Karten überhaupt nutzen zu können, hat SilverStone PCIe-Riser-Kabel eingesetzt. Durch diese Lösung wurde es sogar möglich, zwischen den einzelnen Grafikkarten einiges an Luft zu lassen. Um so leistungshungrige Multi-GPU-Systeme mit Strom versorgen zu können, wird gegebenenfalls der Einsatz von mehr als nur einem Netzteil nötig. Das Temjin TJ12 kann folgerichtig bis zu vier Netzteile aufnehmen (zwei davon allerdings im Frontbereich, wo sie sich den Platz mit den Grafikkarten streitig machen könnten). Im Präsentationsmodell wurden zwei 1200-Watt-Modelle von SilverStone an der Rückwand untergebracht. Für Kühlung sorgen drei 180-mm-Lüftern im Boden, die sich jedoch auch durch bis zu zehn 120-mm-Lüfter ersetzen lassen. SilverStone möchte das Gehäuse vor allem für Anwender anbieten, deren Rechner  an wissenschaftlichen Berechnungen per Grafikkarte (z.B. Folding) werkeln.

Das TJ12 ist noch im frühen Konzeptstadium, es wird vorraussichtlich nicht vor 2012 erhältlich werden. Zum Preis gibt es noch keine Informationen. Auch ist noch unklar, ob es wirklich in der gezeigten Form auf den Markt kommen wird. Zumindest soll es etwas geschrumpft werden, auch am Kabelmanagement möchte SilverStone noch arbeiten.

Zusätzlich zu unseren eigenen Bildern möchten wir euch auch ein kurzes Produktvideo nicht vorenthalten, das bei Youtube aufgetaucht ist:

Weiterführende Links: