> > > > GTC 2010: Die Abschluss-Keynote

GTC 2010: Die Abschluss-Keynote

Veröffentlicht am: von

NVIDIA_GTCZum Abschluss der GTC 2010 wurden in einer Keynote noch einmal die Ereignisse, Erlebnisse und das Feadback der letzten Tage zusammengefasst. Fünf Unternehmen wurde auch der „One to Watch“-Preis verliehen. Dieser ging an empulse, scalable, Scaleform, universional Robotics und VisiSonics. Mit empulse beschäftigen wir uns bereits vor einigen Tagen, handelt es sich dabei doch um ein deutsches Unternehmen, welches eine Datenbank entwickelt hat, die auf einer oder mehreren GPUs ausgeführt werden kann.

Sebastian Thrun, Co-Erfinder von Google Street-View und Professor an der Stanford University fasste die Entwicklung der letzten Jahre noch einmal in wenigen Sätzen zusammen. Beispielhaft nannte er die Entwicklung in der Automobilbranche. Autos seien derzeit unglaublich ineffizient, sowohl in ökologischer und ökonomischer Hinsicht. Jährlich sterben in den USA aber auch mehrere tausend Menschen an den Folgen von Autounfällen. Die Automobilbranche kann also in gleich mehreren Bereichen von der Leistung die durch GPUs geboten wird in der Forschung und Entwicklung profitieren.

Doch die Zukunft sieht aber noch weitere Herausforderungen vor. So benötigen Elektroautos eine komplett andere Logik im Bereich Antrieb und Bremse. Automatisch navigierende Systeme sind eine ungleich größere Herausforderung. 2004 wurde ein Preisgeld von 1 Million Dollar ausgerufen. Das Team, deren automatisch navigierendes Auto eine 140 Meilen lange Strecke bewältigen kann, sollte diesen Preis bekommen. Keines der Teams schaffte die Strecke. Über die Hälfte der Vehikel fiel bereits nach weniger als einer Meile aus. Zwei Jahre später sollte die Innovation weiter vorangetrieben werden, was sich am einfachsten durch die Verdoppelung des Preisgeldes bewerkstelligen ließ.

Das Team von Sebastian Thrun nahm die Herausforderung an und versuchte sich an den Rennen. Ein VW Touareg wurden mit Laser-Sensoren, Kamera-Systemen und weiteren Sensoren bestückt um am Rennen teilzunehmen. Nach 130 Meilen erreichte es als erstes das Ziel und konnte die 2 Millionen Dollar Preisgeld einheimsen. Um ein automatisch navigierendes und auch mit der Umgebung interagierendes Auto realisieren zu können, sind verschiedene Techniken von Nöten, die vorgestellt wurden (siehe Fotogalerie).

Für die Zukunft hat sich Sebastian Thrun eine „2X Challenge“ auf die Fahnen geschrieben, die seiner Meinung nach alle nur mit Hilfe des GPU-Computings zu meistern sind:

  • Autos müssen doppelt so sicher werden
  • Straßen müssen effektiver genutzt werden (nur 8% der Straße sind um Schnitt von einem Auto benutzt)
  • die Anzahl der Autos auf den Straßen muss reduziert werden
  • der Energieverbrauch muss halbiert werden

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Fünf Unternehmen wurde auch der „One to Watch“-Preis verliegen.

Das heißt Verlie\"H\"en.
#2
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3209
Nach 130 Meilen erreichte es als erstes das Ziel und konnte die 2 Millionen Dollar Preisgeld \"einheimsen\"?
Jedenfalls fehlt da auch noch nen Wort. ;)

Bei der Aufzählung müsste es auch \"im Schnitt\" heißen. Finde den Vergleich mit den Automobilen aber für eine GPU Konferenz ziemlich unpassend, das ist ja als ob man Äpfel mit Birnen vergleichen würde...
#3
customavatars/avatar125044_1.gif
Registriert seit: 12.12.2009


Beiträge: 4186
Das fünfte Bild in der Gallerie ist im Hochkant fotografiert, aber quer eingebunden...
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30882
Schreibt mir doch einfach eine PM anstatt den Kram hier zu posten. Danke! ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

    An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

  • Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

    In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

  • RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

    Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

  • 9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

    Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

  • Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]

  • Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

    Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]