> > > > Computex 2010: Neue Grafikkarten von MSI und ASUS

Computex 2010: Neue Grafikkarten von MSI und ASUS

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDie Computex 2010 in Taipei ist nun schon voll im Gange und hat ihren ersten Tag fast schon hinter sich gebracht. Auf dem Stand von MSI und ASUS entdeckten wir nicht nur zahlreiche neue Mainboards mit Hydra-Chip oder Sockel LGA1155 und diverse iPad-Konkurrenten, sondern auch einige neue Grafikkarten. Neben den altbekannten "Twin Frozr II"-Modellen der ATI-Radeon-HD-5800-Familie, scheint der taiwanesische Hersteller in Kürze auch die neuen DirectX-11-Grafikkarten von NVIDIA mit der eigenen Kühllösung zu bestücken. Demnach sollen die NVIDIA GeForce GTX 470 und GeForce GTX 480 mit dem Kühlkörper der Serie, welcher mit fünf Heatpipes, zahlreichen Aluminium-Finnen und zwei großen Lüftern aufwarten kann, ausgestattet werden und zudem mit hochwertigen Bauteilen des "MilitaryClass"-Labels daherkommen. Ob man sich hierfür auch an die Taktraten wagen wird, blieb uns MSI schuldig. In der Vergangenheit konnten die "Twin Frozr II"-Modelle allerdings nur mit dem aufgemöbelten Kühlsystem aufwarten – höhere Taktraten blieben der Lightning oder der Hawk vorenthalten.

Auch die brandneue NVIDIA GeForce GTX 465 (Hardwareluxx-Test) wird wenige Tage nach dem offiziellen Start mit Custom-Layout auf den Markt kommen. Die Twin Frozr II Gold Edition weist - wie ihre anderen Kollegen auch - ebenfalls die neue Kühlung auf, die jedoch in einem Gold-Kupfer-Mix gehalten ist. Alle drei neuen Derivate sind außerdem mit einer Over-Voltage-Funktion ausgestattet, die ein noch höheres Overclocking-Potential versprechen dürfte. Zu guter Letzt entdeckte unser Computex-Team auch eine HydroGen-Variante der GeForce GTX 480. Die schnellste NVIDIA-Grafikkarte soll dabei von einem Wasserkühler aus dem Hause Watercool auf Temperatur gehalten werden und speziell für 3-Way-SLI-Verbundsysteme optimiert worden sein - schließlich belegt sie gerade einmal einen Slot. Weitere Eckdaten sind in den kommenden Wochen zu erwarten.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2010/ctex2010-asus-msi-gpus{/gallery}

Auch bei ASUS ging es wieder rund her. So zeigte man bereits zur CeBIT 2010 die ARES und stellte diese nun erneut zur Schau. Bei der ARES handelt es sich um eine stark übertaktete ATI Radeon HD 5970, die zudem mit doppelter Speichermenge glänzen kann und somit satte 4096 MB bereit stellt. Die Taktraten belaufen sich auf 850 respektive 2400 MHz und liegen damit auf HD-5870-Niveau. Um die gewaltige Abwärme bewältigen zu können verbaute ASUS auch gleich einen eigenen Kühlkörper, der mit einigen Vollkupfer-Heatpipes und einem riesigen Lüfter ausgestattet ist. Insgesamt ein sehr wuchtiges Modell. Wann die ASUS ARES offiziell in den Läden stehen soll, ist noch immer nicht bekannt. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Leistung der Karte liefert schon jetzt unser Test zur Sapphire Radeon HD 5970 TOXIC; zu finden unter diesem Link.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Computex 2010: Neue Grafikkarten von MSI und ASUS

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Computex 2019: Der Fokus liegt vor allem auf AMD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO_NEU

    Am kommenden Montag öffnet die Computex 2019 ihre Pforten. Zeitlich so früh im Jahr wie lange nicht mehr. Bereits Ende Mai ist eine der größten Komponenten-Messen auch schon wieder zu Ende – zumindest für die Presse. Wir als Hardwareluxx erwarten zahlreiche Neuigkeiten - und die... [mehr]

  • Video: be quiet! zeigt das Pure Base 500, das Straight Power 11 Platinum und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_LOGO_2017

    Zur Computex rückt be quiet! vor allem ein neues Einsteigergehäuse in den Fokus: Das Pure Base 500 soll ein kompaktes und trotzdem funktionales ATX-Modell sein. Doch auch bei den Netzteilen gibt es Neuigkeiten.  Das 282 x 503 x 518 mm (B x H x T) große Pure Base 500 bietet genug Platz... [mehr]

  • Phanteks zeigt das Enthoo Luxe 2, Einsteigergehäuse und weitere Neuheiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHANTEKS

    Bei Phanteks stehen zur Computex die Gehäuse im Vordergrund - allen voran das neue Enthoo Luxe 2. Doch auch aus dem Wasserkühlungssegment und von der Netzteilsparte können wir Neues berichten.  Das Enthoo Luxe 2 wurde eigentlich schon zur CES ausgestellt. Phanteks hat... [mehr]

  • Computex 2019: G.Skill mit neuer RAM-Serie und Eingabegeräten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Auch der taiwanische Hersteller G.Skill ist auf der diesjährigen Computex vertreten und stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor. Hierzu gehört in erster Linie die neue Arbeitsspeicher-Serie Trident Z Neo. Bei besagter Serie werden die Heatspreader in diversen Farben angeboten, allerdings ist... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Thermaltake setzt weiter auf Eleganz und geht unter die Speicheranbieter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Thermaltake kann zur Computex nicht nur neue Gehäuse und Gaming-Möbel auffahren, sondern sogar ein neues Segment in Angriff nehmen: Den Arbeisspeicher-Markt.  Mit dem A500 (Test) bietet Thermaltake ein sehr edles Gehäuse mit Aluminium-Außenhaut und aufklappbaren Glasseiten an.... [mehr]