> > > > Computex 2010: Neue Grafikkarten von MSI und ASUS

Computex 2010: Neue Grafikkarten von MSI und ASUS

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDie Computex 2010 in Taipei ist nun schon voll im Gange und hat ihren ersten Tag fast schon hinter sich gebracht. Auf dem Stand von MSI und ASUS entdeckten wir nicht nur zahlreiche neue Mainboards mit Hydra-Chip oder Sockel LGA1155 und diverse iPad-Konkurrenten, sondern auch einige neue Grafikkarten. Neben den altbekannten "Twin Frozr II"-Modellen der ATI-Radeon-HD-5800-Familie, scheint der taiwanesische Hersteller in Kürze auch die neuen DirectX-11-Grafikkarten von NVIDIA mit der eigenen Kühllösung zu bestücken. Demnach sollen die NVIDIA GeForce GTX 470 und GeForce GTX 480 mit dem Kühlkörper der Serie, welcher mit fünf Heatpipes, zahlreichen Aluminium-Finnen und zwei großen Lüftern aufwarten kann, ausgestattet werden und zudem mit hochwertigen Bauteilen des "MilitaryClass"-Labels daherkommen. Ob man sich hierfür auch an die Taktraten wagen wird, blieb uns MSI schuldig. In der Vergangenheit konnten die "Twin Frozr II"-Modelle allerdings nur mit dem aufgemöbelten Kühlsystem aufwarten – höhere Taktraten blieben der Lightning oder der Hawk vorenthalten.

Auch die brandneue NVIDIA GeForce GTX 465 (Hardwareluxx-Test) wird wenige Tage nach dem offiziellen Start mit Custom-Layout auf den Markt kommen. Die Twin Frozr II Gold Edition weist - wie ihre anderen Kollegen auch - ebenfalls die neue Kühlung auf, die jedoch in einem Gold-Kupfer-Mix gehalten ist. Alle drei neuen Derivate sind außerdem mit einer Over-Voltage-Funktion ausgestattet, die ein noch höheres Overclocking-Potential versprechen dürfte. Zu guter Letzt entdeckte unser Computex-Team auch eine HydroGen-Variante der GeForce GTX 480. Die schnellste NVIDIA-Grafikkarte soll dabei von einem Wasserkühler aus dem Hause Watercool auf Temperatur gehalten werden und speziell für 3-Way-SLI-Verbundsysteme optimiert worden sein - schließlich belegt sie gerade einmal einen Slot. Weitere Eckdaten sind in den kommenden Wochen zu erwarten.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2010/ctex2010-asus-msi-gpus{/gallery}

Auch bei ASUS ging es wieder rund her. So zeigte man bereits zur CeBIT 2010 die ARES und stellte diese nun erneut zur Schau. Bei der ARES handelt es sich um eine stark übertaktete ATI Radeon HD 5970, die zudem mit doppelter Speichermenge glänzen kann und somit satte 4096 MB bereit stellt. Die Taktraten belaufen sich auf 850 respektive 2400 MHz und liegen damit auf HD-5870-Niveau. Um die gewaltige Abwärme bewältigen zu können verbaute ASUS auch gleich einen eigenen Kühlkörper, der mit einigen Vollkupfer-Heatpipes und einem riesigen Lüfter ausgestattet ist. Insgesamt ein sehr wuchtiges Modell. Wann die ASUS ARES offiziell in den Läden stehen soll, ist noch immer nicht bekannt. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Leistung der Karte liefert schon jetzt unser Test zur Sapphire Radeon HD 5970 TOXIC; zu finden unter diesem Link.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1505
Die ARES hätte ich mir ja im März oder April gekauft... mittlerweile hat Asus seinen Vorsprung verspielt.. outdated! :P
#2
customavatars/avatar83643_1.gif
Registriert seit: 28.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 219
Wieviele slots (den der grafikkarte selbst nicht mit eingerechnet) wird die msi 465 bzw 470 mit dem Twin frozr II gold kühler denn belegen?
#3
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Da der Kühler der gleiche ist, wie der normale Twin Frozr II ist 2 Slots.
#4
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Ich verstehe das nicht.
Meine im Referenzdesign belassene Geforce GTX 470 ist nicht laut. Mein Gehäuse ist dezent gekühlt, alle großen Lüfter werden über das Mainboard geregelt (PWM etc.) und seit der Mega Shadow mit zwei Apache Black verbaut ist läuft die CPU unter 50 °C und es ist deutlich leiser. Vorher dachte ich fläschlicherweise, meine Grafikkarte wäre laut, aber dann war es der Intel CPU-Kühler.

Frische Luft hat noch keinem System geschadet. Wer natürlich immer 25 °C im Raum hat, braucht sich sicher nicht zu wundern, dass die Lüfter, die nicht auf eine Drehzahl fixiert wurden, hochdrehen so weit sie können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]

Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]