> > > > Computex 2010: Corsair Obsidian 600T und Pro-Module

Computex 2010: Corsair Obsidian 600T und Pro-Module

Veröffentlicht am: von

corsairCorsair stellt auf der Computex heute das neue Obsidian-600T-Gehäuse, die neue Gold-Netzteilserie und einen RAM-Aufsatz mit Lüftern und Bandbreiten-Anzeige vor. Wir konnten gestern bereits in einer Suite im Grand Hyatt Hotel in Taipei einen Blick auf die neuen Produkte werfen - einen Kurztest des neuen AX1200-Netzteils präsentieren wir in einer separaten Nachricht.

Das neue Obsidian-Case rundet die bestehende Serie mit dem 800D und 700D nach unten ab. Das 600T ist ein Gehäuse, das Corsair für die Gamer konzipiert hat. So kann das rundliche Case vorne und hinten am Deckel getragen werden, ohne, dass sich die Struktur verzieht. Es besitzt vier USB- und zwei USB3.0-Ports auf der Oberseite (das Prototyp-Gehäuse hat noch eSATA), weiterhin eine integrierte Lüftersteuerung für den 140-mm-Lüfter in der Front und den 140-mm-Lüfter im Deckel. Staubfilter sind vorhanden, die Festplatten können mit einem schraubenlosen Design eingebaut werden, die Laufwerkskäfige können komplett entnommen werden.

Im Deckel findet, wenn man eine Wasserkühlung einbauen möchte, auch ein Dual-Radiator seinen Platz. Das schwarze Innenleben des Gehäuses bietet genügend Platz für überlange Mainboards (z.B. das Gigabyte X58A-UD9 mit acht PCIe-Slots) und auch für lange Grafikkarten ist genügend Platz vorhanden. Auf der Mainboard-Tray-Rückseite ist genügend Platz, um die Kabel sauber zu verlegen. Insgesamt machte das Case einen sehr guten Eindruck und könnte sich zum angekündigten Preis von ca. 149 US-Dollar durchaus zu einem Tipp entwickeln. 

{gallery}galleries/ctex/corsair/600t{/gallery}

Als weitere Neuheiten präsentierte man die neue Gold-Netzteilserie, bestehend aus den kleineren 750- und 850-W-Modellen und dem großen AX1200, die wir separat präsentieren mit einem kleinen Test. Hinzu kommt ein neuer CPU-Kühler, der A50, der preisgünstiger sein soll, als das auf der Cebit vorgestellte Modell mit vier Dual-Heatpipes und zwei Lüftern. Der A50 besitzt drei Dual-Heatpipes und nur einen Lüfter im Lieferumfang. 

Zuletzt lässt Corsair die blinkenden LEDs auf den Pro-Speichermodulen wieder aufleben. Als optionaler Zusatz wird man demnächst für die Dominator-GT-Serie einen Aufsatz anbieten, der an die Ports der Module gehängt werden kann und über den Dimm-Slots Platz findet. Er zeigt nicht nur die Speicherauslastung als Gimmick an, sondern auch die Temperatur der Speichermodule. 

Sämtliche Produkte haben wir in der nächsten Galerie festgehalten:

{gallery}galleries/ctex/corsair{/gallery}

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Computex 2010: Corsair Obsidian 600T und Pro-Module

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Video: be quiet! zeigt das Pure Base 500, das Straight Power 11 Platinum und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_LOGO_2017

    Zur Computex rückt be quiet! vor allem ein neues Einsteigergehäuse in den Fokus: Das Pure Base 500 soll ein kompaktes und trotzdem funktionales ATX-Modell sein. Doch auch bei den Netzteilen gibt es Neuigkeiten.  Das 282 x 503 x 518 mm (B x H x T) große Pure Base 500 bietet genug Platz... [mehr]

  • Phanteks zeigt das Enthoo 719, Einsteigergehäuse und weitere Neuheiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHANTEKS

    Bei Phanteks stehen zur Computex die Gehäuse im Vordergrund - allen voran das neue Enthoo 719. Doch auch aus dem Wasserkühlungssegment und von der Netzteilsparte können wir Neues berichten.  Das Enthoo 719 wurde eigentlich schon zur CES ausgestellt. Phanteks hat zwischenzeitlich... [mehr]

  • Computex 2019: Der Fokus liegt vor allem auf AMD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO_NEU

    Am kommenden Montag öffnet die Computex 2019 ihre Pforten. Zeitlich so früh im Jahr wie lange nicht mehr. Bereits Ende Mai ist eine der größten Komponenten-Messen auch schon wieder zu Ende – zumindest für die Presse. Wir als Hardwareluxx erwarten zahlreiche Neuigkeiten - und die... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Computex 2019: G.Skill mit neuer RAM-Serie und Eingabegeräten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Auch der taiwanische Hersteller G.Skill ist auf der diesjährigen Computex vertreten und stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor. Hierzu gehört in erster Linie die neue Arbeitsspeicher-Serie Trident Z Neo. Bei besagter Serie werden die Heatspreader in diversen Farben angeboten, allerdings ist... [mehr]

  • Thermaltake setzt weiter auf Eleganz und geht unter die Speicheranbieter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Thermaltake kann zur Computex nicht nur neue Gehäuse und Gaming-Möbel auffahren, sondern sogar ein neues Segment in Angriff nehmen: Den Arbeisspeicher-Markt.  Mit dem A500 (Test) bietet Thermaltake ein sehr edles Gehäuse mit Aluminium-Außenhaut und aufklappbaren Glasseiten an.... [mehr]