> > > > CeBIT 2010: Point of View nutzt Broadcom-HD-Video-Controller

CeBIT 2010: Point of View nutzt Broadcom-HD-Video-Controller

Veröffentlicht am: von

pov_logo_neuNeue Fermi-Karten konnte Point of View natürlich auf der CeBIT noch nicht präsentieren - aber auch im mobilen Bereich hatte man ein paar interessante Neuigkeiten. Mit dem 13,3"-Netbook "Mobii" besitzt Point of View ein interessantes Produkt, dass einige Schwächen der Intel-Plattform durch einen Broadcom HD-Video-Decoder ausgleicht.

Da dem Intel-Chipsatz die Möglichkeit fehlt, HD-Inhalte flüssig abzuspielen, bietet unter anderem NVIDIA mit dem Ion 2 eine Option, um HD doch auf einem Netbook flüssig darzustellen. Die 3D-Funktionen der zusätzlichen GPU benötigt man aber nicht unbedingt - und auch der Stromverbrauch ist im Vergleich höher. Hier hilft der Broadcom-Chip, der als Mini-PCIe-Modul eingesetzt wird: Er verbraucht nur ein paar Watt und kann HD-Streams verarbeiten - wobei hier bis zu 1920 x 1080 Pixel möglich sind. Unterschiedliche Formate (z.B. H.264, VC1 und mpeg-2) werden unterstützt. 3D-Fähigkeiten besitzt der Chip natürlich nicht.

Eingesetzt wird der Broadcom-Controller bei Point of View in Verbindung mit einem Atom N450-Prozessor. Das Netbook ist mit 13,3 Zoll in einer Liga mit Acers Timeline. Die Auflösung beträgt 1366x768 Pixel. Intels GMA 3150 wird als Grafik verwendet, 2 GB RAM stehen zur Seite, ein Cardreader, eine 250-GB-HDD, ein LAN- und WiFi-Modul sowie eine 1,3 Megapixel-Kamera sind weiterhin integriert. 

IMG_9350s

Das mobii 13,3" konnten wir bereits als Designstudie betrachten - es soll in Kürze für unter 500 Euro im Handel erscheinen. 

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
CeBIT 2010: Point of View nutzt Broadcom-HD-Video-Controller

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Computex 2019: Der Fokus liegt vor allem auf AMD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO_NEU

    Am kommenden Montag öffnet die Computex 2019 ihre Pforten. Zeitlich so früh im Jahr wie lange nicht mehr. Bereits Ende Mai ist eine der größten Komponenten-Messen auch schon wieder zu Ende – zumindest für die Presse. Wir als Hardwareluxx erwarten zahlreiche Neuigkeiten - und die... [mehr]

  • Video: be quiet! zeigt das Pure Base 500, das Straight Power 11 Platinum und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_LOGO_2017

    Zur Computex rückt be quiet! vor allem ein neues Einsteigergehäuse in den Fokus: Das Pure Base 500 soll ein kompaktes und trotzdem funktionales ATX-Modell sein. Doch auch bei den Netzteilen gibt es Neuigkeiten.  Das 282 x 503 x 518 mm (B x H x T) große Pure Base 500 bietet genug Platz... [mehr]

  • Phanteks zeigt das Enthoo Luxe 2, Einsteigergehäuse und weitere Neuheiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHANTEKS

    Bei Phanteks stehen zur Computex die Gehäuse im Vordergrund - allen voran das neue Enthoo Luxe 2. Doch auch aus dem Wasserkühlungssegment und von der Netzteilsparte können wir Neues berichten.  Das Enthoo Luxe 2 wurde eigentlich schon zur CES ausgestellt. Phanteks hat... [mehr]

  • Computex 2019: G.Skill mit neuer RAM-Serie und Eingabegeräten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Auch der taiwanische Hersteller G.Skill ist auf der diesjährigen Computex vertreten und stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor. Hierzu gehört in erster Linie die neue Arbeitsspeicher-Serie Trident Z Neo. Bei besagter Serie werden die Heatspreader in diversen Farben angeboten, allerdings ist... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Thermaltake setzt weiter auf Eleganz und geht unter die Speicheranbieter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Thermaltake kann zur Computex nicht nur neue Gehäuse und Gaming-Möbel auffahren, sondern sogar ein neues Segment in Angriff nehmen: Den Arbeisspeicher-Markt.  Mit dem A500 (Test) bietet Thermaltake ein sehr edles Gehäuse mit Aluminium-Außenhaut und aufklappbaren Glasseiten an.... [mehr]