> > > > CeBIT 2010: Intel spricht über Sandy Bridge und Xeon-Prozessor mit integriertem PCI-Express-Controller

CeBIT 2010: Intel spricht über Sandy Bridge und Xeon-Prozessor mit integriertem PCI-Express-Controller

Veröffentlicht am: von

intel3Nur sehr kurz erwähnte Intel auf dem Server-Technology-Briefing die Sandy-Bridge-Architektur. Dabei handelt es sich um die Nachfolge-Architektur von Nehalem, die in 32 nm gefertigt wird. Drei Ziele verfolgt Intel mit Sandy Bridge: Zum einen soll die Energie-Effizienz weiter gesteigert werden. Zum zweiten soll natürlich auch die Performance stetig verbessert werden. Zuletzt aber spielt auch die Integration von "Intel HD Graphics" eine entscheidende Rolle, da hier erstmals CPU und GPU "On-Silicon" vereint sind. In den kommenden Monaten wird Intel sicher weitere Details bekanntgeben, auf der CeBIT wollte man sich nicht weiter äußern.

{gallery}/newsbilder/aschilling/Cebit2010/Intel/SandyBridge{/gallery}

Auch wenn die offizielle Vorstellung bereits im Februar geschah, zeigte Intel noch einmal einige Details zu den sogenannten Embedded-Xeons. Diese wurden bei Intel unter dem Codenamen "Jasper Forrest" entwickelt und richten sich im Besonderen an Embedded-Systeme. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Xeon c5500- (Dual-Sockel) und c3500-Prozessoren (Single-Sockel) nicht von den Mainstream-Modellen. Auch sie stecken in einem LGA1366-Gehäuse. Die Besonderheit ist ein PCI-Express-Root-Complex, über den sich Zusatzchips und PCI-Express-Karten direkt an der CPU anbinden lassen. So ist es nicht mehr nötig dies über einen Chipsatz zu tun, der über QPI am Prozessor hängt. Der niedrige Stromverbrauch ist einer der Vorteile. Doch auch die Performance konnte gesteigert werden. 

Xeon_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25729
mal schauen ab wann es chipsatzlose boards gibt ^^
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30661
Logischer Schritt für den Desktop. Alles wandert in ein Silikon. Spart Platz, Strom und sorgt für eine verbesserte Performance.
#3
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Wird auf jeden Fall sehr knusprig
Entweder die bringen was, oder es wird eine Luftnummen a`la gma .. laues lüftchen
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30661
Über die grafische Leistung von GMA31xx und 45xx müssen wir uns nicht unterhalten.

Was die Anbindung von PCI-Express betrifft: da hat Intel ja gerade erst begonnen und das natürlich auf dem Server-Markt, wo eine schnelle, direkte, stromsparende und kompakte Lösung einfach wichtig ist.

Der Vergleich mit GMA hinkt natürlich massiv. Wenn ich PCI-Express-Lanes anbieten will, dann halte ich auch die Bandbreite ein. Denke da wird sich Intel, gerade weil es der Server-Markt ist, keine Blöße geben.

Mal sehen ob und wann sie so etwas auch auf dem Desktop durchsetzt. Mit Sandy Bridge wandert ja erst einmal die GPU zur CPU.
#5
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Naja, das was Intel da mit dem Jasper Forrest da macht, ist doch nichts anderes als der Sprung zum Lynnfield.
#6
Registriert seit: 21.09.2009

Obergefreiter
Beiträge: 120
Laut neusten Gerüchten (eher offizielle Bestätigung) soll Sany-Bridge einen komplett neuen Sockel erhalten, sprich: LGA 1366 und LGA 1156 werden in Rente geschickt, was ziemlich beschissen ist für die, welche ein System basierend auf einen dieser Sockel haben. Mit einer zukünftigen Unterstützung kann man bestimmt nicht rechnen für die "alten" Sockel!


€:Quelle:KLICK



mfg
#7
customavatars/avatar123410_1.gif
Registriert seit: 16.11.2009
Zuhause
Vizeadmiral
Beiträge: 7878
es nervt solangsam
#8
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat CypressFX;14151506
Laut neusten Gerüchten (eher offizielle Bestätigung) soll Sany-Bridge einen komplett neuen Sockel erhalten, sprich: LGA 1366 und LGA 1156 werden in Rente geschickt, was ziemlich beschissen ist für die, welche ein System basierend auf einen dieser Sockel haben. Mit einer zukünftigen Unterstützung kann man bestimmt nicht rechnen für die "alten" Sockel!

Da wäre ich vorsichtig. Fudo spricht jedenfalls von LGA 1155, also nur ein Kontakt weniger als LGA 1156. Womöglich hat Intel von AMD gelernt und es läuft ähnlich wie zwischen AM2 und AM3. Soll heissen, Prozessoren im LGA 1155 Package sind zu LGA 1156 Boards mechanisch kompatibel, umgekehrt aber nicht.
#9
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2825
Wenn die integrierten Controller so reorganisiert werden, ist ein neuer Sockel nicht unwahrscheinlich. We will see... Ist doch eh wurscht. Wer recht schnell von Nehalem auf Sandy Bridge umsteigt, der macht das weil er Enthusiast ist und kauft eh ein neues Board. Wer länger wartet wird sich wohl auch ein neues Board kaufen, da das dann stromsparender ist und neue Standards unterstützt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]

Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]