> > > > CeBIT 2010: Die Kernthemen der Microsoft Office 2010-Pressekonferenz

CeBIT 2010: Die Kernthemen der Microsoft Office 2010-Pressekonferenz

Veröffentlicht am: von
office_2010

In einer 60-minütigen Pressekonferenz hat Microsoft die wichtigsten Neuigkeiten zu Office 2010 und Sharepoint 2010 präsentiert. Wie die Redmonder bestätigten, wird die neue Office-Suite für Microsoft Windows ab Mitte Juni 2010 flächendeckend verfügbar sein. Die Apple Mac OS X-Variante Office 2011 soll erst zum Ende des Jahres erscheinen. Technet- und MSDN-Abonnenten werden Office 2010 voraussichtlich ab Anfang Juni 2010 in den dazugehörigen Portalen beziehen können. Office 2010 wird in drei Produktpaketen im Einzelhandel erhältlich sein.

Im Detail wird Microsoft die Office-Suite in den Versionen „Home and Student 2010", „Home and Business 2010" sowie „Professional 2010" anbieten. Sowohl „Home and Student 2010" als auch „Home and Business 2010" beinhalten einen 90-Tage-Support. Die Support-Länge der „Professional 2010"-Version beträgt 365 Tage. Studenten können in den Genuss der Microsoft Office 2010 Professional Academic-Lizenz kommen, die für eine unverbindliche Preisempfehlung von 109 Euro erhältlich sein wird. Der Funktionsumfang unterscheidet sich nicht im Vergleich zur normalen Professional-Variante und bringt demzufolge Excel 2010, Outlook 2010, PowerPoint 2010, Word 2010, Access 2010, OneNote 2010, sowie Publisher 2010 mit sich.

Die Preise der Vollversionen sind wie folgt gestaffelt. „Office Home and Student 2010" hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 139 Euro. Der Preis der „Office Home and Business 2010"-Variante wird bei 379 Euro liegen. Das gesamte Paket in Form von „Office Professional 2010" wird mit 699 Euro zu Buche schlagen. „Office Home and Student 2010" sowie „Office Home and Business 2010" dürfen auf drei Systeme gleichzeitig betrieben werden. Benutzer von „Office Professional 2010" dürfen die Lizenz nur auf zwei Systemen gleichzeitig betreiben.

{gallery}newsbilder/apicker/cebit-2010-die-kernthemen-der-microsoft-office-2010-pressekonferenz{/gallery}

PC-Hersteller haben in Zukunft die Möglichkeit ihre PC-Systeme mit einer Testversion von Office 2010 auszuliefern. Nach dem Ablauf der kostenlosen Testphase hat der Anwender dann die Option die Testversion zu aktivieren. Dies geschieht mit einer sogenannten Product Key Card, die neben den normalen Office-Versionen zu einem vergünstigen Preis im Einzelhandel erhältlich sein wird. Die Product Key Card für „Office Home and Student 2010" kostet 109 Euro, für die „Office Home and Business 2010"-Variante werden 249 Euro fällig und die Product Key Card für „Office Professional 2010" wird mit 499 Euro zu Buche schlagen. „Office Professional 2010" wird so rund 200 Euro günstiger sein, als mit einer normalen Lizenz.

Über dies bietet Microsoft eine Technologie-Garantie an. Wer zwischen dem 05. März 2010 und 30. September 2010 ein Office 2007-Paket erwirbt, hat die Möglichkeit kostenlos auf eine gleichwertige Variante von Office 2010 umzusteigen. Ein Kaufbeleg der Office 2007-Lizenz gilt jedoch als Vorraussetzung.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 05.02.2009
Leipzig
Fregattenkapitän
Beiträge: 2694
379€ :(:(:(

Ob das wirklich bei dem Preis bleibt? Ich hoffe es nicht

Welches 2007er müsste man denn kaufen um dann \"Office Home and Business 2010\" zu bekommen?
#2
Registriert seit: 05.02.2009
Leipzig
Fregattenkapitän
Beiträge: 2694
Das sind dann aber 3 Lizenzen oder?
#3
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15539
Eine Lizenz. :)
#4
Registriert seit: 05.02.2009
Leipzig
Fregattenkapitän
Beiträge: 2694
Also eine Lizenz für 380€ OoO

Wer soll denn das bezahlen? Oder sinkt der Preis relativ schnell, wäre gut :)

Edit: Im Text steht aber was von 3 mal installieren? Also 3 mal installieren mit einer Lizent. Ich dachte es gibt endlich mal 3 unterschiedliche Lizenzen :(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! zeigt zur Computex zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEQUIET

Die Computex nutzt be quiet!, um in den unterschiedlichsten Kategorien neue Produkte auszustellen. Wir konnten uns zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler ansehen. Das Highlight ist sicherlich die neue Netzteilserie Straight Power 11. Die einzelnen Modelle decken das Leistungsspektrum... [mehr]

Computex 2017: Die neuen Gehäuse und Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BE_QUIET_COMPUTEX_03_806C3817DA6249FFA945BED79171A26A

Die Computex ist die wohl wichtigste Komponentenmesse - und entsprechend zahlreich waren dann auch in diesem Jahr wieder die Neuvorstellungen in den Bereichen PC-Gehäuse und Kühlung. Unser Vor-Ort-Team konnte unseren Lesern die meisten Neuheiten gleich in einer ganzen Reihe von Videos... [mehr]

Cooler Master belebt Cosmos- und HAF-Serie und stellt weitere Neuheiten vor...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

Im Test zum Cosmos II 25th Anniversary Edition hofften wir noch darauf, dass Cooler Master die Cosmos-Serie weiter ausbaut. Und tatsächlich hatte der Hersteller zur Computex ein neues Modell. Und auch die beliebte HAF-Serie wird in gewisser Weise wiederbelebt. Doch das sind noch längst nicht... [mehr]

MSI: X299-Lineup, GTX 1080 Ti Lightning Z und GT75VR Titan vorgestellt (inkl....

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Der MSI-Stand auf der Computex war ziemlich gut besucht, allerdings auch nicht ohne Grund. Denn MSI hat zur Computex jede Menge Hardware-Neuheiten mitgebracht und der Öffentlichkeit vorgestellt. So konnten wir uns einen ersten Eindruck auf das X299-Mainboard-Lineup, auf die neue GeForce GTX 1080... [mehr]

CES Asia 2017: Drohnen und VR sind nicht mehr angesagt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CES_ASIA

Im dritten Jahr ist die CES Asia weiter klar auf Wachstumskurs. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Ausstellungsfläche um etwa 20 % vergrößert werden, die Zahl der Aussteller wuchs ebenfalls. Zudem konnten namhafte Unternehmen für Keynotes gewonnen werden. Ein etwas bitterer Nachgeschmack... [mehr]

250 US-Dollar pro Ticket: Spielemesse E3 öffnet sich für alle

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/E3_LOGO

Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – in Los Angeles ist eines der wichtigsten Ereignisse der Spielebranche. In den vergangenen Jahren aber hat die Leitmesse an Wichtigkeit verloren – immer mehr Publisher und Hersteller blieben ihr fern und stellten ihre Neuheiten abseits der... [mehr]