> > > > CeBIT 2010: ASUS Xonar Xense – Gaming-Soundkarte mit Kopfhörervorverstärker

CeBIT 2010: ASUS Xonar Xense – Gaming-Soundkarte mit Kopfhörervorverstärker

Veröffentlicht am: von
asusSeit der Einführung der Xonar-Soundkarten im Sommer 2007 macht sich ASUS durchaus einen Namen als Produzent von hochwertiger Audio-Hardware. Bereits heute konnten wir auf der CeBIT ein neues Modell der Xonar-Serie entdecken, die Xonar Xense, die in Kooperation mit Sennheiser daherkommt.

Da die, von uns mit einem Excellent-Hardware-Award ausgezeichnete, Xonar Essence ST zwar über einen Kopfhörer-Vorverstärker und eine Buchse im 6,3-mm-Format verfügte, aber nur ein 2.1-Interface vorweisen konnte, waren Gamer als Zielgruppe außen vor. Die Xonar Xense soll diese Lücke schließen und stellt eine Mischung aus der Xonar Essence-Reihe und der etwas länger verfügbaren Xonar D2 dar.

So besitzt die Karte nicht nur ein schickes EMI-Shield mit Sennheiser-Logo, sondern ebenfalls zwei 6,3-mm-Buchsen (je einen Ein- und Ausgang) und einen Kopfhörervorverstäker. Dieser kommt mit Kopfhörern bis zu einer Impedanz von 600 Ohm zurecht (das ist übrigens der gleiche Wert, den auch die Xonar-Essence-Modelle bezwingen). So lassen sich auch hochwertige HiFi-Kopfhörer nutzen.

asus_xonar_xsense

Damit aber nicht genug, bietet die Xonar Xense ein 7.1-Interface. Da die Slotblende mit den beiden 6,3-mm-Buchsen und einem coaxialen Digitalausgang bereits recht üppig belegt ist, hat ASUS die zusätzlichen Buchsen über eine Kabelpeitsche realisiert, deren Schnittstelle stark an DVI erinnert – Erinnerungen an Razers Barracuda werden da wach.

Leider waren heute noch keine Infos bezüglich Verfügbarkeit und Preis der Karte zu bekommen. Anfänglich wird es die Xense ausschließlich im PCI-Express-Format geben. Der Verdacht liegt aber nahe, dass ASUS – analog zu den bisherigen Xonar-Karten – eine PCI-Version in den kommenden Monaten nachschiebt.

asus_xonar_xsense_2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar20706_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6660
Im Text steht mehrmals Asus Xase statt Xense. Sollte man vlt. korrigieren.
#2
Registriert seit: 08.10.2006

Gefreiter
Beiträge: 56
Die gesellt sich genau zu meiner Zielgruppe, mal schauen wie sie sich gegen die Auzentech Bravura schlägt. Bin gespannt.
#3
customavatars/avatar20706_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6660
Mal sehen welche Preislage die Karte hat.
Da sie eine Kreuzung aus D2X und STX ist, würde ich auch den Preis dazwischen ansiedeln.
#4
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3831
Mal was interessantes im Gegensatz zur Auzentech mit KHV.

Jetzt wieder auf eine andere Soundkarte wechseln wäre verrückt. Die Xonar D2 ist auch so laut genug :)
#5
customavatars/avatar116706_1.gif
Registriert seit: 18.07.2009
Berchtesgaden
Stabsgefreiter
Beiträge: 273
Gibt es denn überhaupt noch andere potenzielle Soundkarten mit 6,35 mm Ausgang ?
#6
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3831
Wie gesagt, Auzentech hat da was im Angebot.
#7
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7821
Interessanter wäre zu wissen, ob und wann ASUS einen neuen Soundchip vorstellt.
#8
Registriert seit: 27.08.2009
24376
Korvettenkapitän
Beiträge: 2080
Zitat J.T.;14109488
Gibt es denn überhaupt noch andere potenzielle Soundkarten mit 6,35 mm Ausgang ?


Je nach dem, wie viel du ausgeben möchtest.

Eines der besten Geräte, die du kaufen kannst wäre die Terratec Phase X24, die glaube ich nur noch schwer zu bekommen ist

dann die üblichen Verdächtigen: Forte, Essence, ESI, EMU, Audiotrak Dr. DAC Prime,....

KHV + DAC-Kombo wäre für hochwertige KH die beste Lösung

btw.: nett, mal wieder eine Frau im Forum zu haben ^-^
#9
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 748
Zitat
Interessanter wäre zu wissen, ob und wann ASUS einen neuen Soundchip vorstellt.


Der Soundchip der Xonars ist von C-Media
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]

Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]