> > > > CES 2010: Samsung zeigt AppStore und 3D-TVs

CES 2010: Samsung zeigt AppStore und 3D-TVs

Veröffentlicht am: von
ces_2010Nachdem am heutigen morgen Toshiba auf meinem Terminplan stand, geht es zur Mittagszeit weiter mit der Consumer Electronic. Bereits vor dem Start der Pressekonferenz musste ich schmerzlich erfahren, dass es das Interesse an Samsung enorm ist. Die Schlange vor den Toren der Pressekonferenz war endlos lang, in den eigentlichen Pressehallen geht es beengter zu, als auf manchem Rockkonzert.

„Inspire the world - create the Future" ist eines der Leitmottos von Samsung, das alle Ziele des Elektronik-Multis abdecken soll. Aktuell kann sich Samsung damit rühmen, 80 Prozent LED-Marktanteil in den USA zu besitzen. 10 Millionen Geräte sollen 2010 zudem verkauft werden. Wie auf der CES allgegenwärtig rühmt sich auch Samsung damit, besonders „Grün" zu sein. Unterstreichen möchte Samsung dies mit dem Statement, dass der gesamte CES-Auftritt 2010 „Carbon neutral" ist.

Applikationen: Apple hat es mit seinem AppStore vorgemacht, die Konkurrenten ziehen nach. „Samsung Apps" ist nun der erste Multi-Device-Appstore. Apps können also nicht mehr nur auf einem Handy, sondern auch auf dem Fernseher oder dem Blu-ray-Player verwendet werden - der Fokus liegt aber ganz eindeutig auf dem Einsatz in TV-Geräten. Der Store soll im Sommer kommen und offen für Drittentwickler sein. Genauere Infos für Entwickler sollen in den kommenden Monaten bekanntgegeben werden. Picasa, twitter, USA Today sind nur drei der Schwergewichte die Samsung zum Start in sein Boot holen konnte.

samsung_led9000

Auch die zweite große Neuheit dreht sich um den TV-Sektor. Wie die Konkurrenz sieht auch Samsung die Fernsehzukunft in der dritten Dimension. Daher wird ein komplettes „3D Home Ecosystem" angeboten - Fernseher, Blu-ray-Player und auch Content. So soll der LED-Erfolg des letzten Jahres in diesem Jahr mit der 3D-Technik fortgeführt werden. Der LED9000 ist das neue Flaggschiff der 3D-LED-Serie und gerade einmal so tief wie ein Stift - oder in Zahlen 0,3 Zoll. Als Gimmick besitzt er eine Touchscreen-Fernbedienung, die in der Lage ist, das TV-Bild darzustellen. Die weiteren Modelle sind der LED8000 und der LED7000. Die 3D-Technik kommt aber auch ohne LED in Form des LCD750 und des 3D-Plasmas PDP 7000. Der passende Blu-ray-Player ist der BD6090. Dreamworks und Technicolor konnten von Samsung ins Boot geholt werden um die neuen Geräte mit dem entsprechenden Material zu versorgen - sicherlich nicht der schlechteste Deal. „Monsters vs. Aliens" soll die erste Dreamworks 3D-Blu-ray sein.

Der neue Samsung Ice Touch MP3-Player besitzt ein transparentes OLED-Touchscreen-Display, sodass er von beiden Seiten bedient werden kann. Das neue Netbook N210 soll bis zu 12 Stunden Akkulaufzeit besitzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar14663_1.gif
Registriert seit: 25.10.2004
weit weg......
Banned
Beiträge: 13720
wird ja immer geiler :love:
#2
customavatars/avatar122813_1.gif
Registriert seit: 06.11.2009

Matrose
Beiträge: 2
ich frage mich ja immer bei diesen 12 stunden angaben wie realistisch die sind. denn 12 stunden bei minimaler helligkeit und idle macht keinen sinn...wie lange hält das teil mit voller helligkeit und normalem surfbetrieb bzw. filme schauen...nur noch 8? oder doch 10?
#3
Registriert seit: 25.08.2009

Gefreiter
Beiträge: 58
Klingt ja wirklich sehr geil! Nur wie astronomisch teuer soll der Fernseher sein?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]

Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]