> > > > CES 2010: Ersteindruck von Lenovo IdeaPad U1 Hybrid

CES 2010: Ersteindruck von Lenovo IdeaPad U1 Hybrid

Veröffentlicht am: von
ces_2010Offiziell beginnt die CES erst am 07.01.2010. Offiziell. Bereits heute (in Las Vegas ist es noch der 05.01.2010 am Nachmittag) gab es nicht nur ASUS' Notebook-Pressekonferenz, von der wir bereits berichteten, sondern auch den Preview-Event „CES Unveiled". Während in erster Linie Firmen aus der Unterhaltungselektronik präsentierten, gab es auch für die PC-Fraktion das ein oder andere zu sehen.

Das Highlight des Unveiled-Events war ohne jeden Zweifel Lenovos IdeaPad U1 Hybrid - das bestätigte auch der an ein Rockkonzert erinnernde Ansturm auf Lenovos Stand. Was im geschlossenen wie im geöffneten Zustand wie ein äußerst schickes dunkelrotes 11,6-Zoll-Slimline-Notebook wirkt, erweist sich als geschickter Zwitter. Das berührungssensitive Display lässt sich abnehmen und als separates Tablet nutzen. Wird der Monitor abgenommen wechselt das Hybrid-IdeaPad zum Skylight-OS, das eine plakative Oberfläche besitzt aber im ersten kurzen „Hands-On" einen recht ruckeligen Eindruck hinterließ.

{gallery}/galleries/news/aschilling/lenovo_tablet{/gallery}

Hardwaretechnisch muss Lenovo natürlich auf einen doppelten Aufbau setzen. Während der eigentliche Slimline-PC auf die von aktuellen Konkurrenten wie Acers Timeline oder MSIs X-Slim bekannte Intel-Architektur setzt, kann man sich zumindest mit einer 128 GB großen SSD von der Konkurrenz abheben. Das abgekoppelte Display besitzt eine Qualcomm Snapdragon-CPU, die für rudimentäre Features genügend Leistung bieten soll.

Noch wird es aber etwas dauern, bis das Lenovo Hybrid-Ideapad in den Handel kommen wird - aktuell ist von rund einem halben Jahr die Rede.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 22.09.2009

Matrose
Beiträge: 13
Sieht ja ganz schick aus. Schade ist aber, daß man auf dem Display nichts erkennen kann, weil es so stark spiegelt. Ist halt leider ein GLARE-Display. Für mich unkaufbar weil unergonomisch.
#2
customavatars/avatar17063_1.gif
Registriert seit: 29.12.2004

Keksjunkie
Beiträge: 31656
Ich find die Idee echt gut! Nur Frage ich wofür man zweimal die Hardware benötigt? Reicht doch wenn alles notwendige im Display untergebracht wäre, a la HP/Compaq TC1000/TC1100.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Computex 2017: Die neuen Gehäuse und Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BE_QUIET_COMPUTEX_03_806C3817DA6249FFA945BED79171A26A

Die Computex ist die wohl wichtigste Komponentenmesse - und entsprechend zahlreich waren dann auch in diesem Jahr wieder die Neuvorstellungen in den Bereichen PC-Gehäuse und Kühlung. Unser Vor-Ort-Team konnte unseren Lesern die meisten Neuheiten gleich in einer ganzen Reihe von Videos... [mehr]

be quiet! zeigt zur Computex zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEQUIET

Die Computex nutzt be quiet!, um in den unterschiedlichsten Kategorien neue Produkte auszustellen. Wir konnten uns zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler ansehen. Das Highlight ist sicherlich die neue Netzteilserie Straight Power 11. Die einzelnen Modelle decken das Leistungsspektrum... [mehr]

Cooler Master belebt Cosmos- und HAF-Serie und stellt weitere Neuheiten vor...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

Im Test zum Cosmos II 25th Anniversary Edition hofften wir noch darauf, dass Cooler Master die Cosmos-Serie weiter ausbaut. Und tatsächlich hatte der Hersteller zur Computex ein neues Modell. Und auch die beliebte HAF-Serie wird in gewisser Weise wiederbelebt. Doch das sind noch längst nicht... [mehr]

MSI: X299-Lineup, GTX 1080 Ti Lightning Z und GT75VR Titan vorgestellt (inkl....

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Der MSI-Stand auf der Computex war ziemlich gut besucht, allerdings auch nicht ohne Grund. Denn MSI hat zur Computex jede Menge Hardware-Neuheiten mitgebracht und der Öffentlichkeit vorgestellt. So konnten wir uns einen ersten Eindruck auf das X299-Mainboard-Lineup, auf die neue GeForce GTX 1080... [mehr]

250 US-Dollar pro Ticket: Spielemesse E3 öffnet sich für alle

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/E3_LOGO

Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – in Los Angeles ist eines der wichtigsten Ereignisse der Spielebranche. In den vergangenen Jahren aber hat die Leitmesse an Wichtigkeit verloren – immer mehr Publisher und Hersteller blieben ihr fern und stellten ihre Neuheiten abseits der... [mehr]

CES Asia 2017: Drohnen und VR sind nicht mehr angesagt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CES_ASIA

Im dritten Jahr ist die CES Asia weiter klar auf Wachstumskurs. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Ausstellungsfläche um etwa 20 % vergrößert werden, die Zahl der Aussteller wuchs ebenfalls. Zudem konnten namhafte Unternehmen für Keynotes gewonnen werden. Ein etwas bitterer Nachgeschmack... [mehr]