> > > > IDF: Mooly Eden zeigt Concept-Notebook

IDF: Mooly Eden zeigt Concept-Notebook

Veröffentlicht am: von

idf2009In einem Roundtable mit wenigen Vertretern der Presse gab Mooly Eden (Vice President, General Manager, PC Client Group) weitere Informationen zu den mobilen Core-i7-Modellen und Arrandale und zeigte auch ein Concept-Notebook, welches so als Möglichkeit in den nächsten drei Jahren in den Handel kommen könnte. Das Notebook besitzt dabei neben dem üblichen Display drei Touch-Displays oberhalb der Tastatur, die Informationen oder Icons anzeigen können. Durch Drag- und Drop sowie Gesten können die Applikationen auf die Displays zugreifen und sich steuern lassen. Das Konzept ist von Intel erstmals vorgestellt worden und befindet sich noch in der Entwicklung.

conpept3

concept2

concept1

Auch zu aktuellen und kommenden Produkten hatte Mooly Eden einige Neuheiten zu berichten. Auf Nachfrage bestätigte er, dass der Turbo-Modus in zukünftigen Mainstream- und High-End-Prozessoren zu finden sein wird, der Celeron wird zunächst noch ohne Turbo-Modus auskommen. Auch Ultra-Low-Voltage-Modelle werden in Zukunft mit Turbo kommen, mit wahrscheinlich eher höheren Speed Bins, da sich gerade im Ultra-Low-Voltage-Bereich der Sprung von niedrigen Frequenzen auf höhere anbietet. In Zukunft könnte sich eventuell auch die Möglichkeit ergeben, unter dem Betriebssystemen je nach Stromversorgung (Batterie / Netz) Cores abzuschalten - bei Windows ist das aktuell noch nicht möglich, Apple scheint hier lt. einem Intel-Entwickler bereits etwas weiter zu sein.

Auf die Frage, warum Intel die Frequenz im Idle-Betrieb nicht unter die bestehende Frequenz weiter absenkt, um weiter Strom zu sparen, gab Eden die Antwort, dass dies aufgrund der Akkulaufzeit keine Vorteile bringen würde. Es macht nur Sinn, die Frequenz so lange zu senken, bis die minimale Spannung erreicht ist, die die Transistoren verkraften. Die Spannung hat einen quadratischen Einfluss auf den Verbrauch, die Frequenz nur eine linerare. Ein weiteres Absenken des Verbrauchs durch senken der Spannung wäre also möglich, gleichzeitig würde jedoch auch die Laufzeit von Programmen verlängert. Da während der Berechnung diverse CPU-Teile nicht in den Standby gehen können, wird mehr Strom verbraucht, als wenn die Idle-Frequenz höher wäre.

Dies entspricht auch Intels HUGI-Konzept (Hurry-Up & Get Idle): Diese Idee beschreibt das Ziel, Tasks durch eine höhere Performance schneller abzuarbeiten (bei möglicherweise höherem Energieverbrauch), um anschließend schneller wieder in den sehr stromsparenden Betrieb wechseln zu können. Auch der Turbo-Modus ist ein Teil dieses Konzepts.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]

Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]