> > > > IDF Keynote: Next-Generation CPUs, 22-nm-Technik

IDF Keynote: Next-Generation CPUs, 22-nm-Technik

Veröffentlicht am: von

idf2009

Paul Otellini sprach in der ersten Keynote des IDFs über das Ziel, ein Kontinuum zu konstruieren, in dem die Anwender auf jeder Plattform Anwendungen verwenden können, ohne Unterschiede zu merken. Dies möchte man über die drei Pfeiler Architektur, Moores Law und Software erreichen.

Intel will und wird Moore’s Law auch in absehbarer Zukunft weiter erfüllen können. Alle zwei Jahre stellte Intel bislang neue Fertigungstechnologien vor, auch in Zukunft wird dies möglich sein. Die ersten Prozessoren in 32-nm-Fertigung werden bald in den Handel kommen, Intel hat bereits mit der Fertigung des Westmeres begonnen. Intel arbeitet aber bereits weiter an der 22-nm-Fertigung. Ottelini zeigte hierfür erstmals einen 22-mm-Wafer mit SRAM-Zellen. Dabei handelt es sich um einen flüchtigen Datenspeicher, den Intel regelmäßig zur Validierung der Fertigung verwendet. Das 364 Millionen Bit SRAM vereint 2,9 Milliarden Transistoren auf nur 0.000092 mm². Diese Bauelemente setzen auf die dritte Generation Hi-k Metal Gate Transistortechnologie, die für mehr Leistung und eine Reduzierung der Leckströme sorgt. Damit sieht sich Intel auch für die weitere Entwicklung gewappnet. Die Fertigungstechnik wird 2011 die Marktreife erhalten.

22nm

Als erste Vertreter dieser Zukunft präsentieren sich die Next-Generation Prozessoren Westmere und Sandy Bridge. Westmere ist Intels erster 32-nm-Prozessor, den Ableger Clarkdale mit eine integrierten Grafik-Einheit direkt im CPU-Package hatten wir schon im Vorabtest. Neben Turbo Boost und Hyper-Threading unterstützt Westmere auch noch neue Advanced Encryption Standard (AES) Instructions. Mit der Fertigung des Prozessors hat Intel bereits begonnen.

Nach Westmere soll dann Sandy Bridge folgen, ebenfalls in 32 nm gefertigt. Sandy Bridge ist der nächste Tock in Intels Tick-Tock-Modell, es folgt also mit einer bestehenden Fertigungstechnik eine neue Architektur. Der Nachfolger der Nehalem-Architektur zeigte Intel erstmals, wobei der Prozessor erst Ende des nächsten Jahres erwartet wird. Ein laufendes System mit Windows 7 Ultimate erstellte bereits fleißig Videos, obwohl der Prozessor im letzten Monat zum ersten Mal aus der Intel-Produktion kam.

„Bei Intel gilt nach wie vor das Mooresche Gesetz“, so Otellini. „Wir haben mit der Produktion des weltweit ersten 32 nm Prozessors begonnen, bislang bekannt unter dem Codenamen Westmere. Dabei handelt es sich gleichzeitig um den ersten Hochleistungsprozessor, der über eine integrierte Grafik verfügt. Zudem arbeiten wir weiter an unserer 22 nm Fertigungstechnologie und haben bereits funktionstüchtige Chips gebaut, die den Weg für die Herstellung noch leistungsfähigerer Prozessoren ebnen.“

sandybridge

Auch Saltwell, ein kommender 32nm Atom-Prozessor, den Intel auchfür System-on-a-Chip-(SOC)-Produkte verwenden möchte, war ein Thema in Ottelinis Keynote. Für 32-nm-SOCs war das Ziel, die Leakage stark zu reduzieren, um den Stromverbrauch zu senken. Es ist also zu erwarten, dass kommende Atom-Prozessoren einen noch niedrigeren Stromverbrauch aufweisen können und sich somit auch für noch kleinere Geräte eignen können.

Für Netbooks möchte Intel mit Firmen zusammenarbeiten, um mehr Applikationen für diese Plattform zu entwickeln. Acer und ASUS präsentierte man als Partner, um neue, spezialisierte Anwendungen an den Markt zu bringen.

In naher Zukunft möchte Intel Atom auch in Embedded-Systems sehen, beispielsweise in Fitness-Geräten, Autos, Kassensystemen oder Consumer Electronics-Geräten. Insbesondere die In-Car-Entertainment-Systeme hob man heraus, da die bisherigen Lösungen meistens proprietäre Lösungen sind und somit keine Anwendungen über die Plattformen hinaus verwendet werden können. Mit der Intel-Plattform wäre es möglich, einfach Applikationen für alle Auto-Systeme zu schreiben. Intel hob die Zusammenarbeit mit Harman Kardon und Daimler/BMW hervor.

Weitere Links:

Autor: db, as

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2915
woohooo sandy bridge!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]

Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]