> > > > Gamescom 2009: ASUS zeigt MARS und neues P55-Board

Gamescom 2009: ASUS zeigt MARS und neues P55-Board

Veröffentlicht am: von

asusAuf der Pressekonferenz von ASUS konnten wir erstmals persönlich einen Blick auf die MARS-Grafikkarten mit zwei GTX-285-GPUs werfen. Während die Auslieferung an die Vorbesteller bereits begonnen hat, sind wir bisher noch nicht in den Genuß eines Testsamples gekommen. Dies soll sich aber nach der Gamescom ändern und wir hoffen euch dann schnellstmöglich auch eigene Benchmarks präsentieren zu können. Neben der MARS zeigte ASUS auch noch ein Mainboard für den Core i5 und Core i7 mit fünf PCI-Express-x16-Slots. Das P7P55 WS gibt sonst aber keinerlei gesicherte Informationen Preis, da sich ASUS noch an die Sperrfristen von Intel halten will. So ist unklar, wie die fünf Slots angebunden sind, zwei dürften aber in jedem Fall über die vollen 16 Lanes verfügen. Das es sich beim P7P55 WS eher um ein Workstation-Mainboard handelt, macht auch die I/O-Blende deutlich. Diese verfügt über 8 USB-Ports und zweimal Gigabit-Ethernet. Weitere Details zum Board werden sicherleich in Kürze bekannt werden. Inzwischen geben sicher auch die Fotos das eine oder andere Detail preis.

ASUS Pressekonferenz:

{gallery}/galleries/news/aschilling/gamescom/ASUS_PK{/gallery}

ASUS MARS:

{gallery}/galleries/news/aschilling/gamescom/ASUS_MARS{/gallery}

ASUS P5P55 WS:

{gallery}/galleries/news/aschilling/gamescom/ASUS_P55{/gallery}

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Sind das 2 USB-A Buchsen intern auf dem Board? Wozu soll man das brauchen?
#2
customavatars/avatar26865_1.gif
Registriert seit: 31.08.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
w-lan und ready boost ?
#3
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Naja wenn ich WLAN schon intern mache dann über PCIe und nicht über gammeliges USB.

Zumal ich keinen Vorteil sehe die Dinger intern Statt extrn zu verbauen. Bei WLAN ist das Signal schwächer und nen USB-Stick ist so kleine, der macht hinten auch nichts aus.
#4
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
das gamefirst gefällt mir.
#5
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4660
ähm, ich glaub kaum das es dafür gedacht ist, wir sind Systemkonfigurator und kennen einige Dinge wofür dies gedacht ist, bspw. eine Express 34 Slot Card wo mann bspw. Terratecs HT Express TV Karte einlegt und es auf einen PCIe Slot montiert hat intern eine USB A Stromversorgung, bisher musste das Kabel aus dem Gehäuse raus an einen Heck USB Anschluss gezogen werden, nun ist es komfortabel innen gelöst. Es gibt noch weitere Fallbeispiele (Wasserkühlungsstromversorgung, bei kleineren Systemen geht das auch über USB und bedarf keines seperaten Netzteils).
Readyboost ist ja mit Stick realisiert, ob dies intern geschehen muss, wage ich zu bezweifeln, aber möglich ist es natürlich auch.

Eine weiterer Nutzen besteht für Unternehmen, da bei dem Board die externen USB Ports abgeschaltet werden können und so ein Rechner ohne Datenkopiermöglichkeit montierbar ist, sollte doch mal was sein, schraubt der Techniker die Sicherheitsschlößer ab und geht mit einer USB Harddisk ran etc. bzw. mann kann Readyboost montieren, gerade bei leistungsschwächeren Systemen in Firmen und trotzdem den USB Support extern unterbinden. von Daher eine geniale Sache mit Ausbaupotential, wird sich zeigen ob der Markt es annimmt, aber nicht vorher alles Kaputtreden, es gibt meist immer einen Nutzen. ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

    An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

  • Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

    In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

  • RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

    Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

  • Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]

  • Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

    Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]

  • Computex 2018: Der letzte Messetag im Video-Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO

    Über 30 Videos haben wir in der letzten Woche im Rahmen der Computex 2018 abgedreht und veröffentlicht – jeden Tag haben wir die Standgespräche und -Rundführungen übersichtlich am Ende eines jeden Messetages noch einmal aufgelistet. Das tun wir heute nach unserem letzten Messetag zum... [mehr]