> > > > Zu Besuch bei Buffalo

Zu Besuch bei Buffalo

Veröffentlicht am: von

buffalo-logoIm Zuge unserer Cebit-Berichterstattung stand auch Buffalo-Technologies auf dem Plan. Der bekannte Hersteller der ersten Terastation läutete auf der Cebit eine neue Revision des besagten NAS-Systems ein: Die neue Terastation 3 stellt wurde dabei nicht nur im Hinblick auf die integrierten Funktionen überarbeitet, sondern auch die Administrationsoberfläche und die Menüführung hat ein wohlverdientes Redesign erfahren. Um auf der Streaming-Front der wachsenden Konkurrenz durch andere NAS-Systeme paroli zu bieten, hat man sich dazu entschieden, den populären TwonkyMedia-Server zu integrieren. Dieser kommt unter anderem ebenfalls in den NAS-Boxen von Qnap zum Einsatz.

Auf Hardwareebene setzt die neue Terastation 3 auf eine Marvell-CPU mit 800 Mhz, die zusammen mit der 1-GBit-Netzwerkschnittstelle für schnelle Transfers sorgen soll. Interne ATTO-Benchmarks die wir einsehen konnten bescheinigten der Terastation 3 (als 4x 1 TB im RAID-0) eine Schreibrate rum um 40 MByte/s, während die Leserate deutlich oberhalb von 70 MByte/s lag.

Die Kapazitäten der Terastation 3 sollen bis hin zu 8 Terabyte skalieren, basierend auf Western-Digital-Festplatten. Bei den kleineren Modellen können jedoch auch andere Platten zum Einsatz kommen, das Flagschiff ist aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit von 2-TByte-Platten anderer Hersteller auf WD-Laufwerke beschränkt.

Neben der Terastation 3 wurde auch das Linktheater HD präsentiert. Der kleine Multimedia-Stremer ist mit einem HDMI-Port ausgestattet und wahlweise mit verkabeltem oder drahtlosem Ethernet ausgerüstet. Ein neues Firmwareupdate soll dabei in der Zukunft für die Unterstützung der popuären mkv-Kontainer sorgen. Die Variante mit WLAN soll laut Angaben des Herstellers dabei rund 40 bis 50 Euro teurer sein, als die reine Kabelversion.

{gallery}galleries/news/jwrede/buffalo{/gallery}

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Zu Besuch bei Buffalo

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Video: be quiet! zeigt das Pure Base 500, das Straight Power 11 Platinum und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_LOGO_2017

    Zur Computex rückt be quiet! vor allem ein neues Einsteigergehäuse in den Fokus: Das Pure Base 500 soll ein kompaktes und trotzdem funktionales ATX-Modell sein. Doch auch bei den Netzteilen gibt es Neuigkeiten.  Das 282 x 503 x 518 mm (B x H x T) große Pure Base 500 bietet genug Platz... [mehr]

  • Phanteks zeigt das Enthoo 719, Einsteigergehäuse und weitere Neuheiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHANTEKS

    Bei Phanteks stehen zur Computex die Gehäuse im Vordergrund - allen voran das neue Enthoo 719. Doch auch aus dem Wasserkühlungssegment und von der Netzteilsparte können wir Neues berichten.  Das Enthoo 719 wurde eigentlich schon zur CES ausgestellt. Phanteks hat zwischenzeitlich... [mehr]

  • Computex 2019: Der Fokus liegt vor allem auf AMD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO_NEU

    Am kommenden Montag öffnet die Computex 2019 ihre Pforten. Zeitlich so früh im Jahr wie lange nicht mehr. Bereits Ende Mai ist eine der größten Komponenten-Messen auch schon wieder zu Ende – zumindest für die Presse. Wir als Hardwareluxx erwarten zahlreiche Neuigkeiten - und die... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Computex 2019: G.Skill mit neuer RAM-Serie und Eingabegeräten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Auch der taiwanische Hersteller G.Skill ist auf der diesjährigen Computex vertreten und stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor. Hierzu gehört in erster Linie die neue Arbeitsspeicher-Serie Trident Z Neo. Bei besagter Serie werden die Heatspreader in diversen Farben angeboten, allerdings ist... [mehr]

  • Thermaltake setzt weiter auf Eleganz und geht unter die Speicheranbieter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Thermaltake kann zur Computex nicht nur neue Gehäuse und Gaming-Möbel auffahren, sondern sogar ein neues Segment in Angriff nehmen: Den Arbeisspeicher-Markt.  Mit dem A500 (Test) bietet Thermaltake ein sehr edles Gehäuse mit Aluminium-Außenhaut und aufklappbaren Glasseiten an.... [mehr]