> > > > Erster Einblick auf dem Cooler-Master-Stand

Erster Einblick auf dem Cooler-Master-Stand

Veröffentlicht am: von

coolermaster_neuIn Halle 21 entdeckten wir den Cooler-Master-Stand. Neben zahlreichen neuen Gehäusen und diverser Weiterentwicklungen, bekamen wir auch das berühmt, berüchtigte Fünf-Platz-System ATCS-840 zu Gesicht. Letzteres wurde dabei in drei-wöchiger Handarbeit zusammengebastelt und schlug mit Materialkosten zwischen 3000 und 3500 Euro - exklusive der Arbeitszeit - zu Buche. Auch seien schon einige Anfragen bei Cooler Master diesbezüglich eingegangen. Unser Hauptaugenmerk lag allerdings bei den Gehäusen. So entdeckten wir den kleineren Ableger des Cooler Master HAF RC-932, welches wir bereits im September schon genauer unter die Lupe genommen haben. An Optik und Kühlkonzept änderte der Hersteller nichts. So besticht das Cooler Master HAF 922 weiterhin mit einer aggressiven Optik und beherbergt insgesamt fünf 5,25-Zoll-Laufwerke und fünf weitere 3,5-Zoll-Geräte. Während an Ober- und Unterseite der 255 x 502 x 558 mm großen PC-Behausung jeweils ein 200- bzw. 140-mm-Lüfter angebracht ist, sorgen in der Front und an der Seite jeweils ein 200-mm-Rotor für den nötigen Durchsatz. An der Gehäuse-Rückseite befindet sich ein weiterer 120-mm-Lüfter. Doch auch am Frontpanel legte der Hersteller Hand an. So befinden sich dort zwei USB-2.0-Schnittstellen, ein eSATA-Port sowie die gängigsten Sound-Anschlüsse. Auch mit dem Cooler Master Gladiator 600 und dem Storm Scout nahm der taiwanesische Hersteller zwei weitere Neulinge in seinem Programm auf. Während sich das Cooler Master Storm Scout dank der speziellen Tragegriffe an Gamer richtet, zielt das Gladiator 600 eher auf User, die schlichtere PC-Gehäuse bevorzugen, ab. Alle drei neuen PC-Behausungen sollen ab April bei Caseking erhältlich sein. Zum Schluss sprang uns auch noch ein CPU-Kühler ins Auge: Der Hyper N520. Mit insgesamt fünf Heatpipes, den zahlreichen Aluminium-Finnen und den beiden 92-mm-Lüftern, soll der Neuling für eine niedrige Prozessor-Temperatur sorgen. Die beiden Rotoren drehen dabei mit etwa 1800 Umdrehungen in der Minute und sollen einen maximalen Schalldruck von 19 Dezibel erzeugen. Auch der 122,4 x 102,5 x 141 mm große Cooler Master Hyper N520, welcher zudem 688 Gramm auf die Waage bringt, soll ab April im Handel erhältlich sein.

 

cebit09_coolermaster_day1-01_k

 

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/cebit09-day1-cm{/gallery}

 

 

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Erster Einblick auf dem Cooler-Master-Stand

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Video: be quiet! zeigt das Pure Base 500, das Straight Power 11 Platinum und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_LOGO_2017

    Zur Computex rückt be quiet! vor allem ein neues Einsteigergehäuse in den Fokus: Das Pure Base 500 soll ein kompaktes und trotzdem funktionales ATX-Modell sein. Doch auch bei den Netzteilen gibt es Neuigkeiten.  Das 282 x 503 x 518 mm (B x H x T) große Pure Base 500 bietet genug Platz... [mehr]

  • Computex 2019: Der Fokus liegt vor allem auf AMD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO_NEU

    Am kommenden Montag öffnet die Computex 2019 ihre Pforten. Zeitlich so früh im Jahr wie lange nicht mehr. Bereits Ende Mai ist eine der größten Komponenten-Messen auch schon wieder zu Ende – zumindest für die Presse. Wir als Hardwareluxx erwarten zahlreiche Neuigkeiten - und die... [mehr]

  • Phanteks zeigt das Enthoo Luxe 2, Einsteigergehäuse und weitere Neuheiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHANTEKS

    Bei Phanteks stehen zur Computex die Gehäuse im Vordergrund - allen voran das neue Enthoo Luxe 2. Doch auch aus dem Wasserkühlungssegment und von der Netzteilsparte können wir Neues berichten.  Das Enthoo Luxe 2 wurde eigentlich schon zur CES ausgestellt. Phanteks hat... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Computex 2019: G.Skill mit neuer RAM-Serie und Eingabegeräten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Auch der taiwanische Hersteller G.Skill ist auf der diesjährigen Computex vertreten und stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor. Hierzu gehört in erster Linie die neue Arbeitsspeicher-Serie Trident Z Neo. Bei besagter Serie werden die Heatspreader in diversen Farben angeboten, allerdings ist... [mehr]

  • Thermaltake setzt weiter auf Eleganz und geht unter die Speicheranbieter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Thermaltake kann zur Computex nicht nur neue Gehäuse und Gaming-Möbel auffahren, sondern sogar ein neues Segment in Angriff nehmen: Den Arbeisspeicher-Markt.  Mit dem A500 (Test) bietet Thermaltake ein sehr edles Gehäuse mit Aluminium-Außenhaut und aufklappbaren Glasseiten an.... [mehr]