> > > > Nach Razzia: Boerse.bz geht offline

Nach Razzia: Boerse.bz geht offline

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitIn der vergangenen Woche durchsuchte die Polizei unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Köln in 14 Bundesländern insgesamt 121 Wohnungen und stellte zahlreiche Computer, Notebooks und Speichermedien sicher. Insgesamt waren über 400 Beamte im Einsatz. Zu Festnahmen soll es allerdings nicht gekommen sein. Die Maßnahme richtete sich gegen mutmaßliche Verantwortliche der Plattform Boerse.bz, die schon seit vielen Jahren Download-Links zu illegalen Angeboten gesammelt hatte. Der Vorwurf lautete gewerbsmäßige Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Filmen, Videospeielen, eBoos und Musikstücken.

Nun zogen die Betreiber der Plattform scheinbar ihre Konsequenzen und nahmen das Forum vom Netz. Wer die Webseite heute Aufruft, bekommt nur noch eine einzige Nachricht zu Gesicht „Tschüss! Aufgrund der aktuellen Vorfälle haben wir uns entschlossen, das Forum zu schließen. Vielen Dank für die tollen Jahere!“. Damit verabschiedeten sich die Betreiber von Boerse.bz. Ob sie inzwischen identifiziert wurden, ist nicht bekannt. Ob auch gegen die Nutzer der Plattform ermittelt wird, ist ebenfalls unklar.

Zuletzt sollen sich registrierte Nutzer über das Forum Zugriff auf über 11.200 eBooks, knapp 30.000 Videospiele für die unterschiedlichsten Plattformen, 13.500 TV-Serien und fast 62.000 Kino-Film verschafft haben. Die Inhalte wurden über das Forum als Link zu Filehostern eingestellt und damit öffentlich zugänglich gemacht. Nach Schätzungen von Similarweb.com wurde Boerse.bz im vergangenen Monat 5,6 Millionen Mal besucht. Über 880.000 Seitenaufrufe erfolgten dabei aus Deutschland, rund 490.000 aus Österreich und noch einmal fast 375.00 aus der Schweiz.

boerse abschiedsmeldung k
Die Abschiedsmeldung auf Boerse.bz.

Auch gegen die Betreiber der illegalen Videostreaming-Plattform Kinox.to, die als Nachfolger der im Juni 2011 geschlossenen Plattform kino.to gilt, wird inzwischen aktiv vorgegangen. Die mutmaßlichen Betreiber der Plattform befinden sich allerdings noch auf der Flucht – sie sind zur öffentlichen Fahndung ausgeschrieben worden

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar155928_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1386
Videospeielen....
#4
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 813
"Wer die Webseite heute _A_ufruft"

"62.000 Kino-Film_"

"...zur öffentlichen Fahndung ausgeschrieben worden_"
#5
customavatars/avatar16803_1.gif
Registriert seit: 25.12.2004
Bärlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3925
Schlag der Hydra einen Kopf ab...
#6
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 669
die ganze webhoster kacke war doch eh schon seit langem ein toter fisch ... und wo ziehen die sich das alles selbst? Im USENET unbehindert und völlig ohne Tempolimit.
#7
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4556
@ Botter ...und es wachsen 2 Nacht ;)
#8
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3643
wow 365 Schweizer
#9
Registriert seit: 29.06.2004

Fregattenkapitän
Beiträge: 2738
Also bisschen Mühe kann man sich schon machen, wenn man eine News schreibt.
#10
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10746
Wenn es im ganzen Haus zieht und kalt ist reicht es nicht, nur ein Fenster zu schließen.

Insofern
#11
customavatars/avatar423_1.gif
Registriert seit: 30.07.2001

Hauptgefreiter
Beiträge: 244
Und ich warte immer noch auf die Razzia bei Usenext.
#12
customavatars/avatar182448_1.gif
Registriert seit: 22.11.2012
bei Fürstenfeldbruck im schönen Bayern
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1386
boerse.to läuft doch bereits mit nem Backup von boerse.bz, es kommt immer wieder einer nach usw......
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!