> > > > Türkische Regierung blockiert YouTube

Türkische Regierung blockiert YouTube

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newUnmittelbar nach der Aufhebung der Twitter-Sperrung durch ein Gericht hat die türkische Telekommunikationsaufsicht den Zugriff auf YouTube blockiert. In einer Stellungnahme heißt es, dass der Dienst nach genauer Prüfung entsprechend der erst vor wenigen Wochen eingeräumten Befugnisse gesperrt wird.

Hinter der Aktion steht Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, als Begründung wird die gestrige Veröffentlichung eines Videos auf YouTube genannt. Dieses wurde während eines Sicherheitstreffens hochrangiger Berater und Regierungsvertreter aufgezeichnet, nach Angaben der Regierung ohne Genehmigung. In einer Stellungnahme des türkischen Außenministeriums heißt es, dass man die Veröffentlichung als Angriff gegen Staat und Bevölkerung verstehe. Man werde die Verantwortlichen binnen kürzester Zeit ermitteln und an die Justiz übergeben, so der weitere Wortlaut. Wer hinter der Aktion steht, ist Berichten zufolge aber unklar. Möglich sei es, so der aktuelle Stand, dass der Verantwortliche nicht im gleichen Raum oder Gebäude gewesen sein muss, es gebe Hinweise auf hochmoderne Ausrüstung, die auch über größere Entfernung für derartige Aufnahmen geeignet sei.

Mit dem neuerlichen Video wird eine Reihe von Veröffentlichungen fortgesetzt, die klar gegen die amtierende Regierung gerichtet sind. Bislang stand dabei jedoch Ministerpräsident Erdogan im Mittelpunkt, der von der Opposition harsch kritisiert wird. Erdogan selbst hat die Mitschnitte als Angriff ausländischer Mächte bezeichnet und schon vor Wochen die Sperrung von Facebook und YouTube angedroht. Sollte YouTube das neue Video entfernen, so die Regierung, könne die Sperrung aufgehoben werden.