1. Hardwareluxx
  2. >
  3. Tests
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Acer Swift 1 und Swift 3 - zuverlässige Begleiter für die Uni und den mobilen Alltag

Acer Swift 1 und Swift 3 - zuverlässige Begleiter für die Uni und den mobilen Alltag

Veröffentlicht am: von

Advertorial / Anzeige:

acer swift teaser neuNie war es einfacher, ohne einen stationären Rechner auszukommen, als aktuell. Mit dem Swift 1 und Swift 3 hat Acer zwei ultramobile Geräte im Programm, die nicht nur mit einer schicken Optik, einem hochwertigen und leichten Gehäuse, sondern auch mit der nötigen Leistung für den mobilen Alltag daherkommen.

Wer zum Studium aufbricht, steckt in einer Lebensphase, die einen grundlegenden Umbruch bedeutet. Entsprechend muss nicht nur die erste eigene Wohnung eingerichtet werden, sondern auch das IT-Equipment fit für die Uni gemacht werden. Klasse ist es da, wenn das neue Notebook nicht nur technisch auf dem neuesten Stand ist, den Geldbeutel nicht allzu sehr belastet, sondern auch ein absoluter Eye-Catcher ist, der den ganzen Uni-Alltag durchhält. Genau ein solches Geräte ist das neue Acer Swift 1, das alles bietet, was wir von einem modernen, ultramobilen Gerät erwarten.

Acer Swift 1: Stilsicherer Begleiter für den ganzen Tag

Acer setzt beim Swift 1 auf ein Aluminium-Gehäuse mit einer modern schlanken Formensprache. Entsprechend hochwertig, robust und mobil wirkt das Notebook. Dank einer Bauhöhe von 14,95 mm und einem Gewicht von rund 1,4 kg ist das Gehäuse der 14-Zoll-Version so handlich, dass es schnell in jedem Rucksack verschwindet und beim Transport kaum auffällt.

Damit auch jeder ein Modell findet, das zum persönlichen Stil passt, gibt es das Acer Swift 1 in fünf verschiedenen Farben. Neben Schwarz und Silber, gibt es auch die Farbtöne Gold, Rosa und Türkis, die das Notebook zum absoluten Eye-Catcher machen. 

Trotz der kompakten Bauweise bietet das Swift 1 ein sehr umfangreiches Anschlusspanel. Es gibt drei USB-Schnittstellen mit der klassischen Typ-A-Buchse (2x 3.0, 1x 2.0), aber auch ein moderner Typ C-Port mit dem schnellen USB-3.1-Standard darf nicht fehlen. Gerade Typ-A-Schnittstellen sind im Uni-Leben ideal, denn die meisten USB-Sticks zum schnellen Datenaustausch besitzen noch den klassischen Typ-A-Stecker. Abgerundet wird das Anschlussportfolio von HDMI, Klinke und sogar ein Cardreader ist mit von der Partie.

Für eine elegante, moderne Erscheinung sorgt aber nicht nur das Gehäuse, sondern auch das Display. Acer integriert ein modernes 14-Zoll-Panel mit sehr schmalen Rändern. So ist es möglich, dass das Gehäuse trotz des großen Displays gerade einmal das übliche 13-Zoll-Format besitzt. Abstriche müssen aber auch bei der Technik nicht gemacht werden. Die FullHD-Auflösung sorgt für eine gestochen scharfe Darstellung und eine exzellente Farbgebung.

Aber was nützt das kompakteste Gehäuse, wenn es um die Akkulaufzeit schlecht bestellt ist? Auch hier können wir Entwarnung geben. Im klassischen Video-Playback läuft das Swift 1 bis zu 20 Stunden. Damit wird mehr als genügend Puffer geboten, um auch den längsten Uni-Tag ohne Ladepause zu überstehen. Für die nötige Leistung sorgen aktuelle Pentium-Prozessoren von Intel und eine SSD mit maximal 256 GB. Gleichzeitig verzichtet das Swift 1 auf einen Lüfter - entsprechend ist das Notebook stets lautlos und stört nicht in der Bibliothek oder der Vorlesung.

Es sind aber auch die Kleinigkeiten, die sich im Alltag schnell positiv bemerkbar machen. Da wäre zum Beispiel die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur. Oder der Support von Windows Hello, was für einen schnellen und sicheren Log-in sorgt.

Alle weiteren Infos zum Acer Swift 1 sind direkt bei Acer zu finden.

Das Acer Swift 3 löst jetzt noch höher auf

Eine Klasse über dem Swift 1 ordnet Acer das Swift 3 ein, das es gleich in drei Displaygrößen gibt: 13,3, 14 und 15,6 Zoll – letztere Variante ist jetzt pünktlich zu Weihnachten im Handel verfügbar. Entsprechend flexibel ist man bei der Auswahl und kann das Swift 3 genau auf sein individuelles Einsatzgebiet abstimmen. Das gilt übrigens auch für die Auflösung, denn ganz neu beim 15,6-Zöller ist ein Panel mit der UHD-Auflösung. So lassen sich einzelne Pixel auf dem Display auch dann nicht mehr erkennen, wenn man ganz genau hinschaut. Filme und Serien, die direkt in UHD gestreamt werden, sehen auf dem Display umwerfend aus. Da Acer auf die IPS-Technik setzt, werden großzügige Blickwinkel geboten, sodass mehrere Personen vom hochauflösenden Filmspaß profitieren. Gleichzeitig sorgt die Technik für eine exzellente Farbdarstellung. 

Um die nötige Leistung kümmern sich bei der Swift-3-Reihe Whiskey-Lake-Prozessoren von Intel, bis hin zum schnellen Core i7 mit vier Kernen und acht Threads. Die werden mit maximal 16 GB an Arbeitsspeicher und einer maximal 512 GB großen, sehr schnellen NVMe-SSD kombiniert. Um gleichzeitig auch möglichst viele Daten speichern zu können, verbaut Acer wahlweise zusätzlich eine mechanische Festplatte mit maximal 1 TB. Damit auch die Grafikleistung stimmt, wird optional eine dedizierte Grafikeinheit in Form der GeForce MX150 von NVIDIA angeboten. 

Das alles steckt in einem kompakten Gehäuse mit einem Aluminium-Finish. Das 14-Zoll-Modell bringt es beispielsweise auf leichte 1,4 kg, während das größere Modell rund 1,8 kg auf die Waage bringt. Beides sind exzellente Werte und sorgen dafür, dass das Swift 3 jederzeit bequem mitgenommen werden kann. Da Acer auf sehr schmale Displayränder setzt, besitzt auch das Swift 3 ein vergleichsweise kleines Gehäuse.

Damit man auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand ist, integriert Acer nicht nur schnelles AC-WLAN, sondern bietet manche Modelle auch mit einem integrierten LTE-Modem an. So kann immer online gearbeitet werden, ganz egal, ob nun WLAN in der Nähe ist, oder nicht. 

Damit ist das Acer Swift 3 das ideale Gerät für alle Aufsteiger, die mobil arbeiten wollen und dabei nicht auf den gewissen Mehrwert von schnellen Prozessoren und einem hochauflösenden Display verzichten wollen.

Alle weiteren Infos zum Acer Swift 3 sind direkt bei Acer zu finden.

Advertorial / Anzeige:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • XMG Fusion 15 im Test: Kompaktes und schnelles Referenz-Notebook mit langer...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XMG_FUSION15_REVIEW-TEASER

    Das XMG Fusion 15, das in Kooperation mit Intel entstanden ist, will trotz seiner kompakten Abmessungen eine hohe Leistung bieten und unterwegs für lange Laufzeiten sorgen. Konkret setzt man auf einen aktuellen Coffee-Lake-H-Prozessor in Kombination mit einer dedizierten GeForce-Grafik, verbaut... [mehr]

  • Eine neue Tastatur und stabile Leistung: Das 16" MacBook Pro im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/16ZOLL-MACBOOK-PRO

    Im November kündigte Apple das MacBook Pro im 16-Zoll-Gehäuse an und was zunächst wie eine Art Rückschritt wirkte, stellte sich bei genauerer Betrachtung als der vermeintlich bessere Weg heraus. Der Größe und dem Gewicht stehen eine überarbeitete Tastatur und ein neues Kühlkonzept... [mehr]

  • CES 2020: Skurriles Notebook mit sieben Bildschirmen vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EXPANSCAPE-NOTEBOOK-7SCREENS

    Dass es auf der Consumer Electronics Show auch immer mal wieder skurrile Absurditäten zu sehen gibt, dürfte hinreichend bekannt sein. So gibt es in diesem Jahr neben smarten Sexspielzeug ein Notebook mit insgesamt sieben Bildschirmen. Der Aurora-7-Laptop vom Unternehmen Expanscape wurde abseits... [mehr]

  • Schenker VIA 15: Ein Ultrabook mit Ryzen-Prozessor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_KEY15

    Zur CES 2020 präsentiert Schenker mit dem VIA 15 erstmals seit über einer Dekade ein neues Notebook auf AMD-Basis. Das Modell wird auf einen Ryzen 5 3500U setzen, der mit vier Rechenkernen und einem maximalen Takt von 3,7 GHz daherkommt. Um die Grafik kümmert sich die integrierte Vega-8-GPU, die... [mehr]

  • ASUS ROG Zephyrus G14 und G15: Kompakte Edel-Gamer mit Ryzen-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_G14

    Für Gamer hat ASUS zur CES 2020 gleich zwei spannende Geräte im Messegepäck und das nicht nur wegen der neuen mobilen Ryzen-Prozessoren, sondern auch wegen dem einen oder anderen Feature, welches man so bislang noch nicht im Gaming-Bereich zu sehen bekommen hat. Hinzu kommen eine kompakte... [mehr]

  • MSI GE66 Raider mit flachem Gehäuse und riesigem Akku

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE66_RAIDER_TEASER

    Natürlich waren wir in Las Vegas auch bei der Pressekonferenz von MSI. Dort wurde neben dem GS66 Stealth auch das neue MSI GE66 Raider gezeigt, das nicht nur schneller ist und besser ausgestattet wurde als das Vorgänger-Modell, sondern auch mit einem kompakteren Gehäuse aufwarten kann. So konnte... [mehr]