> > > > MSI: Ultramobile Gaming-Notebooks mit voller Power

MSI: Ultramobile Gaming-Notebooks mit voller Power

Veröffentlicht am: von

Advertorial / Anzeige:

logoMobiles Gaming muss nicht mit riesigen klobigen Desktop-Ersatz-Notebooks einhergehen. Das beweist MSI mit seiner GS-Serie. High-End-Gaming-Leistung trifft hier auf ein schlankes und extra portables Design. Wie unterscheiden sich die einzelnen GS-Modelle?

Die drei leuchtenden Sterne am ultra mobilen Gaming-Himmel sind die MSI Modelle GS40 Phantom, GS60 Ghost und GS72 Stealth. Das »GS« im Produktnamen steht für »Gaming« und »Slim« - die Verbindung von starker Leistung und schlankem Design. Alle GS-Modelle bieten hohe Performance und unabhängig von ihrer Größe die gleiche starke Gaming-Ausstattung. Erstes Auswahlkriterium bei der Wahl des passenden Modells aus der Serie ist damit die Bildschirm-Diagonale: Das kompakteste und zugleich neueste Familienmitglied der Serie ist das GS40 Phantom mit 14“-Full-HD-Bildschirm. Wer mehr Arbeitsfläche benötigt, findet im GS60 Ghost mit 15,6“-Diagonale einen leistungsstarken Begleiter. Das GS72 Stealth rundet mit dem 17,3“-Format das Portfolio nach oben hin ab. Die große Bildfläche kann auch im stationären Bereich einen extra Monitor überflüssig machen. Spannende Option dabei: Für höchsten Detailreichtum gibt es das GS60 Ghost Pro und GS72 Stealth Pro außer mit Full-HD-Display auch mit 4K-Ultra-HD-Auflösung.

Intro Banners

Stark in allen Größen

Geht es um die Technik im Inneren, zeigen sich die Stärken der MSI GS-Modelle unabhängig von der Größe: Alle Modelle sind mit dem neuesten Intel Core i7 Quad-Core-Prozessor der sechsten Generation verfügbar. Für Grafikleistung auf höchstem Niveau steht die schnelle NVIDIA GeForce GTX 970M GPU ebenfalls bei allen Modellen zur Auswahl. Auch bei der Festplattenausstattung gibt es Wahlfreiheit beim Kauf – und wiederum bei allen Serien die Option, zusätzlich zu einer »normalen« 2,5“-Datenfestplatte eine schnelle M.2-SSD als extra flinkes Systemlaufwerk zu nutzen. Das ermöglicht blitzschnelle System- und Programmstarts.

MSI GS60 Seite

GS60 Ghost: Starke Gaming-Leistung im extra schlanken Design.

Ob 14, 15,6 oder 17,3 Zoll – das Aluminium-Gehäuse definiert jeweils das technisch Machbare in jeder Klasse. Das GS72 und GS62 sind beide 2 cm dünn, auch das GS40 passt mit 24 mm Höhe unterwegs bequem in Tragetasche oder Rucksack. Das GS72 ist im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem GS70 Stealth, übrigens noch einmal um einige Millimeter schlanker geworden. Auch das Gewicht trägt bei den GS-Notebooks minimal auf – nur 1,7 kg wiegt beispielsweise das GS40 Phantom.

Die weitere Ausstattung bietet viele exklusive Gaming-Merkmale, die für ein optimales Gaming-Erlebnis sorgen. Damit im Online-Gefecht keine Millisekunde an Reaktionszeit verloren geht, optimiert die Killer™-DoubleShot-Pro-Gaming-Netzwerktechnik die Übertragungsraten und verkürzt die Reaktionszeiten bei der Internetverbindung per LAN und ac-WLAN. Der MSI exklusive Killer™ Shield Chip sorgt für beste Signalwandlung und verringert Jitter und Latenzen. Die SteelSeries-Gaming-Tastatur ist auf die hohen Ansprüche von Gamern optimiert. Einzigartig für Notebooks sind die Gaming-Tastenbelegung, die Anti-Ghosting-Technik für bis zu zehn Tastenanschläge gleichzeitig und die programmierbare Drei-Zonen-Beleuchtung mit mehr als 16 Millionen Farbkombinationen und Silver-Lining-Bedruckung (einfarbig weiße Beleuchtung beim GS40). 

Die HDMI- und DisplayPort-Monitorausgänge lassen sich per MSI-Matrix-Display-Technik parallel zum Notebook-Display nutzen, um den Desktop auf bis zu drei Bildschirme zu erweitern. Der Thunderbolt 3 Anschluss ermöglicht schnellsten Datenabgleich und bietet auch Unterstützung für USB 3.1 Gen 2 und den neuen kompakten und praktischen Typ-C-Stecker. Für kraftvollen Sound steht beim GS60 und GS70 das hochwertige Dynaudio-Soundsystem. Trotz des kompakten Formats sorgt die Cooler Boost 3 Kühlung mit getrennten Kühleinheiten für Prozessor und Grafikchip für niedrige Temperaturen und leisen Betrieb. Abgerundet wird das Paket von optimierter Software wie der Gaming Center App von MSI, Nahimic Audio Enhancer zur Klangoptimierung und für beeindruckende Surround Sound und XSplit Gamecaster mit einem Jahr Premium Lizenz. Mit XSplit Gamecaster lassen sich Spielesessions einfach aufnehmen und über Twitch, UStream oder YouTube mit anderen teilen. Mit dabei die exklusive Chroma-Key-Funktion, die dein Webcam-Bild automatisch freistellt und dich mit ins Spielgeschehen einbaut.

Auch für den Profi-Einsatz

MSI bietet nicht nur Gaming Notebooks im schlanken Design an, sondern auch mobile CAD Workstations. Das MSI WS60 Workstation Notebook mit einer Bildschirmdiagonalen von 39,6 cm ebenfalls dünner als 20 mm und wiegt weniger als 2 kg. Ausgestattet mit den neuesten Grafiklösungen der professionellen NVIDIA® Quadro Serie und mit Intel Xeon oder Core i7 Prozessor der neusten Generation steht leistungsstarke aber dennoch ungewöhnlich transportable Workstation bereit.

MSI WS60

MSI WS60 Workstation Notebook

 

Die Geräte im Detail:

 

GS40 6Q Phantom

  • Windows 10 Home
  • 35,6 cm (14") Full HD (1.920x1.080 Pixel) Anti-Glare Wide View Bildschirm
  • Intel® Core™ i7-6700HQ Prozessor mit bis zu 3,50 GHz
  • NVIDIA® GeForce® GTX 970M, 3 GB GDDR5
  • 8 oder 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher (max. 32 GB)
  • 256 GB SSD (M.2) +1 TB (SATA) 7200rpm /
    128 GB SSD (M.2) +1 TB (SATA) 7200rpm /
    1 TB HDD 7200rpm
  • 1x Thunderbolt 3 mit USB 3.1 Typ-C + 2x USB 3.0
  • Weiß beleuchtete Gaming-Tastatur von SteelSeries
  • Killer™-DoubleShot-Pro-Gaming-Netzwerk für LAN & ac-WLAN
  • ESS SABRE Audio-DAC für Sound-Ausgabe auf Hi-Fi-Niveau
  • 23 mm dünnes und 1,7 kg leichtes Aluminium-Gehäuse

  • MSI GS40 im Preisvergleich 

MSI GS40s

MSI GS40 6Q Phantom

GS60 6Q Ghost

  • Windows 10 Home
  • 39,6 cm (15,6") 4K-UHD (3.840x2.160 Pixel) Wide View /
    Full HD (1.920x1.080 Pixel) Anti-Glare Wide View Bildschirm
  • Intel® Core™ i7-6700HQ Prozessor mit bis zu 3,50 GHz /
    Intel® Core™ i5-6300HQ Prozessor mit bis zu 3,20 GHz
  • NVIDIA® GeForce® GTX 970M, 3 GB GDDR5 (-6QE) /
    NVIDIA® GeForce® GTX 960M, 2 GB GDDR5 (-6QC)
  • 8 oder 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher (max. 32 GB)
  • 256 GB SSD (M.2) + 1 TB (SATA) 7200rpm /
    128 GB SSD (M.2) + 1 TB (SATA) 7200rpm /
    1 TB HDD 7200rpm
  • 1x Thunderbolt 3 mit USB 3.1 Typ-C + 2x USB 3.0
  • HDMI- und DisplayPort-Ausgang mit Matrix Display Technik
  • Mehrfarbig beleuchtete Gaming-Tastatur von SteelSeries
  • Killer™-DoubleShot-Pro-Gaming-Netzwerk für LAN & ac-WLAN
  • 19,9 mm dünnes und 1,95 kg leichtes Aluminium-Gehäuse

  • MSI GS60 im Preisvergleich 

MSI GS60s

MSI GS60 6Q Ghost

GS72 6Q Stealth

  • Windows 10 Home
  • 43,9 cm (17,3") 4K-UHD (3.840x2.160 Pixel) Wide View /
    Full HD (1.920x1.080 Pixel) Anti-Glare Wide View Bildschirm
  • Intel® Core™ i7-6700HQ Prozessor mit bis zu 3,50 GHz
  • NVIDIA® GeForce® GTX 970M, 3 GB GDDR5 (-6QE)
  • 8 oder 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher (max. 32 GB)
  • 256 GB SSD (M.2) + 1 TB (SATA) 7200rpm /
    256 GB SSD (M.2) + 1 TB (SATA) 7200rpm /
    1 TB (SATA) 7200rpm
  • 2x USB 3.1 + 2x USB 3.0 mit MSI Super Charger
  • HDMI- und DisplayPort-Ausgang mit Matrix Display Technik
  • Mehrfarbig beleuchtete Gaming-Tastatur von SteelSeries
  • Killer™-DoubleShot-Pro-Gaming-Netzwerk für LAN & ac-WLAN
  • ESS SABRE Audio-DAC für Sound-Ausgabe auf Hi-Fi-Niveau
  • 19,9 mm dünnes und 2,6 kg leichtes Aluminium-Gehäuse

  • MSI GS60 im Preisvergleich 

MSI GS72s

MSI GS72 6Q Stealth

Advertorial / Anzeige:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]