> > > > IDF: Stromsparen durch Einsparen des Display Refresh

IDF: Stromsparen durch Einsparen des Display Refresh

Veröffentlicht am: von
Bei der Optimierung einer Plattform für den Mobilbereich hat Intel bislang besonders auf die CPU, den Speicher und den Chipsatz geachtet. Durch die Verringerung der Leistungsaufnahme dieser Komponenten wird es aber auch immer wichtiger, auch an der Architektur selber Veränderungen durch zuführen, um weiteres Stromsparpotential zu ermöglichen. Intel zeigte auf dem IDF ein Demosystem, welches den Display-Refresh im Idle-Betrieb nicht mehr regelmäßig durchführt - es werden nur noch Daten generiert, wenn sich auf dem Bildschirm tatsächlich etwas ändert. Das System verbrauchte vor dem Aktivieren der Technik im Idle-Betrieb ca. 6,5 Watt, anschließend nur noch 3,5 Watt. Mit weiteren Möglichkeiten möchte man versuchen, die Stromaufnahme im Idle-Betrieb weiter zu senken. Beispielsweise können die "Ticks" des Betriebssystems variabel implementiert werden.




Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS MX34VQ im Test - großes Designer-Display mit toller Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_MX34-TEASER

Das ASUS MX34VQ ist ein großformatiges Curved-Display, das mit seiner reichhaltigen Ausstattung das Zeugs zum idealen Allrounder hat. Wie gut sich das durchgestylte und maximale 100 Hz schnelle FreeSync-Display in der Praxis behaupten kann, klärt wie gewohnt unser ausführlicher Test. Der... [mehr]

Eizo EV2780 im Test - Ein Kabel reicht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/EIZO_EV2780-TEASER

Ein Anschluss strengt sich an die PC-Welt zu revolutionieren. Die Rede ist natürlich vom kleinen und verdrehsicheren Typ-C-Anschluss. Der kommt auch beim Eizo FlexScan EV2780 zum Einsatz, der damit zur universellen Docking-Station auf dem Schreibtisch werden soll. Wie gut das funktioniert, zeigt... [mehr]

AOC Agon AG352QCX im Test - XXL-Display mit 200 Hz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AOC_A352QCX-TEASER

Der AOC Agon AG352QCX ist ein Gaming-Display im XXL-Format, das eine extrem schnelle Wiederholfrequenz von 200 Hz mit AdaptiveSync und vielen Gaming-Komfort-Features kombiniert. Mit einer aggressiven Gaming-Optik ist es ein Eye-Catcher auf dem Schreibtisch und mit einem Preis von unter 700 Euro... [mehr]

LG 34UB88 im Test - Business-Display mit Thunderbolt im XXL-Format

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LG_34UD88_TEASER

Mit dem 34UB88-B hat LG ein Business-Display im Programm, das nicht nur gleich mehrere Monitore auf dem Schreibtisch ersetzen soll, sondern auch mit einer ausgesprochen umfangreichen Ausstattung aufwarten kann. Wie gut das funktioniert, klärt unser ausführlicher Test. Große Displays im... [mehr]

LG 34UC89G im Test - moderate Auflösung trifft G-Sync

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_34UC89G-TEASER

LG hat die Füße im lukrativen Markt der Gaming-Monitore lange Zeit stillgehalten. In diesem Jahr gehen die Südkoreaner weiter in die Offensive und haben mit dem 34UC89G-B jetzt einen neuen 34-Zöller im Programm, der nicht nur mit einer schnellen Wiederholfrequenz, die auch noch übertaktet... [mehr]

Die neuen Computex-Monitore von ASUS in der Übersicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_PG258-TEASER

Im Rahmen der Computex 2017 stellte ASUS im Bereich der Monitore mit dem ROG Swift PG35VQ ein echtes Gaming-Monster vor. Der 35-Zöller verfügt über ein hochauflösendes AHVA-Panel mit 3.440 x 1.440 Bildpunkten und weist eine Bildwiderholrate von pfeilschnellen 200 Hz auf. Obendrein gibt es... [mehr]