> > > > LUXA2 Vent Clip: Handy-Halterung für die Autolüftung

LUXA2 Vent Clip: Handy-Halterung für die Autolüftung

Veröffentlicht am: von

luxa2 vent clip 7 950x633Auch im Auto ist das Smartphone ein ständiger Begleiter. Ob nun als Navigationshilfe, Unterhaltungsprogramm mit einer Vielzahl an Liedern oder schlicht zum Telefonieren: In allen Fällen muss das Handy sicher befestigt werden und sich zugleich im Sichtfeld des Fahrers befinden. Mit der schlicht Vent Clip getauften Lösung hat LUXA2 eine Halterung im Sortiment, die all dies auch ohne Saugnapf ermöglichen soll.

Denn eben diesen trifft man immer noch häufig an, obwohl es mittlerweile diverse andere Mittel und Wege gibt. Beim Vent Clip setzt LUXA2 auf die Autolüftung zur Befestigung. Der Vorteil liegt dabei klar auf der Hand, denn in fast allen Fahrzeugen befinden sich die Luftauslässe im Sichtfeld des Fahrers. Zudem zeigen Konkurrenten wie Kenus Airframe+, wie unauffällig eine solche Halterung gestaltet werden kann und wie schnell die Montage vonstatten geht.

LUXA2 hat anders als beispielsweise Belkin jedoch darauf verzichtet, den Mitbewerber zu kopieren und statt dessen eine eigene Lösung geschaffen. Auf den ersten Blick fällt diese arg groß geraten und sieht optisch wenig ansprechend aus. Denn wo Kenu mit 69 x 48 x 25 mm und 27 g auskommt, bringt es der Vent Clip auf 124 x 69 x 51 mm und 72 g. Wer sich die Konstruktion allerdings etwas näher anschaut, entdeckt schnell, woher das größere Volumen und Gewicht stammen. Denn LUXA2 verlässt sich nicht allein auf eine Lamelle des Luftauslasses, sondern nutzt zusätzlich die Armaturentafel als Stütze und ermöglicht dank zweier Gelenke das sehr flexible Ausrichten des Smartphones.

Auch große und schwere Smartphones stellen kein Problem dar
Auch große und schwere Smartphones stellen kein Problem dar

Gegenüber dem Airframe+ und ähnlichen Halterungen ist nicht nur letzteres ein großer Vorteil, auch die Stütze entpuppt sich im Test schnell als hilfreich. Denn so kommt es auch bei schweren Smartphones nicht zu Wacklern, was bei Kenu schnell passieren kann - vor allem, wenn die Lamellen sehr leichtgängig sind. Es gibt aber auch einen konstruktionsbedingten Nachteil. Denn steht unterhalb des Luftauslasses nicht genügend Platz zur Verfügung, kann die Halterung nicht richtig eingesetzt werden. Zudem wird der Vent Clip nicht einfach nur auf eine Lamelle gesteckt: Die Halterung muss von hinten um diese geführt werden, die Lamelle darf deshalb zum einen nicht zu dick sein, zum anderen muss hinter ihr genügend Platz sein. Beachtet werden muss aber auch, dass Halterung und Smartphone keine wichtigen Tasten verdecken. Im Testfahrzeug waren beispielsweise Teile der Klimasteuerung nicht mehr vollständig zu erreichen, ein Problem, das bei der Nutzung des Airframe+ nicht auftauchte.

Größer als viele Konkurrenten, aber flexibler und sicherer: LUXA2 Vent Clip
Größer als viele Konkurrenten, aber flexibler und sicherer: LUXA2 Vent Clip

Abgesehen von diesen Vor- und Nachteilen entpuppt sich der Vent Clip als äußerst durchdacht, auch wenn es so manche Schwäche gibt. So fällt die dünne Anleitung äußerst knapp und schlecht illustriert aus und was zunächst wie Metall aussieht, ist lediglich Kunststoff. Dieser ist zwar gut verarbeitet, in Hinblick auf das Doppelgelenk stellt sich aber die Frage nach der Langlebigkeit.

Laut LUXA2 kann der Vent Clip mit Smartphones zwischen 3,5 und 6,0 Zoll genutzt werden. Im Test gab es dabei weder mit einem iPhone 6 Plus inklusive Hülle noch mit einem Ascend Mate 7 Probleme. Dank variabler Handy-Aufnahme mit gut zupackender Feder sitzen die Geräte sicher an Ort und Stelle, dank Gummielement wird einerseits die Rückseite der Geräte vor Kratzern geschützt, andererseits wird auch Klappern oder Wackeln verhindert. Die großzügig dimensionierte Aufnahme hat aber auch einen Nachteil. Denn sitzen mittig am Rand des Smartphones Tasten, werden diese schnell unbeabsichtigt betätigt. Ein solcher Kandidat ist unter anderem das Lumia 830, das im Test prompt abgeschaltet werden sollte.

Ein Nachteil: Die breite Halterung kann zu Problemen mit einigen Smartphones führen
Ein Nachteil: Die breite Halterung kann zu Problemen mit einigen Smartphones führen

Doch davon abgesehen kann der Vent Clip in weiten Teilen überzeugen. Die wichtigste Aufgabe, das sichere Halten des Smartphones, erfüllt die Halterung überzeugend. Im Vorfeld einer Anschaffung muss aber die Größe sowie die Position der Stütze bedacht werden. Punkten kann LUXA2 aber auch beim Preis. Denn im Handel wird der Vent Clip für etwa 15 Euro angeboten, womit Konkurrenten wie der Airframe+ oder die sehr ähnliche Belkin-Halterung klar unterboten werden.

Positive Aspekte des LUXA2 Vent Clip:

  • Smartphone kann frei positioniert werden
  • auch bei schweren Geräten keine Wackler
  • auch große Smartphones können mit Hülle genutzt werden

Negative Aspekte des LUXA2 Vent Clip:

  • zum Einsatz kommt nur Kunststoff
  • nicht für alle Fahrzeuge geeignet
  • breite Halterung kann mit Smartphone-Tasten kollidieren

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1066
Das ist ja nur eine weitere Kopie des Brodit Pro-Clip. Ist jedenfalls das gleiche Prinzip, lediglich, dass man das Fon mit Hülle in die Halterung stecken kann.

Nur hoffentlich wird es das nicht für Tablets geben (mir wäre beinahe mal jemand wegen so nem Fernseher ins Auto gefahren)
#2
customavatars/avatar174097_1.gif
Registriert seit: 06.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 54
klingt ja nicht schlecht! stellt sich nur die Frage ob jetzt die Kenu Airframe+ besser ist oder diese..Gehalten werden soll derzeit ein OnePlus One. Das ganze soll in einen Honda Civic FK3, bei dem aber die Lufteinlässe recht weit nach hinten versetzt sind. Vermutlich hat aber keiner damit Erfahrung?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Moto G4 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MOTO_G4_PLUS_TEASER_KLEIN

So wechselvoll die jüngere Geschichte Motorolas ist, so wechselvoll ist auch die des Moto G. Ab Ende 2013 sorgte es für überraschend gute Kritiken und hohe Verkaufszahlen, die bisher zwei erschienenen Nachfolger konnten daran jedoch nicht anknüpfen. Nun steht mit dem Moto G4 die vierte... [mehr]