Seite 1: Videotest: Sony Ericsson Xperia neo V

teaserEs ist schon länger her, dass wir ein Sony Ericsson Smartphone in unseren Testparcours geschickt haben. Mit dem Sony Ericsson neo V haben wir uns einen günstigen Vertreter des Herstellers angesehen. Mit etwas betagter Hardware aber recht aktuellem System versucht man vor allem die Gelegenheitsnutzer anzusprechen. Ob dies gelingt oder ob das Telefon sogar ein Preis-Leistungs-Knüller ist, wollen wir auf den nächsten Seiten genauer beleuchten. Dazu testen wir sowohl Hard- als auch Software auf die Alltagstauglichkeit.

Wir bedanken uns bei 'getgoods.de' für die problemlose Bereitstellung des Testsamples.

Videoreview - zum Hardwareluxx.de-YouTube-Channel

Neu: Ab sofort sind (Detail-)Fotos und Textbeschreibungen nicht mehr das Maß aller Dinge. Einen ausführlichen Blick auf das äußere Erscheinungsbild, die Verarbeitungsqualität sowie die installierte Software bieten wir bei allen interessanten Geräten im Tablet- und Mobilfunkbereich in einem mehrminütigen Full-HD-Video direkt im Artikel - sowie bei hardwareclips.de als auch auf unserem YouTube-Channel.

Wie bereits gesagt setzt Sony Ericsson hier auf etwas ältere Hardware - ein 1 GHz Single-Core Prozessor und 512 MB RAM versprechen nicht gerade Höhenflüge. Dennoch: für den "Normalnutzer" sollte die Hardware allemal ausreichen - zudem bedeutet etwas schwächere Hardware meist auch eine bessere Akkulaufzeit. Und dass die gewünscht ist, haben auch andere Hersteller langsam erkannt. Wer das Sony Ericsson Xperia neo V direkt erwerben möchte, kann dies für aktuell 213,95 Euro bei unserem Partner 'getgoods.de' tun.