Aktuelles

[Kaufberatung] Welcher Monitor

Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2020
Beiträge
13
Hey Forumsmitglieder,
ich habe eine Frage zu zwei Monitoren zwischen denen ich mich nicht entscheiden kann.
Einmal der Gigabyte M27Q und der LC-Power LC-M27-QHD-165.
Der Monitor von LC-Power bietet im Vergleich zum Gigabyte 10 bit statt 8 bit. Dafür 5 Hz Bildwiederholrate weniger.
Ich würde von daher eher zum LC-Power tendieren, allerdings finde ich nirgends Informationen über den Input-Lag des guten Stücks.
Hat vielleicht jemand von euch den Monitor oder einen brauchbaren Test dazu? Der Monitor ist ja noch nicht lange auf dem Markt. Braucht man für Gaming überhaupt 10 bit?
Ich habe gelesen das die meisten Spiele in 8 bit programmiert werden, 10 bit jedoch im Kommen ist.
Beim Gigabyte läuft noch ein 30 € Steam-Gutschein Event. Wobei ich da immer Abstand halte, da ich mit Payback Aktionen schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Ich bin sehr dankbar für eure Antworten.

MfG
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
Ich glaube nicht, dass die Farbtiefe bei Spielen ein Thema ist bzw sein wird.
Beide Monitore sind in etwa gleich gut, beide haben ein externes Netzteil.
Ich würde den mit der 100mm VESA Halterung nehmen.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
10.600
Werfe noch folgende zwei in den Raum:

Dell S2721DGFA​


LG 27GL850-B​


Erste besitze ich selber und bin sehr zufrieden was Input-Lag angeht.
Auch FreeSync, G-Sync Compatible läuft super flüssig mit Nvidia Karten.
10 bit wird auch unterstützt und über HDMI lässt sich sogar 12 bit einstellen.
 

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
LG ist an sich eine gute Marke, ich habe noch einen 16:10 1920x1200 der immer noch funktioniert.
Der Dell Monitor sieht aber auch gut aus, die Frage ist wie lange er hält.
 

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
Ich habe über Dell schon von Montagsgeräten gelesen, Dell ist bekannt für Massenfertigung.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
10.600
Meines wissens werden Monitore immer in Massenfertigung hergestellt, egal bei welchen Hersteller.
 

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
Es besteht das Risiko der geplanten Obsoleszenz, der Qualitativ schlechteren Teile.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
10.600
Nur weil du von Montagsgeräten gelesen hast, ziehst du also dein Fazit das schlechte bauteile verbaut werden?
 
G

Gelöschtes Mitglied 121948

Guest
Böse Unternehmen. Wollen Geld verdienen.
Wer hat es gewusst? Natürlich mal wieder keiner!
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
10.600
Aha, nun gehts schon um deren schlechten Ruf....Du suchst also nur Gründe, das keiner Dell kauft :hust:
 

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.861
Macht den Armen doch nicht gleich so fertig. :shake: Ich kann schon bestätigen, dass die Quali bei Dell 2014 und früher bei mir besser war. Kein BLB. Testete ich 2019 2 Dells, so hatten diese BLB wie Sau. Also Eizo ftw! NEC kann sich auch sehen lassen. Wer Bock auf Lotterie hat, greift zu Dell, LG, Asus und anderen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
Ich weiß seit den 90ern, dass Dell mehr als genug Hardware Probleme hatte.
Warum Firmen immer noch Dell Produkte kaufen, weiß ich nicht, es muss am Profit und den Boni liegen.
 

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.861
HP ist schlimmer. Seien wir ehrlich es gibt sowohl bei Lenovo, Dell und HP viel Schrott.
 

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
@Ape11 Machen die US Firmen so weiter, werden sie Marktanteile an die Chinesen verlieren.
Ich habe in HP Notebook und eines auf Clevo Basis. Die Chinesen machen technisch einiges richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Janiss

Experte
Mitglied seit
01.10.2013
Beiträge
34
Ort
Leningrad
Ach vor der Frage stehe ich auch bereits schon seit einigen Wochen. Die Auswahl ist einfach zu krass. Habe hier aktuell 3x 24Zoll stehen, einer davon geht nur noch an, wenn er auch Bock. Da es bei mir auch ums Office geht, brauche ich eine Mischung von beiden, ein zu großer ist geil für Games, aber schlecht für´s Office. Ein zu kleiner ist genau umgedreht. Aktuell vergleiche ich die 27Zoll Monitore auf https://www.vergleich.org/27-zoll-monitor/ komme aber auch da nicht weiter. Mal schauen, vielleicht bringt dieser Thread mich halbwegs in eine vernünftige Richtung oder ich kauf mir wirklich gleich einen 37Zoll was aber glaube keine Sinn macht, wenn man zu nah an den Monitor sitzt oder?
 

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
Ich habe einen BenQ GW2780 (27 Zoll) als 2. Monitor auf meinen Arbeitsplatz.
Der ist groß genug und hat IPS, für Office reicht das und der Monitor hat eine VESA Halterung.
Die Bedienung ist unten und nicht auf der Seite des Monitors.
Für das Verschieben der Fenster reichen mir die 1920x1080 völlig aus.
Und der Preis ist sehr attraktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2020
Beiträge
13
Ach vor der Frage stehe ich auch bereits schon seit einigen Wochen. Die Auswahl ist einfach zu krass. Habe hier aktuell 3x 24Zoll stehen, einer davon geht nur noch an, wenn er auch Bock. Da es bei mir auch ums Office geht, brauche ich eine Mischung von beiden, ein zu großer ist geil für Games, aber schlecht für´s Office. Ein zu kleiner ist genau umgedreht. Aktuell vergleiche ich die 27Zoll Monitore auf https://www.vergleich.org/27-zoll-monitor/ komme aber auch da nicht weiter. Mal schauen, vielleicht bringt dieser Thread mich halbwegs in eine vernünftige Richtung oder ich kauf mir wirklich gleich einen 37Zoll was aber glaube keine Sinn macht, wenn man zu nah an den Monitor sitzt oder?
Ich habe noch einen anderen gefunden.
Den werde ich mir noch anschauen.
Bezeichnung:

Lenovo G27q-20​

Der bietet auch gute Features für sehr wenig Geld. Hat jemand Erfahrung mit Lenovo Monitoren?
 

Fagus

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Wer Bock auf Lotterie hat, greift zu Dell, LG, Asus und anderen.
Weshalb LG? Im Forum hier liest man eigentlich sonst, dass man mit LG eben keine Lotterie hat und die grundsätzlich eine gute Qualität haben.

Den werde ich mir noch anschauen.
Bezeichnung:

Lenovo G27q-20​

Der bietet auch gute Features für sehr wenig Geld.
Hast du ihn dir besorgt? Kannst du was zu dem Monitor sagen?
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.758
Weshalb LG? Im Forum hier liest man eigentlich sonst, dass man mit LG eben keine Lotterie hat und die grundsätzlich eine gute Qualität haben.
Gute Qualität wäre wahrscheinlich etwas optimistisch, bei backlight-bleeding und dem Kontrast gibt es auch eine merkliche Streuung. Aber was Pixelfehler und Schmutzpartikel (die wie Pixelfehler aussehen) angeht, ist LG ganz erheblich besser als Asus, Acer & co welche hauptsächlich auf AUO-Panel setzen.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.758
Vorbehaltlos empfehlen? Keinen 🤷‍♂️ Eizo hatte mal einen Gaming-Monitor mit guter Qualität, aber die haben das Segment recht schnell wieder aufgegeben. Ich finde die aktuellen 27"-Modelle von LG gehen für die 300-400€ in Ordnung. Da kann man auch die nicht ganz gleichmäßige Ausleuchtung und den mittelmäßigen Kontrast verkraften. Jenseits der 500€ finde ich, dass es aktuell nicht ein einziges Modell gibt, dass das Geld wirklich wert ist.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.331
Ort
Dickes B
Jenseits der 500€ finde ich, dass es aktuell nicht ein einziges Modell gibt, dass das Geld wirklich wert ist.
Und wenn Du mal die Gaming-Brille absetzt?
Ah, ich vergaß!
…Monis ohne armlange Gamingfeatureausstattung taugen bestenfalls zum Briefbeschwerer.:haha:
Genau deshalb hat Eizo ihren Gamingmoni -aber ganz schnell- wieder vom Markt genommen. Soll'n 'se halt weiter Briefbeschwerer verkaufen, besser isses.
 
Zuletzt bearbeitet:

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
10.762
Ort
Lübeck
Bitte nimm mir das nicht übel, aber wer Trustpilot als Quelle verwendet, ist vmtl. gar nicht so sehr in der Materie drin.
Bzgl. geplanter Obsoleszenz würde ich mir auch eher bei den Herstellern wie bsp. AOC, Asus oder BenQ Gedanken machen. Bieten die eigentlich auch NBD Swap, "Premium Panel Service" und Serviceverlänergung an? ;)

Und wenn Du mal die Gaming-Brille absetzt?
Es ging aber ums Gaming, wovon du keine Ahnung hast.
 

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
@Techlogi Wer einen guten funktionierenden Monitor baut, der braucht keine Verlängerung des Servicevertrags oder ähnliches.
Das ist genau das Geschäftsgebaren, was ich ablehne, Beutelschneiderei und Abzocke.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
10.762
Ort
Lübeck
Sorry, aber das ist Blödsinn. Ein Monitor kann, wie jedes andere Gerät, immer mal kaputt gehen.
Andernfalls würde es ja beispielsweise auch keine 4h Serviceverträge für Server geben, oder ist das für dich auch geplante Obsoleszenz?
 

BigR

Profi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
136
Ort
Österreich
Geht das Gerät kaputt, erfüllt es die Anforderungen der Qualität nicht.
Sicher kann mal ein Bauteil kaputt werden, aber da gibt es gewaltige Unterschiede.
Was technisch möglich ist, zeigt die Elektronik für die Raumfahrt.
Da hat ein Bordcomputer der Ariane 5 selbst die Sprengung der Rakete überlebt.
 
Oben Unten