Aktuelles

Umstieg aufs IPad Pro

Thread Starter
Mitglied seit
07.01.2022
Beiträge
2
Hallo!
Ich bin Lehrerin und nach einer IPad-Fortbildung ziemlich begeistert vom IPad Pro und den Möglichkeiten, die es bietet: Inhalte über AirPlay spiegeln, Tafelbilder z.B. mit good notes, sodass man sie auch in der nächsten Stunde immer griffbereit hat und eventuell vervollständigen kann, mal eben ohne großen Aufwand (nicht erst ein Lehrer-Notebook buchen, abholen, alles anstöpseln) Filme zeigen, Bilder und PDFs bearbeiten usw. Ein Besuch letzte Woche im Apple-Shop hat sein Übriges getan....
Da mein momentanes Notebook, ein Lenovo Thinkpad, sowieso in die Jahre gekommen ist, würde ich gerne auf das IPad Pro 12,9'' mit 256MB Speicher inklusive Magic Keyboard und Apple Pencil umsteigen (obwohl ich den Trackpoint wirklich vermissen werde). Das IPad soll alleiniges Arbeitsgerät sein, also, es soll keinen anderen Rechner/ Notebook geben.
Zum Umstieg auf das IPad habe ich nun mehrere Fragen:

(1) Kennt jemand sinnvolle Alternativen (Preis-Leistung) zum Apple Pencil?
(2) Kann man das Magic Keyboard auch gebraucht kaufen bzw. sollte man es?
(3) Wie bekomme ich meine Word-Dateien von meinem bisheringen Notebook auf das IPad? Einfach alles auf nen Stick ziehen und dann copy und paste?
(4) Bleibt meine Ordner-Struktur so wie sie ist erhalten?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten/ Hilfe!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KurantRubys

Enthusiast
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
5.258
Ort
Bayern
(1) Kennt jemand sinnvolle Alternativen (Preis-Leistung) zum Apple Pencil?
(2) Kann man das Magic Keyboard auch gebraucht kaufen bzw. sollte man es?
1. beim Gen1 war der Logitech Crayon noch ne gute Idee, zumindest wenn du keine Druckstufen brauchst. Beim neuen Gen2 macht das imho wenig Sinn, die halten ja magnetisch am iPad und laden gleich mit
2. bei den Tastaturen würde ich immer die Logitech Alternativen prüfen, hab ich für mein 10.5er Pro auch. Für mich die deutlich bessere Alternative.

Daten übertragen ist ja bei den neuen iPads wirklich einfach geworden mit dem USB C Port, da kann einfach n USB-Stick/ne SSD ran. GoodNotes kann ich nur empfehlen, das bringt auch die Möglichkeit für ne eigene Ordnerstruktur mit. Notability ist nicht mehr zu empfehlen, die wollen/Wollten auf n Abo Modell wechseln. Haben zwar jetzt wieder irgendwie so halb zurück gerudert aber das sagt ja schon alles über die Firma.
 

bendor

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.497
Ort
Köln
zu 1) Ich denke da gibt es mehr oder weniger gute Alternativen. Ich würde aber gleich zum Pencil 2 greifen, sonst zahlst du am Ende wohlmöglich doppelt.
zu 2) Es spricht nichts gegen ein gebrauchtes Magic Keyboard. Habe ich mir auch so geholt. Gewisse Abnutzungsspuren musst du natürlich in Kauf nehmen, aber selbst ein neues sieht nach einem Monat vermutlich genauso aus.
zu 3) Ja. Du brauchst natürlich einen Stick mit USB-C. Gibt aber gute 2-in-1-Kombis.
zu 4) Sollte passen, wenn du das so in der Dateien App speicherst.
 
Thread Starter
Mitglied seit
07.01.2022
Beiträge
2
Danke für die schnelle Rückmeldung. Gut zu wissen, dass der teurere Stift von Apple sich dann lohnt. Wenn man an der falschen Stelle spart, ärgert man sich sonst später nur...
Nach ner Logitech Tastatur fürs IPad pro hab ich vorhin mal gegoogelt, die gibst auch als Zubehör bei Apple. Dann hab ich die sogar schon im Shop getestet und sie fällt damit raus. Das Magic Keyboard ließ sich besser tippen und da das IPad ja bei mir der Rechner-Ersatz werden soll und ich beruflich auch viel tippen muss, ist die Alternative von Logitech damit raus.
 
Oben Unten