Aktuelles

Suche ESXI 6.7 oder 7.X kompatible Serverhardware

darkwing9

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2005
Beiträge
953
Da mein Dell T30 massive Probleme macht, bin ich auf der Suche nach ESXI kompatibler Hardware.

Im T30 habe ich 32GB ECC unbuffered RAM, 2 SATA Controller zum Durchreichen von 2x10TB NAS HDDs und eine m.2 NVME für die VM Images installiert. LAN und alles andere nutze ich über die Standardkomponenten des Dells. Auf dem ESXI System habe ich ca. 5-8 Server gleichzeitig laufen. Hierbei handelt es sich um einen NextCloud Server, einen OMV Fileserver, Guacamole zum VNC Zugriff auf diverse virtualisierte Windows-Systeme und einiges mehr.

Ich suche nun ein Serversystem, welches ohne zusätzliche Komponenten meine ESXI Umgebung und vorhandene Hardware übernehmen kann. Da es den T30 nicht mehr gibt und die gebrauchten Kisten viel zu teuer angeboten werden denke ich über einen Dell PowerEdge T40 oder T140 nach. Alternativ könnte ich auch einer Motherboard mit neuer CPU kaufen und die vorhandene Hardware in das Selbstbausystem übernehmen. Netzteil und Gehäuse wären auch noch vorhanden. Ich habe hier im Forum Empfehlungen für das Fujitsu D3644-B, Gigabyte C246M-WU4 gefunden. Leider war nicht erkennbar, ob die Boards problemlos mit ESXI funktionieren. Ein auf die Schnelle aufgebautes Ryzen 2700X System mit B450 Chipsatz hat mehr Probleme wie Freude gebracht. Nachdem ich den LAN Treiber manuell in die Installationsdateien eingebunden habe ist es mir nicht gelungen, die SATA Conroller per Passthrough weiterzureichen.

Wie ist eure Empfehlung? Läuft der T40 problemlos mit ESXI 6.7 bzw. 7.X oder wird zusätzliche Hardware benötigt? Welches Motherboard und welche CPU könnt ihr für ein Selbstbausystem ESXI-Serversystem empfehlen?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.583
Ort
Raum Stuttgart
ESXi 7 laeuft problemfrei auf dem T40.

Beachte jedoch, dass du keinen NVMe Slot beim T40 hast. Da muss ne PCIe Karte her damit du die NVMe SSD verwenden kannst.
Passthrough des OnBoard SATA Controllers auf ne FreeNAS VM geht auch.
Falls du SATA an ne Windows-VM durchgereicht brauchst gibts wohl blackscreens. Unter FreeNAS, und anderen UNIXOiden gehts aber.
 

darkwing9

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2005
Beiträge
953
Danke für den Hinweis. Die von Dell schändlicher Weise wegesparte NVMe Funktion wollte ich mit dieser Karte ersetzen CSL - PCIe Erweiterungskarte
Aktuell habe ich zusätzlich zwei SATA Controller verbaute, die jeweils eine 10TB HDD an Linux basierte FileServer weiterreichen. Wahrscheinlich kann ich mir mir einen sparen, wenn ich den internen SATA Controller weiterreiche, oder?
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.583
Ort
Raum Stuttgart

darkwing9

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2005
Beiträge
953
Meist du diese Datei, in der die Zeile eingefügt werden soll : /etc/vmware/passthru.map
Kannst du mir bitte den Eintrag nennen. Danke (y)
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.583
Ort
Raum Stuttgart
Code:
# INTEL Corporation Cannon Lake PCH-H AHCI Controller
8086 a352 d3d0 false

Danach den Host rebooten. Dann solltest es an eine VM weiterreichen koennen.
( Image-Profil (Updated) ESXi-7.0U1d-17551050-standard (VMware, Inc.) )
 

darkwing9

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2005
Beiträge
953
Die günstigste Lösung wäre wahrscheinlich der Austausch des Motherboards. Aktuell gibt es leider kein nettes Angebot für den T40 und ca. 470€ sind schon ordentlich. Insbesondere wenn man berücksichtigt, dass der T40 jetzt auch nicht so viel performanter als der T30 ist.

Da ich einen Ersatz für das Originalboard nicht finden konnte, denke ich über das Fujitsu D3417-B2 nach. In diesem Fall benötige ich natürlich ein Standard ATX-Netzteil, welches ich aber noch in der Hardwarekiste rumfliegen habe. Diese Lösungsvariante würde mich nur ca. 130€ für das Board kosten und ich würde 1:1 die alte Hardware wieder übernehmen. Wie ist eure Meinung, habt ihr Erfahrungen mit dem Board und ESXI 6.7 bzw. 7.X?
 
Oben Unten