Aktuelles

[Sammelthread] Starfield

tekniq

Korvettenkapitän , Imperialer Rekrutierer
Thread Starter
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
5.316
Ort
auf Balkonien
tdiq6v3yrf571.png


Release 11-11-22


ÜBER STARFIELD​

Starfield ist das erste neue Universum von Bethesda Game Studios in 25 Jahren. In diesem Next-Gen-RPG von den preisgekrönten Machern von The Elder Scrolls V: Skyrim und Fallout 4 reist ihr zu den Sternen. Erstellt einen Charakter ganz nach eurer Vorstellung und erkundet in schier grenzenloser Freiheit die endlosen Weiten des Weltraums. Das Ziel dieser epischen Reise? Die Antwort auf die größte Frage der Menschheit.


Worum geht's in Starfield?​

Starfield soll genau wie Skyrim und Fallout 4 ein Singleplayer-Rollenspiel der Bethesda-Schule werden. Heißt konkret: Eine große Sandbox, in der spielerische Freiheit an erster Stelle steht. Außerdem betont Kreativ-Chef Todd Howard, dass der Stil des Spiels sich klar von Star Wars und Star Trek abgrenzen soll. Außerdem dürft ihr euren eigenen Charakter erstellen.

Nach der E3 gab Howard noch bekannt, dass Starfield über 300 Jahre in der Zukunft spielen wird. Es ist ähnlich aufgebaut wie Skyrim. Das heißt es wird viele Fraktionen geben, der Hauptfokus liegt aber auf der Konstellations-Fraktion und auf dem Bestreben, die Spielwelt lebendig zu gestalten. Tom Cruise wird übrigens keinen Auftritt in Starfield haben.

Bisher gab es nur einen Teaser-Trailer auf der E3 2018 zu Starfield, zuletzt gab es jedoch viele neu Infohappen:

Bethesda's Pete Hines on Starfield's Graphics and Redfall's Player Abilities & Weapons (First 5 Minutes)


dajz5c4u87571.png



--

Recap (https://www.reddit.com/r/Lorefield/comments/rzn98g/recap_about_starfield/)

Recap about Starfield​

renderTimingPixel.png

1🚀 Starfield is the first new universe in 25 years from Bethesda Game Studios, begining its development after Fallout 4 in 2015. (1, 2)
2🚀 In this next generation role-playing game singleplayer set amongst the stars, create any character you want, go where you want and explore with unparalleled freedom (1, 2)
3🚀 You are a new member in Constellation, the last group of space explorers (NASA meets Indiana Jones meets the League of Extraordinary Gentlemen) embarking on an epic journey to answer humanity’s greatest mystery while you explore the deepest reaches of a relatively small pocket of the Milky way. (1, 2, 3)
4🚀 The game is set in the year 2330 in an dangerous area that extends outward from our solar system for approximately 50 light years. Around 20 years before from the start of the game the 2 largest factions in the Settled Systems, the United Colonies and Freestar Collective, engage in the Bloody Colony war. (1)
5🚀 Regarding Skyrim, Starfield is a more grounded game and a grounded setting about exploration, looking for a beliable universe with a focus more realistic-scientific, giving Starfield a different take on how making everything. (1)
6🚀 It’s kind of like Skyrim in terms of the structure of the game, where you're going to be who you want to be, and then there's different factions that you can join, and really carve your own path. (1)

7🚀 The skill system with a approach more hardcore follows Skyrim system with a bit from things BGS has done in Fallout and Elder Scrolls, going back to some things that BGS used to do in games long ago, letting players express the character they want to be, choosing the background for example. (1, 2)
8🚀 With 150.000 lines of dialogue (Skyrim-60.000). (1)
9🚀 During your travels you'll discover many unique environments, some lush and abundant with life, other "Blade Runner style". (1, 2)

10🚀 The mechanics of the world are entirely different regarding Skyrim, with a lot of new systems thanks to new tech (hardware, Creation Engine 2), but it has similarities like being able to touch and take everything, first and third person, cycle day-night. Traveling in space is like flight in the '40s, still dangerous to go and explore, even though lots of people do. It's gamified but it's not as punishing as actual space travel." (1, 2, 3, 4, 5)
Link https://roadtostarfield.blogspot.com/p/what-is-starfield.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Nelen

Dr. Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
3.924
Ort
Otterndorf
Habe gestern eine YT Werbung dafür gesehen. Ich bin absolut und voll dabei. Es klingt wunderbar!
Es wäre grandios, wenn ein bisschen Freelancer Stimmung aufkommen würde. Das ist für mich immer noch eines der schönsten Weltraumspiele.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.446
Das wäre wünschenswert.

Eigentlich sollte ich für das Spiel absolut gehypt sein, da es praktisch meine Favoriten zusammen nimmt: Sandbox-RPG, nicht zu überdrehtes SciFi-Setting, ... was mich einfach aber zu skeptisch macht ist der Bethesda-Stachel, den ich seit TESO und Fallout '76 habe. Ja, TESO ist streng genommen von ZeniMax und Fallout '76 war eben mal ein ganz anderer Versuch - dennoch gefällt mir die Richtung nicht, die Bethesda nachblickend seit Skyrim eingeschlagen hat nicht so sehr. Fallout 4 fand ich letztlich mit AddOns etc noch ziemlich gut, aber eben auch nicht auf dem Level der Vorgänger.

Hoffnung, aber auch Sorge macht mir die Übernahme durch Microsoft. Bin gespannt, welchen Einfluss die auf die Entwicklung nehmen werden, abgesehen von der fehlenden PS5-Version.

In jedem Fall werde ich das Release nächstes Jahr genau beobachten :)
 

tekniq

Korvettenkapitän , Imperialer Rekrutierer
Thread Starter
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
5.316
Ort
auf Balkonien
Einige Neuigkeiten:

in der Starfield Playlist gibt es recht viel Infos:

-

kennt jemand die beiden Bücher aus dem Trailer:
Sailing Alone Around the World
und Omega?

-

Musik Sample:

-


noch ein paar schöne Artworks:

Starfield_Neon.jpg


FIrwQtI.jpeg


und weitere:
 
Zuletzt bearbeitet:

Speeddeamon

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
750
Ort
Metropolregion Hamburg
Bin auch sehr gespannt darauf was das werden wird.
Könnte einem gut die WArtezeit auf Sc versüsen :)
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.741
:d

Gibt es denn einen Beweis, dass Bethesda inzwischen von der Creation engine losgekommen ist? Nicht das sie zum trillionsten Mal aufgebohrt wird und man zum Release PS3 Grafik in Kombination mit 30fps serviert bekommt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.544
Ort
Aincrad
Ist eine neu entwickelte Engine, die bei dem Spiel zum ersten mal zum Einsatz kommt und quasi auch als Testlauf für den nächsten Elders Scrolls Teil dienen soll, der ebenfalls diese Engine nutzen soll. Zumindest hab ich das so in Erinnerung. :unsure:
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.446

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.741
Nja mal gucken, wann es die ersten halbweg authentischen Videos mit Ingame-Grafik gibt. Nicht das man die Creation Engine soweit "aufgebohrt" hat, dass man von einer komplett neuen Engine reden kann *hust*

Bei Fallout 76 wurde man ja auch nicht müde zu betonen, dass man fast alles neu gebaut hat und im Endeffekt wurde dann doch ganz schwer recycelt.:fresse:
 

tekniq

Korvettenkapitän , Imperialer Rekrutierer
Thread Starter
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
5.316
Ort
auf Balkonien
:d

Gibt es denn einen Beweis, dass Bethesda inzwischen von der Creation engine losgekommen ist? Nicht das sie zum trillionsten Mal aufgebohrt wird und man zum Release PS3 Grafik in Kombination mit 30fps serviert bekommt...
ich wüsste jetzt auf Anhieb keine bessere Engine.. wenn man berücksichtigt dass man Gegenstände ablegen bewegen usw. auftürmen kann. Etwas destruction wäre vl. noch drin aber.. welche andere Engine kann das denn?
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.741
ich wüsste jetzt auf Anhieb keine bessere Engine.. wenn man berücksichtigt dass man Gegenstände ablegen bewegen usw. auftürmen kann. Etwas destruction wäre vl. noch drin aber.. welche andere Engine kann das denn?
Items zu stapeln ist schon eine recht spezifische Anforderung, aber um ein Beispiel zu nennen Source kann das und Unity auch. Aber bei ganz allgemeinen Sachen wie Grafik in Relation zu Performance, Wassereffekte, dynamische Vegetation, Beleuchtung etc. hat die Creation Engine nichts zu bieten. Frostbyte, Unreal, Unity etc. sind da meilenweit vorraus. Was die Möglichkeiten angeht wird die Cry-Engine wohl insgesamt das meiste bieten können, dafür ist es ein ziemliches Ungetüm mit dem nur eine Hand voll Leute wirklich gut klar kommt (hauptsächlich die Macher).

Ich glaube nicht so recht, dass Bethesda die Fähigkeit hat da wieder ernsthaft aufzuholen, nachdem man zuletzt (F76) gut 10 Jahre hinterher hing. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tekniq

Korvettenkapitän , Imperialer Rekrutierer
Thread Starter
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
5.316
Ort
auf Balkonien
Items zu stapeln ist schon eine recht spezifische Anforderung, aber um ein Beispiel zu nennen Source kann das und Unity auch. Aber bei ganz allgemeinen Sachen wie Grafik in Relation zu Performance, Wassereffekte, dynamische Vegetation, Beleuchtung etc. hat die Creation Engine nichts zu bieten. Frostbyte, Unreal, Unity etc. sind da meilenweit vorraus. Was die Möglichkeiten angeht wird die Cry-Engine wohl insgesamt das meiste bieten können, dafür ist es ein ziemliches Ungetüm mit dem nur eine Hand voll Leute wirklich gut klar kommt (hauptsächlich die Macher).

Ich glaube nicht so recht, dass Bethesda die Fähigkeit hat da wieder ernsthaft aufzuholen, nachdem man zuletzt (F76) gut 10 Jahre hinterher hing. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.
für mich macht gerade die creation engine den charme von Elder scrolls aus. Ich glaube nicht dass TES in der Unreal Engine für mich funktionieren würde. Grafisch schwächelt sie etwas, das stimmt, aber das erkaufe ich mir gerne durch den tieferen Weltenrealismus.

Fallout 76 fand ich grafisch auch nicht so toll. Selbst bei Fallout 4 war ich schon leicht enttäuscht. Skyrim ist eigentlich grafisch und technisch das beste was zuletzt raus kam - in realation zur Releasezeit.

Technisch machbar wäre ein besserer Weltenrealismus sicher auch in anderen Engines, aber, wären diese dann so performant? könnten die Teams weiterhin ihre Quests bauen wie sie es tun oder verändert eine Engine den Workflow zu stark, sodass die Bethesda Spiele darunter leiden würden? Das TES MMO ist ja auch eher grausam wenn man vorher Skyrim gespielt hat, zum Beispiel.

das was so ne engine grafisch macht halte ich mittlerweile für eher unwichtig. Das wichtigste ist der Workflow. die TES und Fallouts haben eine gewisse Herangehensweise, und ich bin mir sicher dass das der Enginestruktur zu verdanken ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.741
Das wichtigste ist der Workflow.
Na ich weiß nicht. Ein unrühmlicher Teil des Workflows bei Bethesda ist die Bugs aus dem letzten Spiel ins nächste mitzunehmen obwohl es für das letzte Spiel Communitypatches gibt in dem genau die Fehler bereits behoben wurden.:rolleyes2:

Ich habe sowohl in Skyrim als auch in Fallout 4 über 100 Stunden und hatte echt viel Spaß, aber Skyrim war technisch mittelmäßig, F4 schwach und F76 ein peinlicher Totalausfall. Da ist meine Skepsis (und die vieler anderer) ziemlich groß, dass es nach über 10 Jahren Stillstand, mal wieder merklich nach vorne geht.

Und Todd Howard hat das letzt bisschen Glaubwürdigkeit mit den Interviews zu F76 gleich mehrfach verspielt. Dem würde ich nicht mal die Wegbeschreibung zum nächsten Starbucks glauben.
Und es war ja nicht nur das Spiel selbst, drumherum gab es mindestens 5 Geschichten bei denen man versucht hat die Leute abzuzocken. Howard hat dann ein Interview zum kauf durch Microsoft gegeben. Aber was auf den ersten Blick wie eine Entschuldigung zum F76 Debakel klang, war eigentlich keine, von daher ist nicht davon auszugehen, dass man bei Bethesda etwas dazu gelernt hat. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass Microsoft Ordnung in den Schuppen bringt. Ich glaube nicht, dass die in der Lage sind aus eigener Kraft ein Spiel heraus zu bringen, dass den heutigen Anforderungen entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.446
Deinem letzten Abschnitt stimme ich zu 100% zu :lol:

Nur deine Einschätzung zu Skyrim und Fallout 4 teile ich ehrlich gesagt nicht. Auch wenn es jeweils grafisch bessere Spiele zu dieser Zeit bereits gab, fand ich das große Ganze durchaus gelungen, gerade von technischer Seite. Bethesda steht da sicherlich für den totalen OpenWorld-Ansatz und das hat die Spielmechanik eben auch dank der Engine sehr verinnerlicht. Aus meiner Sicht auch heute noch der große Pluspunkt dieser Spiele, die sie auch heute noch spielenswert macht.
Im Gegenzug war es Bethesdas Schwäche, Geschichten und Quest-Stränge auf einem vergleichbaren Niveau zu schreiben. Was das angeht, war Fallout 3 vermutlich der bislang letzte große Wurf. Und auch wenn ich das bei einem Skyrim-Nachfolger gar nicht mal zu 100% erwarten werde, bin ich da bei Starfield durchaus der Meinung, dass Bethesda hier liefern muss. Denn es handelt sich immerhin um ein komplett neues Universum.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.741
Nur deine Einschätzung zu Skyrim und Fallout 4 teile ich ehrlich gesagt nicht.
Jop Meinungen dürfen sich gerne unterscheiden, wäre ja auch langweilig sonst :d

Fallout3 wurde von Obsidian entwickelt, Bethesda war nur der Publisher. Skyrim war für seine Zeit wirklich sehr gut, aber eigentlich ist es damit der einzige rundum überzeugende Titel von Bethesda. Oblivion war ja auch ein eher durchwachsenes Spiel.

Besonders bei F4 kann ich das Lob zum open world Ansatz echt nicht nachvollziehen. Zum einen ist das Spiel voll mit Ladefenstern, dann ist die Baumechanik total fummelig und technisch hat sich im Vergleich zu Skyrim doch kaum was getan. F4 ist im gleichen Jahr rausgekommen wie Witcher 3 und auch wenn zweiteres keine durchgängige Karte bietet finde ich die Spielwelt trotzdem überzeugender, schon alleine weil es richtige Städte mit richtiger Bevölkerung gibt und nicht nur 10 Siedler die im Kreis laufen. Ich finde F4 wirkt als wäre es mindestens 5 Jahre vor Witcher rausgekommen und nicht im gleichen.

Das hat echt Spaß gemacht, Dinge in die Landschaft zu bauen, aber wenn man die Texturen und Schatten sieht, gruselig, einfach nur gruselig.
ScreenShot0.png
 
Zuletzt bearbeitet:

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.446
Fallout3 wurde von Obsidian entwickelt, Bethesda war nur der Publisher.
Das verwechselst du mit Fallout New Vegas :)
Besonders bei F4 kann ich das Lob zum open world Ansatz echt nicht nachvollziehen.
Wie du schon sagtest: Geschmäcker dürfen verschieden sein.
Aus meiner Sicht wurde dort eine abwechslungsreiche Welt geschaffen, die ich gerne erkunden möchte und auch genau erkundet habe. Ich würde das auch gar nicht mit Witcher 3 vergleichen wollen, denn natürlich müssen da Welt und Atmosphäre eine andere sein.

Nein, schlecht waren aus meiner Sicht bei Fallout 4 eher die Questreihen. Erst mit Far Harbour wurde das halbwegs gerettet. Das fand ich besser als das Grundspiel bzw. dessen Hauptquest :haha:

Edit:
Um das aber auch nochmals auf das eigentliche Topic Starfield zu beziehen und zum Anfang zu kommen: Die Engine muss dazu allemal kein Hemmschuh sein, eher das, was die Entwickler damit machen. Dass auch die Creation Engine zu großem in der Lage ist, zeigen Modder seit Jahren. Bethesda muss es bei Starfield nur wollen... aber da teile ich eure Skepsis.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.741
Das verwechselst du mit Fallout New Vegas :)
Mea culpa. New Vegas ist ja das was von vielen als das beste Fallout gehandelt wird. Ich habe beide nicht gespielt.

Im Endeffekt hat es ja auch kaum was mit Starfield zu tun, ich wollte nur meine tief sitzende Skepsis zu Bethesda kund tun, deren Schwierigkeiten meiner Meinung nach schon vor F76 begonnen haben.

Aber mal gucken, ich hoffe mal dass sich nicht zu viele zum Vorbestellen hinreißen lassen. Die Werbetrommel rühren war ja das was sie zuletzt am besten konnten.
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.544
Ort
Aincrad
Ich mache mir da leider keine Hoffnungen, es werden wieder viel zu viele vorbestellen, wie immer.
 
Oben Unten