[Kaufberatung] Smart-Home, Neuling, Erstanschaffung

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
9.741
Ort
Hamburg
Moin,

ich bräuchte mal die Hilfe von euch.

Bin aktuell am überlegen mein zu Hause auch mal etwas smarter zu gestalten.
Habe bisher eine Alexa und ein paar Steckdosen, die ich über Alexa an und aus schalten kann. Nix besonderes, kann auch sonst nix (hab ich mal irgendwann vor etlichen Jahren geschenkt bekommen). Das wars dann auch schon mit Smart-Home aktuell bei mir.

Was hätte ich gerne?

- Nach Möglichkeit _alle_ Verbräuche in der gesamten Wohnung einsehen und steuern, also auch von Steckdosen und Lampen, die aktuell über einen Kippschalter betätigt werden.
- Steuerung von Lampen per Sprache und / oder Sensorik (Bewegungsmelder etc.), auch die momentan über den Kippschalter betätigt werden müssen.

Das wars auch schon fürs erste, um mal mit irgendwas anzufangen.
Ich wohne hier zur Miete, hab aber ein gutes Verhältnis zum Vermieter. Das wird also kein Problem sein.
Werde vermutlich noch mindestens die nächsten 10 Jahre hier wohnen. Wäre aber auch schön, wenn man am Ende alles wieder zurückbauen könnte und ich das "Equipment" mitnehmen kann.

Ich hatte mich mal etwas bei Shelly umgesehen als ersten Anhaltspunkt, blick da aber nicht so richtig durch wie was in welcher Kombination möglich ist oder was man überhaupt dafür benötigt. Beim Einbau wird mir mein Nachbar helfen können, der ist Elektriker, aber was ich überhaupt benötigte wollte ich hier einmal erfragen, und was der Spaß dann auch kosten würde.

Wenn noch Fragen offen sind einfach raus damit.

Vielen Dank schonmal!

PS: wäre nicht zu sofort, aber auf absehbare Zeit würde ich gerne die Heizkörper auch smart steuern können. Sind ganz normale Heizkörper mit Drehrad. Geht das ohne weiteres?
 
  • Danke
Reaktionen: crg
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Nach Möglichkeit _alle_ Verbräuche in der gesamten Wohnung einsehen und steuern, also auch von Steckdosen und Lampen, die aktuell über einen Kippschalter betätigt werden.
Da sehe ich grade bei Miete n großes Thema auf dich zukommen :d Gesamtverbrauch der Wohnung erfasse ich über einen Shelly 3EM, aufgeschlüsselt nach einzelnen Geräten wird das nur da, wo auch ne Steckdose o.ä. dran hängt, die das erfassen kann. Sieht dann bei mir in HA so aus:

1706991832547.png


Wenn du das jetzt für jede Steckdose/Lampe haben willst, dann brauchst du sowas wie n Shelly 1PM (um mal bei Shelly als Hersteller zu bleiben) für jeden Lichtschalter, Steckdose, etc. Hätte ich jetzt in dem Zusammenhang als nicht sinnvoll machbar gesehen :d
 
  • Danke
Reaktionen: def
Danke erstmal.
Was wäre denn für mein Vorhaben noch im möglichen Rahmen, was noch Sinn ergibt?

Vielleicht gibt's ja Kompromisse 😅
 
Naja ich würd das glaub ich so ähnlich umsetzen wie bei mir :d Verbraucher die du aktiv einzeln monitoren willst bekommen ne eigene Anbindung und den Gesamtverbrauch greifst du mit sowas wie dem EM3 ab. Herd ist z.B. so n Thema den ich nicht einzeln monitore, Waschmaschine ebenfalls. Aber das ist dann in der Gesamtübersicht gut sichtbar
 
  • Danke
Reaktionen: def
Und wie löst man das am besten mit Lichtschaltungen? Über Sensorik, und wenn ja, welche Art?
 
Die sind bei mir tatsächlich noch nicht so wirklich automatisiert. Wohnzimmer geht automatisch an wenn der TV läuft und es X Zeit vor Dämmerung/Dunkel ist, der Rest ist noch ziemlich "manuell" in meinem Fall. Sensorik wenn dann einen Präsenzmelder nehmen, da hab ich jetzt auch einen Tuya mit Zigbee zum testen im Wohnzimmer stehen. Ansonsten ist quasi alles an Lichtquellen bei mir in Helligkeit/Kelvin steuerbar und wird automatisch über Adaptive Lightning angepasst
 
Also die beiden Shelly Plus Plug S sind nun da und läuft soweit wie ich mir das gewünscht habe.
Frage mal hier noch. Gibts da nur eine Bedienoberfläche per App oder auch irgendwie am PC / Browser? -> control.shelly.cloud
Und noch eine letzte, die sich aber eher an die Audio Fraktion richtet. Kann es sein, dass die Shellys Stromverbrauch vom Verstärker nicht richtig erfassen können?

Würde es sehr seltsam finden, wenn meine Canton Smart GLE S2, mit jeweils 350Watt Verstärker nicht mehr als 20 Watt verbrauchen, wenn sie voll aufgedreht sind.
Oder liegts daran, weil ich da ne mehrfach-Steckdose angeschlossen habe? Nur falls ja, bringt mir das alles nix, weil ich keine 10 Steckdosen pro Raum habe...

PS: diesen Shelly Papierdeckel in der Dose... muss man den rausnehmen? Falls ja muss ich mal ne Pinzette suchen :fresse:
PPS: Und eigentlich soll das Ding doch auch Temperatur messen können. Ich seh da nirgends ne Funktion für?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Das mit dem Stromverbrauch ist komisch, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass das stimmt. Mehrfachsteckdosen hab ich hier auch oft genug im Einsaty, aber keine Shellys davor. Webinterface haben die alle über die IP, dann gehts auch ohne Cloud :d

Bzgl. Stromverbrauch von sonstigem Kram hab ich noch was in HA gefunden, zumindest für smarten Kram. https://github.com/bramstroker/homeassistant-powercalc

1707244039027.png
 
PPS: Und eigentlich soll das Ding doch auch Temperatur messen können. Ich seh da nirgends ne Funktion für?!
Das können die, ist aber mehr für die OTP, als für Umgebungstemperatur.

PlugS: http://<ip>/status --> tmp --> tC
Plus PlugS: http://<ip>/rpc/Switch.GetStatus?id=0 --> temperature --> tC

Wenn du beim Plus PlugS nach einem Username gefragt wirst: "admin"
In Homeassistant taucht die Temperatur als sensor.NAME_device_temperature auf.
 
  • Danke
Reaktionen: def
Ich versuch hier langsam, wenn die Zeit mal da ist, weiter zu kommen...

Also die Sache mit dem Sicherungskasten hat sich leider erledigt. Selbst der Elektriker will da nicht bei gehen, weil die Leitungen da hinten wohl schon so alt und "besorgniserregend" sind, dass er da die Finger von lassen will.

Also beschränk ich mich aufs machbare, auch wenn das nicht das ist, was ich eigentlich wollte. Ist nunmal so in der Wohnung hier dann.


Ich hatte nach Unterputzsteckdosen geschaut, aber die sind wohl ohne weitere Funktion. Zumindest von Shelly.
Wenns da was anderes gibt, immer her damit. Das würde mich extrem weiterbringen. (Also Strommessfunktion extrem wichtig. Smarte Steuerung wäre schön, muss aber nicht unbedingt)
Sollte halt nur in irgendeiner Form in ein Gesamtsystem einbindbar sein. In der Shelly Cloud gehen ja glaub nur Shelly Geräte. Aktuell hab ich ja noch Alexa zusätzlich.
In weiter Zukunft würd ich dann gerne eh auf etwas universelles umsteigen. Aber so weit bin ich noch nicht.

Edit: Sowas hier in die Richtung suche ich -> https://www.amazon.de/dp/B09F9K2P5R?ref=emc_p_m_6_i&th=1

Solange muss ich dann wohl mit den Plus Plug S vorlieb nehmen und nach und nach die komplette Wohnung vorsorgen.

Bezüglich Licht bin ich mittlerweile von Sensorik wieder abgekommen, da das glaube ich mit Hund und Katze kein Sinn hat.

Also smarte Glühbirnen und Lichtschalter (für die nicht smarten Lampen, falls das so funktioniert).

Heizung muss ich mich dann auch irgendwann mit beschäftigen, ob das so überhaupt was bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Deinem Wallswitch fehlt aber noch der Shelly Plus zum dahinter klemmen und ansteuern. Über die Mengen in der Wunschliste solltest du noch einmal schauen.
Wobei ich beim schnellen Blick gesehen habe, dass die Shelly Geräte max 1,5qmm Adern aufnehmen können, da könnte dir ein eifriger Elektriker ein Hinderniss durch eine 2,5er Verkabelung unter den Putz gelegt haben.
Zu deinem Heizthema hätte das Shellysortiment auch noch den H&T als Externfühler zu bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Wunschliste ist eher eine Zusammenfassung an teilen, die überhaupt eventuell in Frage kommen für irgendwas.
Ich hab halt noch keinen Plan.
Das mit den Drähten ist aber n guter Hinweis
 
Das mit dem Stromverbrauch ist komisch, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass das stimmt. Mehrfachsteckdosen hab ich hier auch oft genug im Einsaty, aber keine Shellys davor. Webinterface haben die alle über die IP, dann gehts auch ohne Cloud :d

Bzgl. Stromverbrauch von sonstigem Kram hab ich noch was in HA gefunden, zumindest für smarten Kram. https://github.com/bramstroker/homeassistant-powercalc

Anhang anzeigen 968007

Was für Steckdosen nutzt du mit Energieverbrauchs Messung?
 
Was für Steckdosen nutzt du mit Energieverbrauchs Messung?
Tasmota ESP Dinger, sind grundsätzlich ja intern quasi alle die gleichen. Hab hier 3 oder 4 verschiedene Modelle die sich mit der Zeit angesammelt haben und die ich dann umgeflasht hab
 
Jemand ne Ahnung ob das durch ist?
Falls ja kann man sowas in smart, vorzugsweise von Shelly, problemlos austauschen?

Zur Info: aktuell kein Licht mehr 😉
 

Anhänge

  • PXL_20240216_131007453.jpg
    PXL_20240216_131007453.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 60
  • PXL_20240216_130645851.jpg
    PXL_20240216_130645851.jpg
    768,2 KB · Aufrufe: 61
  • IMG_20240216_142141_595.jpg
    IMG_20240216_142141_595.jpg
    115,4 KB · Aufrufe: 60
  • PXL_20240216_133326103.jpg
    PXL_20240216_133326103.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 64
Das ist wenn mich nicht alles täuscht ein Vorschaltgerät für Halogenlampen. Wenn du die Lampe durch LED ersetzt, dann kann da auch nen Shelly hin.
 
  • Danke
Reaktionen: def
Das ist wenn mich nicht alles täuscht ein Vorschaltgerät für Halogenlampen. Wenn du die Lampe durch LED ersetzt, dann kann da auch nen Shelly hin.

Da sind so low volt halogen dinger drin. Hatte ich vor Jahren mal ersetzt, pro Birne so 4-5 watt.
Das würde ein Shelly nicht packen?
Falls doch, was Brauch ich dafür? 😅

Zusammenbau ist nicht das Problem, ich hab nur kein plan was für teile ich brauche.
 
Doch das packt der an sich Shelly schon is ja keine wirkliche last, aber wenn du den Shelly mit 230V speist, dann schaltet der auch 230V; das ist kein Spannungswandler.
Außerdem kann der 12V DC oder 24-60V DC.

1708110293085.png
 
  • Danke
Reaktionen: def
Sieht ja aus, als ob das Gerät schon ein paar Jahre in Betrieb war. Aber so wie es aussieht, könnte ein Austausch des defekten Widerstandes dem Teil wieder ein zweites Leben verschaffen. Den entsprechdnen Wert sollte man noch ermitteln können.
Ich würde die Leuchten nicht einfach so gegen 230V LEDs tauschen. Dafür ist der gesamte resliche Aufbau nicht ausgelegt (Isolierungen und so).
Alternativ könnte ein entsprechender LED-Treiber mit passenden Leuchtmitteln eine Option sein. Vor diesem könnte dann der Shelly als Lichtschalter sitzen.
Das ginge natürlich auch mit einem neuen Halogenvorschaltgerät, sofern du noch ein paar Ersatzleuchtmittel zum aufbrauche hast.
 
Mal ne blöde Frage an die Shelly Experten hier...

Hab mir jetzt testweise eine Shelly DUO ( https://geizhals.de/shelly-duo-smart-led-5w-gu10-a2659939.html ) kommen lassen.

Soweit sogut... Lampe installiert, auf den AP eingelogged und wollte sie meinem WLAN hinzufügen.
In meinem WLAN ist sie nie aufgetaucht, auch nicht unter fehlgeschlagene Versuche in der Fritzbox zu finden. Der eigene WLAN AP ist aber auch nicht mehr aufzufinden von der Lampe.
Sie existiert einfach nicht mehr. An und aus geht sie noch über den Lichtschalter, aber irgendwie ohne WIFI Funktion.

Hat jemand für mich ne Lösung parat? So ist es einfach nur ne recht teure Glühbirne grad

Update: hab sie resetten können und komme wieder auf den AP. Wlan connect immer noch nicht möglich. Verbindet sich nicht mit der Fritzbox.

Update2: Hat geklappt über die nachfolgende Anleitung. -> https://www.reddit.com/r/homeautoma...=web3xcss&utm_term=1&utm_content=share_button
PS: es muss Cloudfunktionalität im Gerät beim Setup auf Off sein, dann manuell mit WLAN verbinden (dann gehts) und dann aber per "add IP" in der App hinzufügen. Wer denkt sich so einen Scheiß aus?!
 

Anhänge

  • Screenshot_20240221-194944.png
    Screenshot_20240221-194944.png
    88,3 KB · Aufrufe: 31
  • Screenshot_20240221-195002.png
    Screenshot_20240221-195002.png
    117 KB · Aufrufe: 34
  • Screenshot_20240221-195008.png
    Screenshot_20240221-195008.png
    122,5 KB · Aufrufe: 30
  • Screenshot_20240221-195014.png
    Screenshot_20240221-195014.png
    104,2 KB · Aufrufe: 29
  • Screenshot_20240221-195037.png
    Screenshot_20240221-195037.png
    136,7 KB · Aufrufe: 39
  • Screenshot_20240221-195051.png
    Screenshot_20240221-195051.png
    418,7 KB · Aufrufe: 29
  • Screenshot_20240221-202209.png
    Screenshot_20240221-202209.png
    160,7 KB · Aufrufe: 31
  • Screenshot_20240221-202421.png
    Screenshot_20240221-202421.png
    162,9 KB · Aufrufe: 29
  • Screenshot_20240221-202642.png
    Screenshot_20240221-202642.png
    336,5 KB · Aufrufe: 31
  • Screenshot_20240221-202705.png
    Screenshot_20240221-202705.png
    60,9 KB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe aktuell mehrere Sensoren auf ESP8266-Basis laufen. Aktuell funktionieren diese mit selbstgeschriebenen Arduino-Sketches. Die Sensoren schicken nur Sensorwerte zu meinem Raspi (3B), der ebenfalls händisch zusammeninstalliert ist. Ältere Sensoren schicken noch MQTT, neuere Sensoren schicken direkt zu einer Influx-DB auf dem Raspi.

Das mit den Sketches auf den ESPs geht mir aber mittlerweile auf die Nerven, vorallem weil ich ja nichtmal die Namen der Sensorwerte ändern kann ohne die Dinger neu flashen zu müssen und das ganze allmählich echt unübersichtlich wird.

Deswegen will ich mal Home Assistant mit ESPHome ausprobieren. Hab mir schon einiges dazu angeguckt und durchgelesen und prinzipiell sollte alles was ich aktuell verwende damit auch möglich sein.

ABER:
OTA-Update usw. ist ja schön.... nur die meisten meiner Sensoren laufen mit Akkus. Entsprechend gehen die in DeepSleep und wachen nur alle 5-15 Minuten mal kurz auf, schicken einen Messwert und gehen wieder schlafen.
Geht sowas mit ESPHome auch? Dazu habe ich leider noch nichts gefunden...
Von dem was ich bisher gesehen habe, was alles wohl davon ausgeht, das die ESPs eine permanente Stromversorgung haben, weiß ich nicht wie ich mir das vorstellen soll... zumindest OTA wird damit ja auch schwierig? Oder ist ESPHome so schlau und spielt das Update dann auf sobald der Sensor das nächste mal aufwacht?
Oder ist das etwas, was mit ESPHome so einfach nicht vorgesehen ist?

Ich will gar keine detailierte Erklärung, WIE das geht, sondern eigentlich erstmal nur eine grobe Beschreibung wie man sich das vorstellen muss.
 
"If you need to disable sleep can publish an MQTT message setting ota_mode then OTA can be done and when that is done ota_mode can be turned OFF and the automation enabled again."
Quelle
 
Hab hier in letzter Zeit schon paar Mal das Phänomen gehabt, dass die Sicherung rausgeflogen ist wenn ich einen Shelly plus aktiviert habe. Kennt das Problem wer oder liegt das an der gammeligen Elektrik im Haus?

Die Geräte dahinter sind nicht aktiv dadurch. Die schalte ich manuell ein. Da ist also gerade mal ~7 Watt drauf bei Aktivierung
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh