Mit 8K, 6K und 5K: ASUS zeigt neue ProArt-Monitore auf der Computex

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.163
ASUS hat heute nicht nur neue Notebooks vorgestellt, sondern auch die Pro-Art-Serie um drei neue Monitore erweitert, die allesamt mit besonders hohen Auflösungen auftrumpfen können.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Lol. ASUS mit dem geklauten Windows auf der Messe. Viel mehr erwarte ich nicht von dem Verein. Tipp: Key kostet 2 Euro Fünfzig. Dann könnt Ihr auch das Hintergrundbild frei wählen.
 
Schlecht geschlafen oder ist das ein schlechter Trollversuch?
Ich sehe auf den Luxx Bilder nirgends ein Windwos Standardhintergrundbild. Und Asus kauft sich auch keinen gekla.... "fragwürdigen" Ebay. Außer sie wollen rechtlich Probleme mit Microsoft.

Was ist los mit dir, du gibt 2.50 € für ein OS aus??? Linux gibt es kostenlos, also für 0 €, NULL Euro. Mal ernsthaft, die 2,50€ würde ich mir dann auch noch sparen.
 
Ne, ich habe super geschlafen. Da steht hinter dem 8k HDR Werbedings "aktivieren Sie Windows jetzt". Konnte ich mir halt nicht verkneifen. Also ruhig Blut.

Lieber trollen als neben den Schuhen stehen btw. Schlecht geschlafen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Und warum sollte man Windows aktivieren für Demozwecke? Das ist doch keine geklaute Software.
ASUS mit dem geklauten Windows auf der Messe.
Sowas nennt man falsche Verdächtigungen.

Kommen wir lieber mal zum richtigen Thema

Die abgebildeten Monitore sind eindeutig nur für den beruflichen Profimarkt für ganz bestimmte Zielgruppen gedacht. Die Teile kosten so viel Kohle, das sich das so keiner zu Hause hinstellt, und selbst im beruflichen Kontext sicherlich nur Chefs hinstellen, die den Bezug zum Geld verloren haben.
Immer ist die Rede von noch genaueren Farben. Toll... Wozu? Damit die Werbung in der "richtigen" Farbe kommt, die dann eh keiner sieht, weil alle "falsche" Farben auf ihren Bildschirmen haben?
 
Damit die Werbung in der "richtigen" Farbe kommt, die dann eh keiner sieht, weil alle "falsche" Farben auf ihren Bildschirmen haben?
Das ist auch nicht richtig, alleine die Gesamtheit der Apple-Nutzer haben farbtreuesten Bildschirme in ihren Geräten, limitiert auf sRGB bei SDR-Inhalten, ein iPhone bietet zB nicht mal einen verfälschenden Dynamik-Modus.
 
"aktivieren Sie Windows jetzt".
Heißt nicht das Windows geklaut ist. Das heißt nur das kein Produkt Key eingegeben wurde und deswegen bekommt man die Meldung. Da wurde auf dem Lappi einfach nur schnell Irgend eine Windoof Version draufgebügelt. Da es nur Ausstellung Stück ist ist es auch Wurst.
 
Das ist auch nicht richtig, alleine die Gesamtheit der Apple-Nutzer haben farbtreuesten Bildschirme in ihren Geräten, limitiert auf sRGB bei SDR-Inhalten, ein iPhone bietet zB nicht mal einen verfälschenden Dynamik-Modus.
Männern können eh nur 16 Farben sehen :bigok: :bigok:
Was als Scherz gemeint ist, hat aber doch einen wahren Kern. Die meisten Menschen unterscheiden irgendwelche Farbunterschiede nicht ernsthaft, außer Frauen bei der Wandfarbe. Der normale Monitor von heute im 1000€ Bereich deckt auch den typischen Farbraum mehr als ordentlich ab. Die Unterschiede, von denen wir hier noch reden, sieht doch sowieso keiner so direkt. Aber ist auch egal. Innovation ist nie verkehrt. Vielleicht bekommen wir irgendwann mal auch einen Monitor, der flüssig vernünftige Farben darstellen kann mit HDR und co... - und nicht gleich einbrennt, wenn man den Monitor auch zum Arbeiten 10std im Windowsbetrieb laufen hat...
 
Whoops... da ich bin wohl der schlechte Troll. Sorry.

Falschinformation.
EuGH, 03.07.2012 - C-128/11
Vorsicht.
So wie ich das Urteil verstehe und ich bin definitiv kein Anwalt. Geht es darum das der Beschuldigte Gebrauchte Software inkl. Lizenz verkauft hat. Der Windows Key ist wohl je nach Aussage wohl auch eine Lizenz. Ich bin aber kein Anwalt um das Rechtssicher zu bewerten.
Denn die Frage die du als Käufer vor dem Kauf klären müsstest. Wäre von welcher Windows Version du den Schlüssel kaufst.
Meiner Meinung nach:
Bei einer reinen Endkunden Version, hast du Recht.
Systembuilder, würde ich auch noch sagen hast du recht.
OEM Version, fragwürdig, zu mindestens im Graubereich.

Auf it-nerd24 habe ich ein recht gute Zusammenfassung gefunden:
Der Handel mit gebrauchten Lizenzen ist zwar legal, allerdings erfordert er vom Händler eine umfangreiche Überprüfung. Dieser muss zum einen sicherstellen, dass es sich dabei um eine gültige und legale Lizenz handelt. Zum anderen ist es notwendig, zu überprüfen, ob die Software auf dem Gerät, auf dem sie bislang zum Einsatz kam, ordnungsgemäß deaktiviert wurde. Seriöse Anbieter erledigen diese Aufgaben jedoch zuverlässig, um sicherzustellen, dass sie ihren Kunden vollkommen legale Lizenzschlüssel anbieten.

Hier das Urteil vollstädig: https://www.damm-legal.de/eugh-gebr...re-die-im-wege-eines-downloads-erworben-wurde
 
Der Sinn von farbtreuen Monitoren ist der, dass man zumindest ein neutrales Ausgangsbild hat, aus dem dann jeder bunti TV zuhause machen darf, was er möchte. Wenn das Referenzbild schon verkehrt ist, hat kaum mehr einer die Chance, das "richtige" Bild zu bekommen.
 
Die Teile kosten so viel Kohle, das sich das so keiner zu Hause hinstellt, und selbst im beruflichen Kontext sicherlich nur Chefs hinstellen, die den Bezug zum Geld verloren haben.
Die tatsächlichen Preise sind aktuell nicht bekannt, oder hab ich was überlesen? Davon abgesehen kann Asus im Grunde verlangen was sie wollen, da es kaum Konkurenz gibt. Wenn du aktuell bei Geizhals nach 2880p und besser suchst und die Thunderbolt only Modelle rausfilterst, gibts nur diese drei Bildschirme:
NameGrößeAuflösungBildwiederholfrequenzPanelKontrast (statisch)Helligkeit
Samsung ViewFinity S9 S27C902PAU27"5120x288060HzIPS1.000:1600cd/m²
Dell UltraSharp U3224KBA31.5"6144x345660HzIPS Black2.000:1450cd/m²
Dell UltraSharp UP3218K31.5"7680x432060HzIPS1.300:1400cd/m²

Die Tests die ich zu diesen Bildschirmen gefunden habe bescheinigen einige Probleme, so dass ich aktuell lieber bei meinen low ppi 27" 1440p und 32" 2160p Bildschirmen bleibe. Je nach dem was die ASUS Teile kosten werden und wie sich der Markt bis dahin entwickelt, könnte ich mir die 5K und 6K Modelle für zu Hause vorstellen.
 
Der Sinn von farbtreuen Monitoren ist der, dass man zumindest ein neutrales Ausgangsbild hat, aus dem dann jeder bunti TV zuhause machen darf, was er möchte. Wenn das Referenzbild schon verkehrt ist, hat kaum mehr einer die Chance, das "richtige" Bild zu bekommen.
Es gibt nicht nur Bildschirme als Ausgabemedium. Bei allem was mit Druck zu tun hat, sei es Fotografen, Redakteure von Printmedien bis hin zu großen Druckereien ist es absolut üblich möglichst farbtreue und eben auch farbkalibrierte Monitore zu verwenden, damit das was man am Montior sieht auch möglichst dem entspricht was nachher aus dem Drucker kommt.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh