Aktuelles

Meine Erste Custom Kühlung Funktioniert das so ?

Miles2009

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
Moin Luxxer,

Mein erster Custom Loop steht an, ich plane im O11 Dynamic XL insgesammt 3 Radiatoren + Distroplate (Front)
hat da jemand erfahrung mit und kann mir sagen ob das Klappt und was ich ggf noch benötige ?

Folgende teile sind da bzw bestellt.

1X Distro Plate Byksky

2X EK Coolstream 360 PE https://www.caseking.de/EK-Water-Blocks-EK-CoolStream-PE-360-schwarz-WAEK-788.html?flxSmartSuggest=1
1X EK Coolstream 360 SE https://www.caseking.de/EK-Water-Blocks-EK-CoolStream-SE-360-WAEK-1108.html?tplview=desktop
1X EK Velocity D-RGB AMD Nickel https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...Nickel-Acryl-WAEK-1599.html?flxSmartSuggest=1
2X EK Torque 90grad adapter https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...hbar-schwarz-WAEK-1785.html?flxSmartSuggest=1
1x EK Quantum Torque HDC 16 6er Pack https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...Pack-schwarz-WAEK-1910.html?flxSmartSuggest=1
6x EK-HD PETG Tube 16/12mm Länge 500mm https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...Laenge-500mm-WAEK-1236.html?flxSmartSuggest=1
1X EK Leak Tester https://www.caseking.de/EK-Leak-Tes...ve-Luftpumpe-WAEK-1812.html?flxSmartSuggest=1
1X EK Spritzflasche https://www.caseking.de/EK-Water-Blocks-Spritzflasche-1000ml-WAEK-1423.html?flxSmartSuggest=1
3X Corsair QL120 https://www.caseking.de/Corsair-iCU...120mm-schwarz-LUCS-087.html?flxSmartSuggest=1
1X EK Quantum Torque Ablassventil https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...ventil-schwarz-WAEK-2079.html?tplview=desktop
2X EK Torque Adapter 45grad https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...=desktop#search:query=WAEK-17&tplview=desktop
4x EK Quantum Torque Verlängerung 14mm https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...F-14-schwarz-WAEK-1955.html?flxSmartSuggest=1
4X EK Quantum Torque HDC 16 Anschluss Grade https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...tube-schwarz-WAEK-1745.html?flxSmartSuggest=1
1X LianLi O11 XL Riser Kabel+ PCI Slot Blende https://www.caseking.de/Lian-Li-O11DXL-1-Riser-Card-PCI-Slot-Blende-GELI-821.html?flxSmartSuggest=1
1X EK Quantum Vector FE RTX 3090 D-RGB Black Special Edition https://www.caseking.de/EK-Water-Bl...cial-Edition-WAEK-2006.html?flxSmartSuggest=1

So jetzt meine Frage fehlt da noch was ?

Hatte gedacht die beiden 360 PE einmal Boden und Deckel und der 360 SE in der seite denke ein PE passt nicht, als lüfter sollen 9x Corsair 120QL da drauf. Reichen diese für eine Optimale Kühlung ?
Kennt einer die Distro Plate finde nicht wirklich was dazu, meistens wird ja die EK-Quantum Reflection PC-O11D XL D5 PWM D-RGB verbaut.

Notfalls werden nur 2 Radis verbaut 360 PE oben und unten würde das ggf schon reichen (RTX 3090) (R9 5950X) mom NZXT X62 und oft 75-80 Grad ab und an sogar 90 Grad

Danke für eure Zeit und Hilfe

Miles2009

 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mustang1978

Experte
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
2.138
Moin,
also sehe nicht, dass da ein Radiatorplatz in der Seite ist (wegen der Tiefe mit Lüftern wird rechts denke ich keiner reinpassen.
 

Ralle86

Urgestein
Mitglied seit
04.04.2009
Beiträge
8.473
Ort
Oldenburg (Oldb)
20201202_181127.jpg
So sieht das in dem Gehäuse aus, wenn 3 360er verbaut sind. Oben und an der Seite sitzt jeweils ein EK SE und unten ein EK PE.

Mit einem PE oben wird der Anschluss des Seitenradiators schwierig werden. Die Distro vorne passt noch, kein Problem.

Ich hab die Radiatoren innen rausgeworfen und bin auf eine externe Mo-Ra Lösung gegangen.
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.150
Mag jetz blöd klingen aber :

Das o11 (der brutkasten)
Ist hier schon für sein schlechtes Verhalten mit Wasserkühlung intern sehr bekannt.
Es gibt unzählige Threads zu dem Thema
Der Airflow ist einfach Käse und ich verspreche dir jetz schon das du am Ende eher traurig sein wirst als glücklich mit einer komplett internen Lösung in dem Case.

Würde dir das ganze mit der distroplate leider auch ein bisschen madig machen auch wenn es geil aus sieht ist die lauteste Variante die es gibt um eine Pumpe zu nutzen.

Sinnvol wäre es wie mein Vorredner schon erwähnt auf eine externe Lösung bei dem Case zu setzten weil alles andere einfach nur laut und heiß endet.

Desweitern Finger weg von dem ek Schrott
Die sind preislich mittlerweile einfach nur noch drüber fürs gebotene

Schau dich mal bei Watercool, Aquacomputer oder wenn es ganz günstig werden soll Bykski um.

Dieser Text ist nicht böse gemeint und beruht auf meiner Persönlichen subjektiven Meinung und Erfahrung mit dem Thema Wasserkühlung
 

Miles2009

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
Das hört sich aber alles nicht schön an, aber ich liebe das Gehäuse so geflasht hat mich bisher noch keins Optisch. Ganz anders als das Bequit Dark Base 900 Pro was ich voher hatte, da war der airflow ja auch Müll.
 

Regok

Experte
Mitglied seit
14.04.2018
Beiträge
371
Ort
Essen
Ist nen bischen Panikmache hier wegen dem 011, das Gehäuse funktioniert auch mit einer internen Wakü problemlos, natürlich gibt es bessere Gehäuse vom Airflow, aber für 99% der Nutzer ist das Dynamic vollkommen ausreichend. Externe Kühlung ist für den Normalnutzer eigentlich nie nötig, ich hab z.B. privat auch nen Threadripper, 3090 und anderen Kram in nem normalen Phanteks Evolv mit nem 360er und 240er (slim) und das läuft ohne Probleme und das Gehäuse hat sogar noch nen schlechteren Airflow als das Dynamic.
 

ZuckerKuss

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
780
Ort
Offenbach
Das Dynamic ist nicht so schlecht wie sein Ruf. Nutze das XL selbst in meinen zweitsystem, mit einem 5600X und einer 3090FE, die Temps sind völlig im Rahmen das Wasser wird mit knapp 38° auch nicht zu heiß, und die Lautstärke ist beim Zocken eh egal da Headset.

Auf dem Bild ist noch die 2070 Super drin.
Unten ist ein 45mm, Oben und an der Seite jeweils ein 30mm. Unten kommt die Luft rein, der Rest pustet sie aus dem Case.
 

Anhänge

  • Klein.jpg
    Klein.jpg
    142,4 KB · Aufrufe: 113

Sensabulatus

Profi
Mitglied seit
26.06.2020
Beiträge
87
"funktionieren" ist halt ein sehr subjektiver Begriff für eine Wasserkühlung.
Hier tummeln sich viele Enthusiasten, die minimale Temperaturen und minimale Geräuschkulisse bei maximaler Übertaktung von High-End-Hardware möchten...das bekommst du mit keinem Gehäuse intern geregelt.
Wenn du unbedingt ein möglichst kleines Delta zwischen Wasser- und Raumtemperatur haben und die letzten 0,5% Leistung aus deiner Hardware kitzeln willst, dann brauchst du eine externe Lösung.
Wenn du aber einfach "gute" Temps haben willst, es dir egal ist, ob dein Wasser nun 33 oder 38 Grad und deine GPU bei 40 oder 60 Grad unter Vollast läuft, dann reicht ein O11 XL mit Zugang zu Frischluft aus.

Bzgl. seitlichem Radiator:
Bei der EKWB Variante brauchst man wohl einen slim Radiator + slim-Lüfter, welches man dann beides in die rückseitige Kammer packt (https://www.reddit.com/r/watercooling/comments/ir6x0m/finally_finished_my_011_xl_build/)...bei der Byski Variante zeigen sie auch ein Bild mit Lüftern innerhalb der vorderen Kammer, also könnte es passen...eine DDC ist ja kleiner als eine D5 Pumpe. Der Unterschied zwischen 2 und 3 Radiatoren beim O11 soll aber eh nicht so groß sein.

Ansonsten:
Das lauteste Teil wird warscheinlich deine DDC Pumpe sein...triple 360mm Radiator + CPU + GPU ist eine Menge Widerstand; meine DDC macht ab 45% sehr nervige Geräusche, also nicht wundern.

Was noch fehlt ist eine Lüftersteuerung?!
Ich würde auch auf jedem Fall einen Temperatur, und gg. einen Flow Sensor empfehlen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Aquacomputer ("Octo" für die Steuerung und "High Flow 2" für Flow/Temperatur) gemacht. Die Lüfterkurve würde ich dann an der Wassertemperatur ausrichten.

PS:
Ich würde Acryl (PMMA) - Rohre nehmen...die verfärben sich nicht so schnell und sind im Notfall hitzebeständiger.

LG und viel Spaß!
 
Zuletzt bearbeitet:

Miles2009

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
habe einen Commander Pro reicht der net als lüfter steuerung ?
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.997
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Da würde ich einen 360er in die Seite packen und einen in den Deckel. Im Boden nichts damit da Frischluft ins Gehäuse reingesaugt wird.
Bringt ja nichts wenn man im Boden nen Radi hat der dann warme Luft ins Gehäuse haut die dann von den anderen Beiden Radiatoren angesaugt wird. Das kann nur Kontraproduktiv sein.
 

Miles2009

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
die frage ob meine schönen QL120 dann noch passen, soll halt einfach perfekt werden, wenn jetzt noch die 3090FE Aktiv Backplate dazu kommt bin ich bei über 1600€ alleine knapp 600 nur der 3090 Kühler schon krank wenn man drüber nachdenkt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

wie isn der so https://www.caseking.de/Bitspower-C...er-Nickel-Acryl-WACH-651.html?tplview=desktop
kostet wesentlich weniger und lieferbar.
 

Sensabulatus

Profi
Mitglied seit
26.06.2020
Beiträge
87
Commander Pro reicht auch, stand ja nur nirgens, dass du den hast ;)
Wenn du keinen dicken Flow-Sonsor nutzen willst, gibt es zumindest für die Temperatur auch günstige und unauffällige Sensoren.
Wieviel Platz da dann genau ist und ob es für QL12 reicht...vielleicht mal Byski anschreiben?

Und joar, custom Wasserkühlung ist nie günstig, aber dafür sieht sie toll aus und macht Spaß! :d
 

Miles2009

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
obwohl mir bei dem commander hart auf die nüsse geht das man nur 6 Lüfter steuern kann, da muss mann mit y kabel arbeiten. Ist das so ein akt ne Lüftersteuerung für 10 Lüfter zu entwerfen ?
Genau das gleiche bei den RGB max 6 lassen sich syncron betreiben.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.997
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
@Miles2009 Kauf dir lieber ein Gehäuse wo du zwei 480er /420er einbauen kannst
Da wird die Kühlung einfach viel besser sein

 

ZuckerKuss

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
780
Ort
Offenbach
WOW, Das Phanteks ist im Mittel vielleicht 3 Grad kühler...als ob das einen Unterschied für den Otto Normal wakü user macht.
Das XL ist ein gutes Case, keine Ahnung warum Hinz und Kunz es dauernd Schlechtreden?
Die meisten haben es mit Sicherheit nicht mal selbst getestes, und geben nur Foren gossip weiter.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.997
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Sorry aber das Phanteks ist bei Wakü einfach viel besser!
Beim Phanteks bekommt man wenigstens genug Frischluft für die Radiatoren rein und das ist Fakt!
 

ZuckerKuss

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
780
Ort
Offenbach
Ich habe zufällig beide hier, zwar nicht genau das Pro2 sondern das 719, was aber vom innneaufbau und Belüftung gleich ist.
Die Temps unterscheiden sich kaum sobald der Loop gesättigt ist.

Somit bin ich wohl einer der wenigen die Sagen können es macht kaum einen Unterschied, wenn man die Radis intern verbaut.

Die Idle wassertemps, sind bei gesättigtem Loop 28° im 719 und 30 Grad im XL. Unter Game last in Cyberpunk sind es 37° im 719 und 38° im XL und das bei Lüfter auf 600-700 Rpm und 21° Raum.

Soviel zum Thema mehr Fischluft bringt mehr....Beide Cases ziehn von Unten die Luft an, und Blasen sie über die anderen Öffnungen raus.

Damit bleibe ich bei meiner Aussage von weiter oben....für den "Normalen" Wakü User macht es keinen Unterschied.
Wenn mann die Hardware an der Leistungsgrenze betreiben will, bleibt einem nur eine Externe Lösung, um es Leise und Kühl zu bekommen.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.997
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Also in meinem Corsair 900D sind 3 Radiatoren drin.
2x480 und 1x 360 lasse ich nun nur die beiden 480er laufen@700Upm komme ich bei 23,6C° Zimmertemperatur nach einer halben Stunde auf 34,5C° Wassertemperatur und es Steigt nicht weiter an.
Die Gehäusetemperatur hat dann 26,7C°

Der Vorteil des Phanteks Pro2 sind die Öffungen. da kommt einfach viel mehr Luft rein wenn man die Radiatoren im Gehäuse nach draußen Blasen läst.
Die Ganze Front ist offen das bringt schon ordentlich was
 

Felix the Cat

Der mit SeLecT tanzt
Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge
22.338
Ort
An der schönen Nordsee.
Also ich habe aktuell das Phanteks 719 und wechsel nun auf das Corsair 7000D. Das Phanteks ist riesig hat aber dennoch viel zu wenig Platz für Netzteil, Kabel und eventuelle Lüftersteuerungen und das ist mega nervig. Dazu finde ich es auch nicht wirklich sehr hochwertig verarbeitet. Es ist schon gut, aber kein Vergleich zum z.B. Corsair 7000D.

Also zum Phanteks würde ich nicht raten. ;)
 

Miles2009

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
Ja das Corsair 7000D hatte ich mir auch schon angesehen, gefällt mir ganz gut aber dann gibts keine Distroplate, und diese gefällt mir eben auch sehr gut mal was anderes.
Naja muss jetzt mal gucken aber wird jetzt ernst die Teile sind seit Samstag da bin mal gespannt ob ich das überhaupt hinkriege. Am liebsten wäre mir jemand der da ahnung von hat und mir hilft, kommt net zufällig jemand aus dem Sauerland der das aus Freude am bauen für einen kleinen obolus machen würde :xmas: oder muss ich da selbst durch o_O
 

Sensabulatus

Profi
Mitglied seit
26.06.2020
Beiträge
87
Ja das Corsair 7000D hatte ich mir auch schon angesehen, gefällt mir ganz gut aber dann gibts keine Distroplate, und diese gefällt mir eben auch sehr gut mal was anderes.
Naja muss jetzt mal gucken aber wird jetzt ernst die Teile sind seit Samstag da bin mal gespannt ob ich das überhaupt hinkriege. Am liebsten wäre mir jemand der da ahnung von hat und mir hilft, kommt net zufällig jemand aus dem Sauerland der das aus Freude am bauen für einen kleinen obolus machen würde :xmas: oder muss ich da selbst durch o_O
Hmm also ich glaube am Ende hast du mehr Freude, wenn du das Ding selber zusammenbaust.
Wichtig nur:
Lass dir Zeit, les dir in Ruhe die Anleitungen durch und schau ein paar Videos dazu. Wenn du einen Leak-Tester nutzt, dann ist es fast unmöglich, da irgendwas mit Wasser kaputt zu machen. Erwarte nur nicht, dass Alles direkt beim ersten Versuch perfekt sitzt...selbst WaKü-Veteranen machen Fehler oder müssen eine vermeintlich einfache Biegung mehrfach versuchen.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.997
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Ja das Corsair 7000D hatte ich mir auch schon angesehen, gefällt mir ganz gut aber dann gibts keine Distroplate, und diese gefällt mir eben auch sehr gut mal was anderes.
Naja muss jetzt mal gucken aber wird jetzt ernst die Teile sind seit Samstag da bin mal gespannt ob ich das überhaupt hinkriege. Am liebsten wäre mir jemand der da ahnung von hat und mir hilft, kommt net zufällig jemand aus dem Sauerland der das aus Freude am bauen für einen kleinen obolus machen würde :xmas: oder muss ich da selbst durch o_O
Das Corsair 7000D wird na klar mega gut sein.
Meine erfahrung ist auf keinen Fall die Radiatoren so einbauen das man kalte Luft ansaugt und durch die Radiatoren ins gehäuse Pustet weil dann wirds im gehäuse schon enorm warm.
Ich habe das bei mir so gebaut das die Luft durch die Radiatoren nach draußen gepustet werden muss so hatt man sehr gute temperaturen im Gehäuse was na klar allen Komponeten Besonders dem RAM zu gute kommt.
Alles was irgendwie dem Luftfluss stört sollte man auch ausbauen z.B. Luftfilter sind absolute Effizienz Killer welche auf jeden fall raus müssen.
auch Lüfter bringen enorm viel.
Willste nen Rechner der nahezu lautlos ist mit ner Super Kühlung dann kann ich dir die Alphacool Susurro (haben null Nebengeräusche) ans herz legen weil diese laufen von 2,1-12V problemlos was ne Range von 400Upm-1800Upm bedeutet.


EDIT: GANZ WICHTIG!!
Ich habe den EK Velocity und du kannst die 16er Hardtubes nicht nutzen!! Die Anschlüsse haben 24mm Außendurchmesser und du kannst diese NICHT nebeneinander einschrauben da sie zu groß sind!

Grade mal nachgesehen der Lochabstand beträgt 25,5mm aber ich konnte keine 16er Hardtubeanschlüsse nebeneinander drauf bekommen.
Hmm ich habe die Alphacool gekauft gehabt da muss ich mal nachmessen!

EDIT2: grade nachgesehen ich habe diese :fresse2:

Daher kann das bei dir doch Passen also entwarnung 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

Miles2009

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
Passt aber.
 

Anhänge

  • IMG_20210815_222633.jpg
    IMG_20210815_222633.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 55
  • IMG_20210814_124227.jpg
    IMG_20210814_124227.jpg
    1 MB · Aufrufe: 54
  • IMG-20210814-WA0016.jpeg
    IMG-20210814-WA0016.jpeg
    853,5 KB · Aufrufe: 54

Xerwo

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2011
Beiträge
41
Das Corsair 7000D wird na klar mega gut sein.
Meine erfahrung ist auf keinen Fall die Radiatoren so einbauen das man kalte Luft ansaugt und durch die Radiatoren ins gehäuse Pustet weil dann wirds im gehäuse schon enorm warm.
Ich habe das bei mir so gebaut das die Luft durch die Radiatoren nach draußen gepustet werden muss so hatt man sehr gute temperaturen im Gehäuse was na klar allen Komponeten Besonders dem RAM zu gute kommt.
Alles was irgendwie dem Luftfluss stört sollte man auch ausbauen z.B. Luftfilter sind absolute Effizienz Killer welche auf jeden fall raus müssen.
auch Lüfter bringen enorm viel.
Willste nen Rechner der nahezu lautlos ist mit ner Super Kühlung dann kann ich dir die Alphacool Susurro (haben null Nebengeräusche) ans herz legen weil diese laufen von 2,1-12V problemlos was ne Range von 400Upm-1800Upm bedeutet.


EDIT: GANZ WICHTIG!!
Ich habe den EK Velocity und du kannst die 16er Hardtubes nicht nutzen!! Die Anschlüsse haben 24mm Außendurchmesser und du kannst diese NICHT nebeneinander einschrauben da sie zu groß sind!

Grade mal nachgesehen der Lochabstand beträgt 25,5mm aber ich konnte keine 16er Hardtubeanschlüsse nebeneinander drauf bekommen.
Hmm ich habe die Alphacool gekauft gehabt da muss ich mal nachmessen!

EDIT2: grade nachgesehen ich habe diese :fresse2:

Daher kann das bei dir doch Passen also entwarnung 😅
Ich baue auch grad mein System in das 7000 um. Eigentlich habe ich den Airflow wie folgt geplant:

Würdest du alle Lüfter rausblasen lassen? (auẞer den back lüfter)
1629062240536.png
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.997
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Ja würde alle rausblasen lassen. Den lüfter hinten kannste weglassen weil der würde den airflow eh nur Bremse. Am besten auch den Boden vom Gehäuse aufflexen damit genug Luft reinkommt.
 

Sensabulatus

Profi
Mitglied seit
26.06.2020
Beiträge
87
Ja würde alle rausblasen lassen. Den lüfter hinten kannste weglassen weil der würde den airflow eh nur Bremse. Am besten auch den Boden vom Gehäuse aufflexen damit genug Luft reinkommt.
Naja ich glaube nicht, dass man direkt den Boden wegflexen sollte für ein bisschen mehr Airflow o_O
Ich würde das Gehäuse erstmal in einem Stück lassen und die Temperaturen im Auge behalten...

Bezüglich der Lüfterrichtung:

Generell sagt man, dass Radiatoren immer Frischluft bekommen sollten, d.h. alle als Intake nutzen. Diese Meinung wird auch von der Mehrheit der erfahrenen Nutzer hier im Forum vertreten. Dadurch bekommt der PC schon aufgewärmte Luft, aber das ist kein Problem. SSD, Ram und Spannungswandler etc. werden in einer normalen Konfiguration nicht wirklich warm, so lange sie ein bisschen Luft abbekommen. CPU/GPU dagegen laufen durch die moderne Boost-Technologie immer so heiß wie sie können/dürfen, von daher zählt bei diesen Komponenten jedes Grad C°.

Viel Input hat noch den positiven Nebeneffekt, dass ein leicht positiver Luftdruck entsteht, welcher den Staub etwas abhält. Die Unterschiede sind hier allerdings nicht riesig, ein Radiator als Intake und einer aus Outtake geht auch völlig in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.997
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Naja ich glaube nicht, dass man direkt den Boden wegflexen sollte für ein bisschen mehr Airflow o_O
Ich würde das Gehäuse erstmal in einem Stück lassen und die Temperaturen im Auge behalten...

Bezüglich der Lüfterrichtung:

Generell sagt man, dass Radiatoren immer Frischluft bekommen sollten, d.h. alle als Intake nutzen. Diese Meinung wird auch von der Mehrheit der erfahrenen Nutzer hier im Forum vertreten. Dadurch bekommt der PC schon aufgewärmte Luft, aber das ist kein Problem. SSD, Ram und Spannungswandler etc. werden in einer normalen Konfiguration nicht wirklich warm, so lange sie ein bisschen Luft abbekommen. CPU/GPU dagegen laufen durch die moderne Boost-Technologie immer so heiß wie sie können/dürfen, von daher zählt bei diesen Komponenten jedes Grad C°.

Viel Input hat noch den positiven Nebeneffekt, dass ein leicht positiver Luftdruck entsteht, welcher den Staub etwas abhält. Die Unterschiede sind hier allerdings nicht riesig, ein Radiator als Intake und einer aus Outtake geht auch völlig in Ordnung.
Das kannste so machen wie du willst aber dennoch ist die variante von mir deutlich besser!
Habe das alles durch.
frage auch mal @TurricanM3 der hat den aufbau genauso gemacht.
Was andere user sagen juckt mich nicht da ich sowas selber getestet habe 😜
 

Pasn

Profi
Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
255
Muss auch eine Lanze für das O11 XL brechen. Wer noch mehr Airflow ohne mehr Drehzahl will, kann theoretisch an 3 Radiatoren Push + Pull (zb TX360 Radiatoren) machen. Braucht man aber nicht wirklich. Ich habe alle ausblasend montiert - da zieht es dir aber mehr Staub rein, weil er sich die Frischluft durch alle Ritzen holt. Ich habe zusätzlich an dem Radiator in der Seite Push + Pull, dadurch habe ich ein kaum nennenswertes Delta Raumtemp zu Casetemp.

6900xt + 5800x und meine Lüfter drehen beim Spielen zwischen 600-800rpm - die Arctic P12 sind da für mich nicht warnehmbar. Die könnten beim Spielen aber auch auf 5000 Touren laufen, weil das Spulenrasseln leider eh alles übertönt :/
 
Oben Unten