Aktuelles

[Sammelthread] Intel Z490 Mainboard Laberthread (LGA1200)

Van_De_Haas

Semiprofi
Mitglied seit
02.01.2020
Beiträge
149
Ort
Wien
Rocket lake soll noch für sockel 1200 erscheinen ? angeblich soll ja nächstes jahr sockel 1700 folgen... oder ist das nur gerücht?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Naennon

AMD-Fanboy
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
26.612
Ort
Euskirchen, NRW
ja Rocket Lake 1200
Mitte 2021 dann Alder Lake für 1700

exakt das was ich in meinem Post geschrieben habe
 

Van_De_Haas

Semiprofi
Mitglied seit
02.01.2020
Beiträge
149
Ort
Wien
Dann wird mit Adler lake das big little prinzip gurchgesetzt? und rocket lake wird noch mal ein Aufgebohrter refresh von dem jetzigen cpu ? is da schon was bekannt ? könnte vllt uns näher bringen
was es mit dem vollwertigen pcie 4.0 und m2 4.0 weiter geht :)
 

Mr. Blacky

Enthusiast
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
649
Ort
München
Boards ja, CPUs nein, also nein

Comet Lake war gedacht als PCIe 4.0 (16 Lanes) aber gabe Probleme
also kommt Z490 derzeit mit PCIe 4.0 ready (also nur effektiv 3.0), bis die richtige CPU (Rocket Lake) kommt

die Liste da oben zeigt Boards die 99,99999999999999% mit CPU Upgrade alle Features haben und Boards die evtl nicht alles haben
Ok das reicht mir, danke.
 

Naennon

AMD-Fanboy
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
26.612
Ort
Euskirchen, NRW
Dann wird mit Adler lake das big little prinzip gurchgesetzt? und rocket lake wird noch mal ein Aufgebohrter refresh von dem jetzigen cpu ? is da schon was bekannt ? könnte vllt uns näher bringen
was es mit dem vollwertigen pcie 4.0 und m2 4.0 weiter geht :)


genau

Alderlake wird 8+8 (8 Big und 8 Small Cores) in 10nm auf Sockel 1700
Rocket Lake wird 8/16 (Skylake 14nm +++ mit 10nm Architecture des Sunny Cove - mehr IPC) auf Sockel 1200
 

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.146
genau

Alderlake wird 8+8 (8 Big und 8 Small Cores) in 10nm auf Sockel 1700
Rocket Lake wird 8/16 (Skylake 14nm +++ mit 10nm Architecture des Sunny Cove - mehr IPC) auf Sockel 1200
*Cypress Cove, wohl eine Modifizierung der Willow Cove Arch von Tigerlake.
 

snakeeyes

Experte
Mitglied seit
02.12.2017
Beiträge
1.406
Ich bin ehrlich und gerade zu faul es nachzuschlagen, beim Apex XII sind die m2 lanes vom Chip auf dem dimm und die von der cpu auf den Boardanschlüssen oder war es genau andersherum 😅?
 

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.361
Ich hab’s VRM technisch 1a RAM OC bin ich nicht so überzeugt 4266 32GB bootet aber hab es noch nicht stabil bekommen... so ein gutes Board Top verarbeitet, Heatkiller IV passt ohne Probleme auf dieses Board👍
 

Van_De_Haas

Semiprofi
Mitglied seit
02.01.2020
Beiträge
149
Ort
Wien
Asus ROG boards besser? @ stiffmeister53 oder vllt mit einem anderen board bessere Erfahrung?
 

pipes

Neuling
Mitglied seit
08.04.2020
Beiträge
3
Bios very unstable on z490 unify, can't boot with CMD 1t. I hope can resolve the problem
 

mynx

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
2.693
Ort
Neubrandenburg
Ich hoffe jemand kann mir helfen. Beim ASUS Maximus XI Extreme Z390 hatte ich schon das Problem, dass das OLED nicht im BIOS deaktiviert werden konnte für den Fall, dass der PC runtergefahren ist. Da half nur Stecker ziehen.

Jetzt beim ASUS Maximus XII Formula Z490 habe ich das Problem mit dem OLED nicht mehr, da man es per BIOS Option für den runtergefahrenen PC ausstellen kann. Das funktioniert auch.

ABER:

Jetzt ist mein Problem, dass sich die LED-Beleuchtung des Boards am I/O-Shield bzw. rund um den PCI-E Slot 1 und den Chipsatz nicht deaktivieren lässt. Der runtergefahrene PC leuchtet noch immer - und dann stets in hässlichem rot. Es gibt extra eine Option dafür für den Ruhezustand sowie den Aus-Zustand zu wählen, ob "Aura off', "Stealth-Mode" usw. gelten soll. Aber faktisch wirken diese Einstellungen nicht. Egal was dort hinterlegt wird, der Mist leuchtet weiter. Nun stört mich das frohe weiterleuchten nicht vom Grundsatz her, sondern ich will schlicht verhinden dass die LED-Beleuchtung "abnutzt" :)

Und der durch Betätigen des Netzschalters erst wieder mit Strom versorgte PC braucht deutlich länger fürs Hochfahren bis Windows.

Also wie zur Hölle bekommt man diese Beleuchtung im runtergefahrenen Zustand nur deaktiviert? Ich will weder täglich den Netzschalter drücken noch die Steckdose ausschalten.

Ich hoffe jemand kann helfen. Es ist das neuste BIOS 0707 installiert. Ein alter BIOS will ich ohne Erfolgsgarantie nicht probieren.
 

Neon Knights

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
1.520

mynx

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
2.693
Ort
Neubrandenburg
@ Neon Knights

Alter! Du bist der Held der Stunde, des Tages, des Jahres. WOW - vielen herzlichen Dank! DAS war DER Grund. Endlich. Gäbe es ein Forumsverdienstkreuz, ich würde ich es dir sofort verleihen.

Da soll mal einer drauf kommen.....

20200923_214123.jpg
 

torti

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
265
Hi,
kann ich auf einem Z490 Board Arbeitsspeicher von einem Z 270 Board weiter nutzen? Ist ja auch DDR 4 - 2133.
 

snakeeyes

Experte
Mitglied seit
02.12.2017
Beiträge
1.406
Kannst du, aber sollte der echt nur 2133mhz haben stellt sich mir die frage was du mit z490 willst 😅
 

ralle_h

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.564
Ort
München
2133 MHz ist viel zu lahm für heutige Spiele und Anwendungen, das wäre schade um die schöne CPU. Würde zu mindestens 3600 MHz raten :wink:
 

paintapotheker

Experte
Mitglied seit
11.04.2014
Beiträge
117
Ort
Rinteln
Moin.

Habe mir für den Umstieg von X99 das Gigabyte Z490 Aorus Ultra bestellt.

Als alternative habe ich mir das Asus ROG Strix Z490-E Gaming ausgesucht.

Hinterher ist mir dann aufgefallen dass das Board kein DP bietet. Außerdem lese ich immer häufiger von schlechtem Bios Support bei Gigabyte. Eigene Erfahrung mit Gigabyte Produkten habe ich nicht. Mein letztes Asus Board liegt auch schon einige Jahre zurück.

Ich hoffe hier auf etwas Entscheidungshilfe, ob ich das Aorus behalten sollte oder doch auf das Asus wechseln.

CPU wird ein 10700K und RAM wird 16 GB G.Skill Trident Z DDR4-4400 CL19
 

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
31.462
Ort
Hoywoy(heimat)
laut GSKill Homepage ist der Ram aber nix für deine genannten Boards.
Hatte mit meinem Hero auch Probleme, 4400 Mhz ans Laufen zu bekommen, obwohl das XMP war. 4266 Mhz liefen aber.
Solltest dir das Z490 Unify anschauen, da laufen die 4400 Mhz garantiert. Hat aber auch keine Möglichkeit, die integrierte Grafik zu nutzen.
 

paintapotheker

Experte
Mitglied seit
11.04.2014
Beiträge
117
Ort
Rinteln
Ok. Habe in die QVL von Gigabyte und Asus geschaut und danach den RAM ausgesucht.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.298
Ort
Nehr'esham
Die G.SKILL QVL sind schon recht nützlich und meist verlässlicher als irgendwelche Angaben der MB Hersteller. Ist also gut möglich, dass du ein zwei Einstellungen manuell anpassen darfst oder den Takt etwas reduzieren... wenn das Board failed.
 

mynx

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
2.693
Ort
Neubrandenburg
@emissary42

Mit den 2 manuell anzupassenden Einstellungen meinst du die Spannung des IMC (Speichercontroller) der CPU in Gestalt der VCCSA und VCCIO oder? Echt interessant zu sehen wieviele RAM-Kits oberhalb von 3.600 Mhz, insbesondere aber ab 4.266 Hz aufwärts online nur deshalb schlecht bewertet werden, weil die Leute nur das XMP-Profil aktivieren und denken damit sei es getan. Dann ist die Rede davon, dass man nur 4.133 Mhz oder 4.000 Mhz stabil zum Laufen brachte und schwups gibts die schlechte Bewertung.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.298
Ort
Nehr'esham
Die Nebenspannungen sind ein häufiges Problem, weil sie nicht selten zu weit angehoben werden. Es muss aber nicht immer an ihnen liegen. Manchmal failed das MB auch einfach dabei die Subs für den hohen Takt noch selbst zu trainieren. Wenn man es sich zutraut, kann man versuchen alle Timings manuell auszuloten, bis das System zuverlässig startet und stabil läuft. Das ist aber schon etwas anspruchsvoller und erfordert auch ein gewisses grundlegendes Verständnis der Timings.

Viele schlechte Bewertungen in Preisvergleichen und Shops basieren auf falschen Kaufentscheidungen bei denen die Kompatibilität komplett missachtet wurde oder blauäugig Speicher gekauft wurde, der nur laut maximal unterstützter Speicherfrequenz Angabe des MB-Herstellers laufen "sollte" (Spoiler: diese wurde oft nur mit mit zwei Single Rank Modulen eines ganz bestimmten Typs erreicht/verifiziert). Wer ein DDR4-5100 Modell für 1000,- kauft und sich dann wundert, dass es auf seinem ehemals High End X99 oder TR4 System nicht Plug & Play per XMP läuft, ist eben einfach selbst Schuld.
 

paintapotheker

Experte
Mitglied seit
11.04.2014
Beiträge
117
Ort
Rinteln
Wollte nur mal eben Rückmeldung geben.

Der Speicher läuft bisher ohne Probleme mit X.M.P. Profil auf dem Aorus Board. Habe bisher aber auch nur Windows und ein paar Programme installiert, da mir noch eine neue Graka fehlt.
 

SOLDIER

Enthusiast
Mitglied seit
04.12.2004
Beiträge
3.902
Ort
In der Schweiz
Moin, kann mir jemand sagen ob es für das ASUS ROG Maximus XII Formula, Intel Z490 Mainboard - Sockel 1200 ein Water Block gibt? Wenn ja welcher würde da passen?
Also ich habe diesen hier auf meinem Bord am laufen:


Passt auf Sockel 1200 angenehm kühl Schraubmatrial ist alles dabei.

mfg
 

Benni64bit

Enthusiast
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
437
Hat hier jemand das Gigabyte Z490 AORUS Xtreme WF? Wie es da mit Oc Ergebnissen aussieht.
Eventuell ein Vergleich zwischen dem Asus z490 Formula XII kann mich da nicht so entscheiden. Kommt der 10900k drauf mit GSKILL 4400 32gb
 
Oben Unten